Suchen

1 - 25 von 38 Ergebnissen
Bettina Stark-Watzinger gefährdet Wissenschaftsfreiheit in beispielloser Weise

Bettina Stark-Watzinger gefährdet Wissenschaftsfreiheit in beispielloser Weise

Nahost Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger von der FDP hat prüfen lassen, ob sie Wissenschaftler wegen deren Eintreten für Versammlungs- und Meinungsfreiheit über den Entzug von Fördermitteln bestrafen kann

Palästina und die Meinungsfreiheit: Eine Universität ohne Protest ist tot

Palästina und die Meinungsfreiheit: Eine Universität ohne Protest ist tot

Kommentar Propalästinensische Protestcamps an der Humboldt-Universität wie an der Freien Universität in Berlin sind geräumt worden. Ebenso wie das erschreckt Ulrike Baureithel, Lehrbeauftragte an der HU, der Umgang der Besetzer*innen mit der Presse

Die Uni-Proteste wegen Gaza beeinflussen spürbar Joe Bidens Politik

Die Uni-Proteste wegen Gaza beeinflussen spürbar Joe Bidens Politik

Kommentar Die Proteste an den US-Universitäten gegen den Krieg im Gazastreifen breiten sich immer weiter aus. Kommt es zu einem Revival der Studentenbewegung wie einst 1969?

Deutschlands Universitäten: Campus der Neurotiker

Deutschlands Universitäten: Campus der Neurotiker

Hochschulen Bedroht eine „linksgrüne Hegemonie“ das akademische Leben? Oder ist Wissenschaftsfreiheit eine Chiffre für „neurechte Narrative“? Fest steht: Die Uni-Kultur muss auf die Couch. Eine Psychoanalyse

Digital ist billiger: Online-Veranstaltungen sind fatal für die Lehre

Digital ist billiger: Online-Veranstaltungen sind fatal für die Lehre

Wissenschaft Der unreflektierte Einsatz Künstlicher Intelligenz ist nur ein Problem der Lehre in den Gesellschaftswissenschaften. Der Trend zum Online-Studium ist gefährlich. Olivia Mitscherlich-Schönherr über die Folgen eines Endes der Präsenzseminare

Zwischen Dienstleistungsdenken und Aktivismus: Universitäten in der Krise

Zwischen Dienstleistungsdenken und Aktivismus: Universitäten in der Krise

Hochschule Credit Points, Module, „Kompetenzorientierung“: Der Bologna-Prozess war ein Desaster für die Bildung. Das Seminar ist nur noch selten ein Ort des Dialogs

Wissenschaftszeitvertragsgesetz: Ein Systemwandel sähe anders aus

Wissenschaftszeitvertragsgesetz: Ein Systemwandel sähe anders aus

Meinung Die Reform des Wissenschaftszeitarbeitsgesetzes zeigt vor allem, dass Hochschulen und Universitäten an kostengünstigen Helfertätigkeiten interessiert sind

Liebe Hanna: Werde Prof – oder raus hier

Liebe Hanna: Werde Prof – oder raus hier

Hochschule Wissenschaftler*innen brauchen Dauerstellen. Doch scheinen Unis nicht gewillt, den Konkurrenzdruck im Rennen um die Professur zu lockern

„Viele wollen sich einmischen“

Interview Silja Graupe gründete eine Hochschule, die den Gemeinsinn in die Wirtschaft bringt. Was hat es damit auf sich?

Zoomer cum laude

Zoomer cum laude

Erfahrungsbericht Nach der ersten Faszination machen sich gegen Ende des Digitalsemesters Ernüchterung und Sorgen breit. Am Wochenende gehen die Studierenden auf die Straße

Studieren und lehren in der Pandemie

EB | Studieren und lehren in der Pandemie

Sommersemester Online-Lehre und Distance Learning stellen Hochschulen vor immense Herausforderungen. Ein Blick in eine große deutsche Universität und die Probleme ihrer Fakultäten

Professorale Oligarchen, prekärer Mittelbau

Professorale Oligarchen, prekärer Mittelbau

Befristung Ein großer Teil der wissenschaftlichen Leistungen wird von befristet oder prekär Beschäftigten erbracht. Das schadet der Wissenschaft auf vielen Ebenen

Professoren im Streik

Großbritannien An den britischen Hochschulen wird um sichere Pensionsfonds gerungen

Die falsche Diskussion

Die falsche Diskussion

Bekenntniswissenschaft Wie liberal muss eigentlich ein religionspädagogischer Studiengang sein? Und ist das überhaupt die richtige Frage?

Was machst'n damit später?

EB | Was machst'n damit später?

Reizüberflutung Neue Menschen, neue Stadt, neue Anforderungen, neuer Lebensabschnitt. Eindrücke eines 20-Jährigen, den es aus Meck-Pomm nach Bielefeld zog, um Soziologie zu studieren

Menschen zu Knechten

Menschen zu Knechten

Reform Quatsch mit Bolognesesauce: Die Hochschule ist tot. Bürokraten haben sie umgebracht

Geregelte Abläufe

Hochschule Von Münkler bis Gomringer: Identitätspolitik schafft es in die Schlagzeilen. Aber ist das jetzt schon eine neue Studierendenbewegung?

Zukunft an der Ostsee

Zukunft Der Werdegang eines Syrers an der Uni Rostock zeigt Stärken und Schwächen der Integration an Hochschulen

Intellektuelles Prekariat

Intellektuelles Prekariat

Wissenschaft Lehrbeauftragte an Unis müssen sich oft mit lausigen Honoraren durchschlagen, teilweise liegt der reale Verdienst unter dem Mindestlohn

„Ökonomen verhindern einen Wirtschaftswandel"

Interview An der Cusanus-Hochschule werden alternative Wirtschaftsmodelle gelehrt. Die Professorin und Ökonomin Silja Graupe erzählt im Gespräch, warum das notwendig ist

Studiengebühren bleiben ungerecht

Bildung Das ifo-Institut hat entdeckt, dass eine Mehrheit der Bevölkerung für das Bezahlstudium ist. Aber nur, wenn man die Leute vorher mit gewissen Informationen versorgt

Im Namen der Ehre

Im Namen der Ehre

Universität Professoren kupfern bei ihren Studenten ab und schmücken sich dann mit fremden Federn. Kaum jemand wagt es, dagegen zu protestieren

Eine Sache der Gewohnheit

Eine Sache der Gewohnheit

Wissenschaft 80 Prozent aller Angestellten in Forschung und Lehre haben befristete Stellen. Dieser Wahnsinn muss korrigiert werden

Der Trainerfuchs

Hochschulen Die knackigste Kritik kommt von einem 70-Jährigen. Wie der Soziologe Richard Münch die Unilandschaft beobachtet

Müssen nur wollen

Konkurrenz Mit Förderprogrammen wie der „Dean’s List“ entstehen an den Universitäten abgeschottete Eliten