Der Kommunismus ist …?

Fragebogen Alice Hasters war gerade in Pakistan und ist zu 15 Prozent in Hamburg zu Hause
Der Kommunismus ist …?

Illustration: der Freitag

Sie studierte Journalismus in München und arbeitet für die Tagesschau und den RBB: Alice Hasters (geb. 1989 in Köln). Ihr Buch Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten, das schon in der 4. Auflage ist, kann man als das Buch der Stunde bezeichnen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

Was mögen Sie an Angela Merkel?

Ihr Durchhaltevermögen.

Welches Buch haben Sie zuletzt nicht zu Ende gelesen?

Viele, die ich zur Recherche brauchte.

Welchen linken Politiker, welche linke Politikerin bewundern Sie?

Als Journalistin versuche ich, keine Politiker*innen zu bewundern. Aber beeindruckt bin ich immer wieder. Zuletzt von Susanne Hennig-Wellsow und ihrer klaren Haltung gegen die Kemmerich-Wahl.

Würden Sie gerne öfter Fahrrad fahren?

Ja, brauche aber noch ordentliches Licht.

Zahlen Sie gern GEZ-Gebühren?

Das heißt doch jetzt Rundfunkbeitrag. Zahle ich gerne, ich bekomme schließlich was wieder in Form von Gehalt. Dank geht raus, an die Haushalte Deutschlands.

Welche Drogen sollten legalisiert werden?

Cannabis.

Darf man in Ihrem Schlafzimmer rauchen?

Nein. Aber wenn man am Fenster steht und es nur eine ist, dann ist es schon okay.

Wer oder was hätten Sie gerne sein mögen?

Tänzerin, Schauspielerin und/oder Psychologin. Oder Maya Angelou. Oder Mae Carol Jemison.

Ihr Leben wird verfilmt. Welche Schauspielerin sollte das tun?

Mich spielen? Zazie Beetz.

Sollte das generische Maskulinum abgeschafft werden?

Ja.

StudentInnen oder Studierende?

Beides ist okay.

Haben Sie ein Zeitungsabo?

Digitalabo der New York Times.

Wie viele Apps sind auf Ihrem Smartphone?

Ca. 100.

Und welche benutzen Sie am meisten?

Google Maps, die Bahn-App und Instagram.

Wenn Sie eine Zeitmaschine hätten, in welches Jahrhundert würden Sie reisen?

Für Schwarze Frauen eine schwierige Frage. Aber als Beobachterin nach New York in den 30ern, um mir die Schwarze Musik- und Literaturszene anzuschauen.

Ist die Lüge ein legitimes Mittel in der Politik?

Nur Höflichkeitslügen, wie: „Danke für Ihre Kritik“ oder „Ich freue mich, heute Abend hier zu sein“.

Offene Grenzen sind …?

... wünschenswert.

Sollte man Gehälter öffentlich machen?

Joa. Vielleicht wäre es schlauer, Steuerabgaben transparent zu machen. Muss noch mal drüber nachdenken.

Der Kommunismus ist …?

... wahrscheinlich umweltschonender als der Kapitalismus.

Welchen Song würden Sie auf die einsame Insel mitnehmen?

On the Low von Burna Boy.

Toskana oder Krim?

Toskana.

Sushi oder Schnitzel?

Sushi.

Welche Verschwörungstheorie halten Sie für wahr?

Dass das South African Institute of Maritim Research etwas mit der Ermordung von Dag Hammarskjöld zu tun hatte.

Sollte der Kapitalismus überwunden werden?

Muss, denke ich. Die Erde hält es schlicht nicht aus. Außerdem haben wir dem Kapitalismus Kolonialisierung, Versklavungshandel und ihre Kontinuitäten zu verdanken. Wer weiß, wie man die überwindet, ohne Kapitalismus zu überwinden, soll es mir sagen. Ich hab es noch nicht rausgefunden.

Gehen Sie zu sorglos mit Ihren Daten im Netz um?

Definitiv.

Kaufen Sie bei Amazon?

Wenn ich mein Zeitmanagement nicht im Griff habe, dann ja. Und Serien bei Amazon Prime schaue ich auch.

Waren Sie schon mal auf einer Demonstration?

Klaro.

Haben Sie Aktien?

Nein.

Wo haben Sie zuletzt Urlaub gemacht?

Ich war gerade in Pakistan.

Sind einige Ihrer besten Freunde Muslime?

Ja.

Wem würden Sie das Bundesverdienstkreuz geben?

Aminata Touré.

Ihr Lieblingsfilm?

Capernaum.

Welche Ausstellung haben Sie zuletzt besucht?

Die Biennale in Lahore, aber eher aus Zufall.

Jan Fleischhauer oder Margarete Stokowski?

Was ist das für eine Frage bitte? Margarete Stokowski natürlich.

Kaufen Sie im Bio-Laden?

Ja, aber nicht ausschließlich.

Wo ist Ihr Zuhause?

45 Prozent Köln, 40 Prozent Berlin und 15 Prozent Hamburg.

Wie möchten Sie sterben?

Angstfrei.

06:00 28.03.2020

Ausgabe 21/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare