Pionierinnen in Pankow

Wanderausstellung Es gibt immer mal wieder so schöne Momente, in denen Inhalt und Form sich zu einer harmonischen Einheit zusammenfinden.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Schon vor vielen Jahren entstand unsere Ausstellung"... der Zukunft ein Stück voraus. Pankower Pionierinnen in Politik und Wissenschaft.

Sie stellt Frauen vor wie Regina Jonas, die erste Rabbinerin der Welt, Cecile Vogt, Mitbegründerin der modernen Hirnforschung oder die Näherin Agnes Wabnitz, die sich energisch für die Interessen von Arbeiterinnen einsetzte und viele andere, deren Lebensumfeld in Pankow war.

Damals gab es lange Debatten darüber, wie mit welchen Mitteln und in welcher Form unser Projekt verwirklicht werden sollte. Ich dachte hin und wieder: Muss das sein ... so lang und breit über jedes Detail. Und als die Ausstellung dann fertig war, dann sah ich ein: Es musste sein. Die Gestalterin Hanne Sommer hat wunderbare Arbeit geleistet.

Die Ausstellung war schon an verschiedenen Plätzen zu sehen: Günstige und ungünstigere. Heute – im Rathauscenter Pankow - war es perfekt. Gerade die kommerzielle Werbeumgebung, das hervorragende Licht und der rege Publikumsverkehr sind die optimale Umgebung für diese Schau.

Eingebetteter Medieninhalt

Eingebetteter Medieninhalt

Mir kam das in den Sinn, weil wir kürzlich auch - neben der Debatte um sexistische Werbung - ein bisschen über Werbung im allgemeinen debattiert haben.

Ab heute ist die Ausstellung vierzehn Tage zu sehen .

15:16 02.05.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Immer mal wieder, aber so wenig wie möglich
Magda

Kommentare 2