Die Grundeinkommens - Woche (44/2018)

Grundeinkommens-News Einmal wöchentlich kommentieren wir hier neue Ereignisse zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen". Ein Service von denkfabrik-grundeinkommen.de
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eingebetteter Medieninhalt

>

Baukje Dobberstein berichtet über die

Interdisziplinäre Konferenz zum Grundeinkommen in Freiburg

>>

Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke sagt auf einem Gewerkschaftskongress:

Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Offenbarungseid. Eine Gesellschaft gesteht sich damit ein, dass sie Menschen nicht mehr in Arbeit bringen kann. Die Abhängigkeit vom Staat ist eine Art der Entmündigung.

Sascha Liebermann antwortet kurz und prägnant:

„Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Offenbarungseid“…

Interessant auch das Kommentargeschehen auf Twitter zu der Aussage von Luckes. Da gibt es fast nur Contra. Müsste den Gewerkschaftsführern eigentlich zu denken geben.

>>>

Am 20.11. veranstaltet die Heinrich-Böll-Stiftung in Dresden eine Diskussion:

Das Bedingungslose Grundeinkommen: Zukunftskonzept oder Ende des Sozialstaats?

Dabei ist unter anderem GRÜNEN-Vorsitzender Robert Habeck. Es dürfte interessant sein, welche Position zum BGE die GRÜNEN aktuell vertreten.

Diese Übersicht wird zusammengestellt von

Denkfabrik Grundeinkommen

Hier finden Sie den Beitrag der Vorwoche

14:05 05.11.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Klaus Fürst

Es ist die unüberwindliche Irrationalität, die dem Menschen den Ausgang aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit versperrt.
Klaus Fürst

Kommentare 1