Mawah – Als Ebola in unser Dorf kam

Webdoku Ebola ist fast vollständig aus der Berichterstattung verschwunden, doch die Spuren bleiben. Hier erzählen Liberianer selbst, wie das Virus ihr Leben verändert hat

Die Webdoku „Mawah – Als Ebola in unser Dorf kam“ ist ein intimes Porträt eines liberianischen Dorfes und seiner Bewohner. In der allgemeinen Berichterstattung über Ebola in Westafrika wurde oft die "Vogelperspektive" eingenommen. In dieser Webdoku erzählen die Liberianer selbst, wie sie Ebola erlebt haben und das Virus ihr Leben verändert hat. Es sind sehr persönliche Geschichten über Verlierer und Helden, Hilflosigkeit und Nächstenliebe, Verzweiflung und Versöhnung. In einem Zusammenspiel aus einfühlsamen Texten, animierten Collagen und exklusivem Bild-­ und Videomaterial, ergänzt durch Hintergrundinformationen, erzählt das Webprojekt die ganze Geschichte der Ebola-Epidemie und legt Mechanismen offen, die auch für das Verständnis künftiger Epidemien relevant sind.

>> Hier geht es zur Webdoku

Trailer

FILM

EBOLA – Das Virus überleben enstand zusammen mit der Webdoku und erzählt den Kampf der Liberianer gegen Ebola, intim und unmittelbar. Mehr als zwei Monate verbrachten der Regisseur Carl Gierstorfer und die Journalistin Laura Salm-Reifferscheidt in Liberia. In dieser Zeit öffneten sich ihnen die Menschen auf eine Weise, die dem Film eine ungesehene Innenansicht auf die Ebola-Epidemie verleiht. In dem Film werden Aspekte der Epidemie und Probleme im Kampf gegen Ebola sichtbar: Pick-up Trucks statt Krankenwagen, Fußmärsche in den Wald statt Medicopter- Flüge, eine Zeltstadt anstatt eines Krankenhaus-Komplexes – das ist die Realität vor Ort. Aber auch: liberianische Krankenschwestern, die gut ausgebildet monatelang Doppelschichten arbeiten sowie Menschen, die alles verloren haben und dennoch bereit sind zu vergeben.

Trailer zum Film

Carl Gierstorfers Dokumentarfilm Ebola: Das Virus überleben, wird am 12. Januar 2016 bei ARTE um 22:35 Uhr aussgestrahlt. Mehr Informationen gibt es auf der Facebook-Seite und der Webseite: Ebola – Das Virus überleben

RADIO PODCASTS

Im Radio Gbarnga wurde während der Hochzeit des Virus' die Bevölkerung in Liberia mit zentralen Informationen versorgt und Aufklärung betrieben. Diese Sendungen von 2014 sind nun als Ebola Reportsretrospektiv als wöchentliche Podcasts zu hören und geben Einblick in die Situation vor Ort.

Eine Webdoku von Mareike Müller & Laura Salm-Reifferscheidt, Illustrationen: Eugen Schulz

Buch & Konzept Mareike Müller, Laura Salm-­Reifferscheidt, Idee & Kamera Carl Gierstorfer, Collagen & Art Direction Eugen Schulz, Webdesign, Programmierung & Insite Animation Florent Martin, Animation Anna Caroline Arndt, Infografiken Felix Bangert, Schnitt Marcel Ozan Riedel, Produzentin Antje Boehmert, Redaktion ARTE Future Katja Dünnebacke, Nicola Hellmann, Aurélie Marx Redaktion SWR Bernd Seidl

Die Webdoku entstand begleitend zu Carl Gierstorfers Dokumentarfilm Ebola: Das Virus überleben

Produziert von DOCDAYS Productions in Koproduktion mit SWR, in Zusammenarbeit mit ARTE. Unterstützt vom PULITZER CENTER ON CRISIS REPORTING

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

06:00 21.12.2015
Geschrieben von

Ausgabe 39/2020

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare