Blackout beim Leuchtfeuer der Freiheit

Ukraine Ein Bericht der New York Times über ein militärisches Kinder-Erziehungslager des Azov-Bataillons zeigt, wie ernst die Krise des Liberalismus ist
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die liberale New York Times hat bei vielen Intellektuellen in Europa hohes Ansehen. Eben dieses Blatt veröffentlichte nun ein Video über ein militärisches Ausbildungslager für ukrainische Kinder und Jugendliche, welches vom Asow-Batallion organisiert wird. Man hört Jugendliche sagen, "wir sind hier wie eine Familie", es gehe um "Freiheit" und "Patriotismus". Dass die Führer des Asow-Bataillons Rechtsradikale sind, welche die Überlegenheit der "weißen Rasse" predigen und ihren "Befreiungskrieg" bis nach Russland tragen wollen, wird in dem Video nicht erwähnt. Die Asow-Presseabteilung bedankte sich für den Bericht, wie der Ukraine-Experte Ivan Katchanovski ermittelte. "The New York Times follows the NBC in whitewashing the neo-Nazi background of the Azov regiment and its summer camp for children", schreibt der Professor aus Ottawa in seinem Facebook-Blog.

Wie man weiß, sehen auch die großen deutschen Medien in der Ukraine nur Patrioten aber keine Nazis. In den "Volksrepubliken" Donezk und Lugansk entdecken angesehne deutsche Medien wie der Deutschlandfunk dagegen haufenweise Folter, Zwangsarbeit und Faschisten, obwohl man selbst garnicht vor Ort war und dort nicht selbst recherchiert hat. Der westliche Liberalismus - so scheint mir - ist in Gefahr, dass er sich in sein Gegenteil verkehrt. Oder sehe ich zu schwarz?

09:36 21.07.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 12