Teheran

Nahost: Noch veranstalten die USA und Iran ein Schattenboxen

Nahost: Noch veranstalten die USA und Iran ein Schattenboxen

Analyse Die Militärschläge gegen Stellungen von Milizen in Syrien, im Irak und Jemen sind vom US-Wahlkampf Joe Bidens nicht zu trennen. Sie sollen Aktionsfähigkeit beweisen, Entschlossenheit demonstrieren und gleichzeitig Mäßigung signalisieren

Israel/Iran: Eine Schlagabtausch ist wegen der US-Wahlen kaum denkbar

Israel/Iran: Eine Schlagabtausch ist wegen der US-Wahlen kaum denkbar

Eskalationsszenario Eine militärische Konfrontation mit Israel könnte am Ende das Schicksal der Islamischen Republik besiegeln. Doch wird die Regierung um Benjamin Netanjahu eine Zuspitzung nur suchen, wenn sie die USA sicher an ihrer Seite weiß

Es lebe Mahsa Amini! Der Iran könnte ein modernes Land sein

Teheran Seit dem Tod von Mahsa Amini hat eine Protestwelle das Land erfasst: Zuvor war die 22-Jährige von der Sittenpolizei verhaftet worden, weil sie ihr Kopftuch nicht vorschriftsgemäß trug. Warum das Mullah-Regime trotzdem nicht gestürzt wird

Wie der Ukraine-Krieg die Allianz zwischen Russland, Iran und Türkei befördert

Wie der Ukraine-Krieg die Allianz zwischen Russland, Iran und Türkei befördert

Teheran-Gipfel Das Treffen zwischen Wladimir Putin, Ebrahim Raisi und Recep Tayyip Erdoğan zeigt: Zwischen ihren Staaten gibt es Interessen, von denen sich einvernehmlich zehren lässt

Die Realpolitik ist das Vorbild

Spionage Die hochgelobte israelische Serie geht in die 2. Staffel. „Teheran“ ist aktuell eine der spannendsten TV-Serien, die von der Realpolitik gespeist werden

Der große Verlierer

Der große Verlierer

Iran Für Teheran ist der Ausgang des Krieges zwischen Armenien und Aserbaidschan ein Desaster – auch weil er die Diskriminierung der turkstämmigen Bevölkerung offenbart

Gelassene Ruhe

Gelassene Ruhe

Weltoffen Wer Iran bereist, erlebt neugierige Menschen und ein Land, das sich äußerem Druck nicht beugt

Quereinsteiger Iran

Quereinsteiger Iran

Nahost Im Persischen Golf tobt ein asymmetrischer Wirtschaftskrieg

Besser Feinde als beste Freunde

Besser Feinde als beste Freunde

USA Trump legt gern Feuer, lässt es aber ungern auflodern

Krieg der Stellvertreter

Krieg der Stellvertreter

Iran Greifen die USA an? Milizen der Region bereiten sich auf den Ernstfall vor

Von Martin Chulov | The Guardian
Säulen stehen zusammen

Säulen stehen zusammen

Irak Die Annäherung zwischen Bagdad und Teheran ist für die US-Eskalationsstrategie ein wunder Punkt

Benommen im Smog

Lyrik Nora Bossong streift durch Amtsstuben, zitiert Enzensberger und findet die Sehnsucht in einem Taxi in Teheran

Trumps wahres Kalkül

Trumps wahres Kalkül

USA/Iran Eine Aufkündigung des Atomabkommens durch Washington würde die Erosion der westlichen Gemeinschaft weiter vorantreiben. Es ist mit einem subtileren Vorgehen zu rechnen

Mrs. World

Merkel-Reise Die Kanzlerin hat sich für eine Partnerschaft mit Saudi-Arabien verwendet. Dies als Parteinahme für einen Player im nahöstlichen Krisenbogen zu werten, ist nicht verkehrt

40 Jahre später

Rückkehr Sohrab Shahid Saless hat 1974 den Iran verlassen und in der BRD Filme gedreht. Die laufen jetzt erstmals in Teheran

In den Startlöchern

Iran Die junge Generation in den Metropolen der Islamischen Republik sehnt sich nach mehr Freiheit. Viele führen ein Doppelleben zwischen Scharia, Social Media und Sex

Teheran underground

Nicht in Berlin Sobald sich in Irans Hauptstadt die Türen schließen, wird die Metro zum mobilen Basar. Je verschleierter die Verkäuferinnen, desto provokativer die angebotene Unterwäsche

Veto ohne Vetomacht

Veto ohne Vetomacht

Israel Premier Netanjahu torpediert nicht nur ein Atom-Abkommen, sondern auch die amerikanische Außenpolitik

Alle Macht dem Wagnis

Alle Macht dem Wagnis

Iran/USA Das Agreement von Lausanne bringt zwei Staaten einander näher, die sonst so gut wie nichts vereint

Rückkehr der Verdammten

Rückkehr der Verdammten

Syrien Für die US-Regierung sind entkrampfte Beziehungen mit Damaskus und Teheran kein Tabu mehr. Die große Anti-IS-Koalition wirkt Wunder

Kompromiss statt Kotau

Kompromiss statt Kotau

Atomgespräche Die Nuklearverhandlungen mit dem Iran werden bis zum März 2015 verlängert. Das zeigt, wie sehr sich ein Weg Strecken kann, an dessen Ziel alle ankommen sollen

Mursis verbaler Sprengstoff

Mursis verbaler Sprengstoff

Naher Osten Mohammed Mursis Verurteilung des syrischen Regimes auf dem Gipfel der Blockfreien in Teheran verstärkt die Isolation des Gastgebers und den sunnitischen Zusammenhalt

Von Simon Tisdall | The Guardian