Die Ukraine, Minenfeld für deutsche Medien

Konferenz im Bundestag Eine Veranstaltung der Linksfraktion zu "Medienfreiheit und Menschenrechten in der Ukraine" hatte prominente Teilnehmer. Doch große deutsche Medien berichteten nicht.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die von der Linksfaktion im Bundestag am 11. Juni im Bundestag veranstaltete Konferenz "Medienfreiheit und Menschenrechten in der Ukraine" war mit 120 Teilnehmern ein voller Erfolg.
An der Veranstaltung nahmen bekannte Politiker wie der ehemalige ukrainische Außenminister Leonid Koschara, der ukrainische Journalist und ehemalige politische Häftling Ruslan Kotsaba sowie die Linkspolitiker Andrej Hunko, Heike Hänsel, Zaklin Nastic und Stefan Liebich teil. Auf dem Podium saß auch Sabine Fischer, Leiterin der Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien in der Stiftung Wissenschaft und Politik (swp).
Trotz des aktuellen Themas und prominenter Namen berichteten die großen deutschen Medien nicht über die Veranstaltung. Besonders nach dem "Mord" des russischen Journalisten und Putin-Kritikers Arkadi Babtschenko scheint das Thema Ukraine für die großen deutschen Medien ein Minenfeld zu sein von dem man sich lieber fernhält.
Viele linke und Russland-freundliche Medien in Deutschland berichteten dagegen ausführlich über die Veranstaltung. Nur vom Neuen Deutschland fehlt bisher ein Bericht.
Hier meine kleine Presseschau mit Fotos, Interviews von ukrainischen Teilnehmern und Berichten über den Ablauf der vierstündigen Konferenz.

+ Foto-Reportage der Veranstaltung https://www.flickr.com/photos/linksfraktion/sets/72157697332507854/with/41837615265/
+ Olga Semtschenko (Vesti.ua) zum Schweigen von "Reporter ohne Grenzen" https://www.youtube.com/watch?v=_DvaHtBizKI
+ Ruslan Kotsaba (NewsOne) zum Schweigen Deutschlands https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=fTFmgmHouLI
+ Maria Janssen (RT deutsch) stellt Fragen an das Podium
https://www.youtube.com/watch?v=MMc_920ALQY
+ Ehemaliger Außenminister der Ukraine Leonid Koschara zur Unterdrückung der Russen in der Ukraine https://www.jungewelt.de/…/334099.zerstörung-der-vielfalt-k…
+ Bericht von Franziska Lindner (Junge Welt) https://www.jungewelt.de/…/334037.blinder-fleck-des-westens…
+ Bericht von Peter Nowak (Telepolis) https://www.heise.de/…/Fuer-Oppositionelle-gibt-es-in-der-U…
+ Vorbericht von Malte Daniljuk (Telepolis) zur Konferenz https://www.heise.de/…/Medien-in-der-Ukraine-Die-Schock-Str…
+ Bericht von Ilona Pfeffer (Sputniknews) https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180613321149965-meinungsfreiheit-linke-maidan/

+ Bericht von Innokenti Wischnewski (Komitee zur Rettung der Ukraine) http://antifashist.com/item/ulrih-hajden-molchanie-nemeckih-smi-o-prestupleniyah-v-ukraine-obyasnimo-germaniya-privela-poroshenko-k-vlasti.html#ixzz5IDJioiIi

10:56 16.06.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 39

Der Kommentar wurde versteckt