Jobcenter-Kurs zur De-Qualifizierung

Hartz IV Unsinniger gehts kaum: Jobcenter veranstaltet De-Qualifizierung Kurse für Akademiker
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wir staunten nicht schlecht, als uns eine Leserin auf einen "ganz besonderen" Kurs des Jobcenters Osterode im Harz für Erwerbslose aufmerksam machte. Zunächst waren wir davon ausgegangen, dass es sich um einen „schlechten Scherz“ handeln muss. Niemand kann ernsthaft daran arbeiten, gut ausgebildete Menschen zur De-Qualifizierung zu drängen, um aus ihnen "wieder echte Männer" zu machen. Anscheinend doch, wie sich nach einer kurzen Überprüfung herausstellte.

Ein „Dozententeam“ des Jobcenters Osterode bietet in den Räumlichkeiten der Volkshochschule Osterode einen „De-Qualifizierungskurs“ für Erwerbslose mit einem akademischen Abschluss an. So heißt es in der Beschreibung des „Intensivkurs 01.0413, Seite 25/60“:

„Ein akademischer Abschluss oder gar eine Promotion kann beim Zugang zu bestimmten Berufen, beispielsweise als Bauhelfer, eine große Einstellungshürde sein. In diesem Kurs versuchen wir, durch Erlernen eines zielgruppenspezifischen Vokabulars, angepasste Kleidung und gezielte Verhaltensänderungen auch aus promovierten Geisteswissenschaftlern wieder echte Männer zu machen."

Ein entsprechender Kurs für Frauen soll zusätzlich auch noch in Vorbereitung sein. Unser Prädikat: „Dümmer geht’s nimmer“! (sb)

_________________________

Mit freundlicher Genehmigung des Autors und der Redaktion aus folgender Quelle:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-kurs-de-qualifizierung-von-akademikern-9001163.php

1. Update: Da der Kurs angeblich am ersten April 2013 starten soll, kann es sich auch um einen verfrühten (und böswilligen) Aprilscherz handeln. Wir haben daher bei der VHS angefragt und um eine Stellungnahme gebeten. Bis jetzt noch ohne Antwort. Wir berichten weiter. (sb)

Sie auch Kommentar unten von Maike Hank 26.10.2012 | 10:05

2. Update 26.10.2012: Auf Anfrage bestätigte uns die Volkshochschule, dass es sich bei dem "De-Qualifizierungskurs" um einen verfrühten Aprilscherz handelt. Demnach wird dieser Kurs auch nicht vom örtlichen Jobcenter angeboten. Es sei eine Tradition der VHS, Aprilscherz-Kurse in seinen Programmheften zu platzieren. Der Eindruck war für uns dadurch entstanden, weil das Logo des Jobcenters Osterode auf gleicher Angebotsseite des Programmheftes stand. Auch hielten wir es aus Erfahrung nicht für völlig abwegig, dass in der Tat ein solcher Kurs angeboten wird, nachdem zahlreiche Betroffene bereits von sogenannten Supermarkt-Einkaufs-, Häckel- oder Singekursen berichteten, die sie unter Androhungen von Sanktionen antreten mussten. In der Realität werden zudem Hartz IV Bezieher mit akademischen Hintergrund nicht selten unter Androhungen von Sanktionen in Bauhelfer-Jobs "vermittelt". Wir halten den Aprilscherz daher für nicht gelungen.

Quelle: wie oben angegeben -:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-kurs-de-qualifizierung-von-akademikern-9001163.php

14:42 25.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

GEBE

Von der Gewalt, die alle Wesen bindet, befreit sich der Mensch, der sich überwindet.
GEBE

Kommentare 27

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community