Suchen

1 - 25 von 139 Ergebnissen

B | Heideggers Ringen mit der Apokalyptik

Heidegger Traum Tod Heidegger rang in dem Jahrzehnt zwischen 1909 und 1919 mit dem Katholizismus, der ihm keinen Spielraum für sein Denken zu bieten schien.

B | Til Schweiger stimmt nachdenklich

Filmkritik "Die Hochzeit" ist der neueste Klamauk von und mit Til Schweiger. Es gäbe nichts daran zu meckern, wäre der Film 30 Minuten kürzer.
Der König kann gehen

Der König kann gehen

Instanzen Gremliza, Goetz, Prinz Harry: Die Helden lassen uns im Stich. Aber brauchen wir noch Menschen, zu denen wir aufschauen?
Wenn die Lebenden nicht von den Toten lassen

Wenn die Lebenden nicht von den Toten lassen

Israel Will man das Land verstehen, sollte man seinen Umgang mit den Verstorbenen in Augenschein nehmen. Ein Essay der Soziologin Eva Illouz

B | RECHT UND GERECHTIGKEIT, Überreichtum

Demokratiephilosophie ÜBERREICHTUM (PLATO) / EXZESSIVER REICHTUM                      UND DIE FRAGE NACH DER DEMOKRATIE RECHT UND GERECHTIGKEIT ARMUT REICHTUM DEMOKRATIE
„Wir Marionetten“

„Wir Marionetten“

Interview Wie geht man mit dem Tod nahestehender Menschen um? C. Juliane Vieregge hat Prominente dazu befragt

Der Panzer bricht auf

Buch Martin Simons erzählt davon, wie eine plötzliche Krankheit alles verändert

Volle Pulle Leben

Kino Das Glück ist launenhaft in Russell Harbaughs „Love After Love“
Tod im Abendland

EB | Tod im Abendland

Podcast Eine Sendung über Gewalt, Tod und Trauer
Himmel und Erde

Himmel und Erde

Die Helikoptermutter Denkt unsere Kolumnistin an ihr Jahr 2018 zurück, kommt sie nicht daran vorbei, auch über den Tod nachzudenken

Untotensonntag

Geister In Romanen hat das Comeback aus dem Jenseits Konjunktur und erhöht unseren Lesegenuss. Warum ist das eigentlich so?

B | Hartz IV - Sanktionen bedeuten Lebensgefahr!

Hartz IV hat getötet! Viele wollen es nicht wahrhaben, und doch: Hartz IV hat Todesopfer hervorgebracht - hat die Gesellschaft verängstigt. Hartz IV bedeutet Hunger, Angst und Armut für alle!
Wie ein Mensch versank

Wie ein Mensch versank

Porträt Daniel Kaiser-Küblböck ist über Bord gegangen. Mit ihm verabschiedet sich auch der Zeitgeist der 2000er Jahre

Was hilft im Mittelmeer?

Leben und sterben lassen Jede Woche prallen Welten und Weltanschauungen aufeinander, wenn Jakob Augstein und Nikolaus Blome aktuelle Geschehnisse reflektieren

Skelette in der Wüste

USA Tausend Kilometer lang ist der massive Grenzzaun zu Mexiko bereits. Der Weg an ihm vorbei führt oft genug in den Tod
Die anderen gewinnen immer

Die anderen gewinnen immer

Nachruf Die Hoffnung landet im Irrenhaus. Zum Tod des großen Regisseurs Miloš Forman (1932 – 2018)

Tschö, Melodie & Rhythmus

Musikmagazin Der Letzte knipst das Rotlicht aus. Das Popkritik-Überbleibsel aus DDR-Zeiten verabschiedet sich erneut vom Zeitschriftenmarkt
Brennendes Versagen

Brennendes Versagen

Justiz Ohne politischen Druck wäre der Tod Oury Jallohs längst ungeklärt zu den Akten gelegt worden

Ein Genosse mit Einstecktuch

Nachruf Elmar Faber machte Aufbau zum wichtigsten Verlag der DDR und führte ihn in die neue Zeit
Geschwiegen, vertuscht und gelogen

Geschwiegen, vertuscht und gelogen

Justizskandal Wie die Polizei im Fall Oury Jalloh den Rechtsstaat sabotiert

1977: Unglücklich gestürzt

Zeitgeschichte Der schwarze Bürgerrechtler Steve Biko stirbt in Südafrika nach einem Folterverhör. Jahrzehnte später gestehen fünf Beamte ihre Schuld – und bleiben straffrei
1997: Einiges Tränenreich

1997: Einiges Tränenreich

Zeitgeschichte Nach dem Tod von Prinzessin Diana hat deren Idealisierung fast sakrale Züge. Die Monarchie setzt erst auf erhabene Distanz, schaltet dann jedoch auf mehr Volksnähe um
Der Ungebärdige

Der Ungebärdige

Nachruf Zum Tod des Filmemachers Egon Günther (1927 – 2017)
Ihr Tod bricht Tabus

Ihr Tod bricht Tabus

Nachruf Die Top-Mathematikerin Maryam Mirzakhani entsprach so gar nicht dem Klischee, das im Westen von Iranerinnen existiert