Sabine_Schmidt

Studierte Philosophie, Germanistik, Theaterwissenschaft. Als Journalistin und Theaterkritikerin tätig, u.a. für das Freigeist-MagZine.
Sabine_Schmidt

>>I hate my Fear<<

Theaterkritik Der französische Choreograph Jérôme Bel erarbeitet gemeinsam mit den Schauspieler*innen von Theater Hora eine außergewöhnliche Kennenlernrunde: >>Disabled Theater<<.

WELTPARLAMENT – Demokratie für alle & alles?

Theaterkritik Der Regisseur Milo Rau und das International Institute of Political Murder inszenierten an der Schaubühne Berlin vom 3.-5.11.2017 eine Generalversammlung.

>>Die Revolution stirbt<<

Theaterkritik Regisseur Milo Rau und das Ensemble der Schaubühne Berlin transportieren mit der Inszenierung >>LENIN<< ihr Publikum in die ehemalige Sowjetunion.

HUMANNATION! – BE PROUD OF YOURSELF

Theaterkritik Kunterbunte Selbstverteidigungstruppe >>ROMA ARMEE<< trifft auf die Gorki-Regisseurin Yael Ronen.

Opfer auf der Anklagebank

Theaterkritik Das Kollektiv Bühne für Menschenrechte verarbeitet dokumentarisch im Kammerspiel >>Die NSU Monologe<< auf eindrucksvoll und einfühlsame Weise drei Morde des NSU.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Theaterkritik Regisseur Thomas Ostermeier adaptiert den autobiografischen Roman >>RÜCKKEHR NACH REIMS<< von Didier Eribon.

IM- und EXPORT MIT DER WARE MENSCH

Theaterkritik Regisseur Kay Voges begibt sich mit dem Recherchekollektiv CORRECT!V in der Inszenierung >>DIE SCHWARZE FLOTTE<< auf die Suche nach dem Schmuggelnetzwerk im Mittelmeer.

VULVA BEI DER GEGENÜBERSTELLUNG

Theaterkritik Das Kollektiv Frauen und Fiktion bringt mit >>LUST<< einen Diskurs über die Sexualität der Frau performativ auf die Bühne.

Pollesch wirft wieder mit Zigaretten um sich

Theaterkritik Die Diva René Pollesch sorgt mit ihrem Twitteraccount in der Performance René Pollesch #Twittergott von Sophia Hembeck und Svenja Reiner für ziemlich viel WG-Chaos.

Was gibt es heute zu essen?

Theaterkritik In der Märchen-Inszenierung „Hans im Glück“ von Reto Finger kreiert das Theaterkollektiv aufBruch und die Insassen der JVA Plötzensee eine surreale Gegenwart.