Frage an Ströbele wg. Schröders Geständnis

Abgeordnetenwatch .de hat folgende Frage von mir an das MdB Christian Ströbele in der Sache Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder und dessen Völkerrechtsbruch Selbstanzeige angenommen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Abgeordnetenwatch.de hat folgende Frage von mir an das Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) Hans- Christian Ströbele in der Sache Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder im Zusammnehang mit dessen Völkerrechtsbruch Selbstanzeige im Fall seines KOSOVO Einsatzbefehls 1999 für die deutsche Bundeswehr im Rahmen des NATO- Kommandos ohne UNO- Mandat angenommen.

Alles Weitere später, wenn eine Antwort vom MdB DIE GRÜNEN Hans- Christian Ströbele vorliegt.

Siehe dazu meinen Blog:

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/gerhard-schroeders-selbstanzeige/@@view#1395752693672064

JOACHIM PETRICK 19.03.2014 | 16:19 63

Gerhard Schröders Selbstanzeige wg. Kosovo

Völkerrechtsbruch Gerhard Schröder liefert, trotz Androhung eines "Maulkorbs" durch DIE GRÜNEN, in Fragen seines Völkerrechtsbruches im Kosovo 1999, Geständnis in der ZEIT- Matinee ab

Gerhard Schröders völkerrechtlich neue Kleider

siehe:

http://gerhard-schroeder.de/2014/03/09/matinee-der-wochenzeitung-zeit/

Gerhard Schröders Völkerrechtsbruch Geständnis ab Minute 47.50

Siehe weiter meine Frage an das MDB Hans- Christian Ströbele bei:

http://www.abgeordnetenwatch.de/hans_christian_stroebele-778-78513.html

http://www.abgeordnetenwatch.de/frage-778-78513--f419071.html#q419071

Frage zum Thema Internationales
08.04.2014
Von:

Sehr geehrter Christian Ströbele,

am 9, März 2014 hat der Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder im Verlauf der 47 Minute einer ZEIT Matinee zum Rechtskonsrukt der Selbstanzeige gegriffen und, expressis verbis dokumentiert, erklärt:

"Natürlich ist das, was auf der Krim geschieht, etwas, was auch Verstoß gegen das Völkerrecht ist. Aber wissen Sie, warum ich ein bisschen vorsichtiger bin mit dem erhobenen Zeigefinger? Das will ich Ihnen gerade sagen. Weil ich es nämlich selbst gemacht habe, gegen das Völkerrecht verstoßen."
( gerhard-schroeder.de )
Gemeint war von Gerhard Schröder die militärische Intervention im Kosovo 1999 unter deutscher Beteiligung ohne UNO- Mandat

Damals 1999 befanden sich DIE GRÜNEN in einer Regierungskoalition mit der SPD.

Hat Bundesanzler Gerhard Schröder 1999, wider besseres Wissen über das Völkerrecht, DIE GRÜNEN und alle SPD Mitglieder des Deutschen Bundestages zu Komplizen in Tateinheit seines Völkerrechtsbruches gemacht?, wenn ja, wie kann dann heute unser Rechtsstaat angemessen mit einem solchen Geständnis eines ehemaligen Bundeskanzlers umgehen?

Denken DIE GRÜNEN darüber nach, denken Sie darüber nach, Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder in welcher Form auch immer öffentlich zur Verantwortung für sein Geständnis eines eigenen Völkerrechtsbruchs 1999 zu ziehen und sei es durch eine Anklage gegen ihn beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag?

Mit freundlichem Gruß
Joachim Petrick

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/glueckwunsch-gerhard-schroeder-wird-70
JOACHIM PETRICK 07.04.2014 | 23:55
Glückwunsch!, Gerhard Schröder wird 70

https://www.freitag.de/autoren/joachim-petrick/schluss-mit-dem-russischen-jammersyndrom
JOACHIM PETRICK 29.03.2014 | 02:46
Schluss mit dem russischen Jammersyndrom!

13:56 09.04.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Joachim Petrick

Aktuelles: Meine sichere Route- Refugee-Airlift - Petition "Luftbrücke für Flüchtlinge in Not" an die MdBs des Bundestages erhofft Debatte
Joachim Petrick

Kommentare 19

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community