Suchen

1 - 25 von 210 Ergebnissen
Deutschlands Universitäten: Campus der Neurotiker

Deutschlands Universitäten: Campus der Neurotiker

Hochschulen Bedroht eine „linksgrüne Hegemonie“ das akademische Leben? Oder ist Wissenschaftsfreiheit eine Chiffre für „neurechte Narrative“? Fest steht: Die Uni-Kultur muss auf die Couch. Eine Psychoanalyse

Ibsens „Gespenster“ als Oper am Staatstheater Meiningen: Zum Nachdenken verführt

Ibsens „Gespenster“ als Oper am Staatstheater Meiningen: Zum Nachdenken verführt

Bühne Vor 138 Jahren begründete die Aufführung in Meiningen den Ruhm von Ibsens Familiendrama „Gespenster“. Nun kehrt es ans Staatstheater Meiningen zurück – als Oper. Die Regie enttäuscht, doch der Musik gelingt es, zum Nachdenken zu verführen

Westlicher Liberalismus in der Krise: Narzisstisch und selbstgerecht

Westlicher Liberalismus in der Krise: Narzisstisch und selbstgerecht

Diskurs Der westliche bürgerliche Liberalismus scheint unfähig, sich selbst und die Welt aus den Augen der anderen zu betrachten. Damit offenbart er die eigene Schwäche – und schadet am meisten sich selbst

„Das rote Buch der Abschiede“ von Pirkko Saisio: Finnische Tochter ihrer Klasse

„Das rote Buch der Abschiede“ von Pirkko Saisio: Finnische Tochter ihrer Klasse

Roman Pirkko Saisio wurde in eine Arbeiterfamilie geboren, entfernte sich aber immer weiter von ihrem Herkunftsmilieu: „Das rote Buch der Abschiede“ bildet den Abschluss ihrer autofiktionalen Trilogie. Eine Begegnung mit der Autorin

Philosophin Isolde Charim: „Narzisstische Funktionsweisen sind in den Alltag eingegangen“

Philosophin Isolde Charim: „Narzisstische Funktionsweisen sind in den Alltag eingegangen“

Interview Wie tief ist der Narzissmus in unseren Alltag eingedrungen? Ist er wirklich das Signum unserer Epoche? Ja, sagt die Wiener Philosophin Isolde Charim, ihr Kollege Konrad Paul Liessmann kann das so nicht stehen lassen

Verändert Therapie-Jargon die Art und Weise, wie wir über uns selbst sprechen?

Verändert Therapie-Jargon die Art und Weise, wie wir über uns selbst sprechen?

Psychologie Begriffe wie „triggern“, „toxisch“ und „narzisstisch“ werden heute in ganz alltäglichen Gesprächen gebraucht. Ist das nur Psychojargon oder nützliches Werkzeug in einer komplizierten Welt?

Von Eleanor Morgan | The Guardian
Nach dem Sturm: Frankreich kippt und die illiberale Falle schnappt zu

Nach dem Sturm: Frankreich kippt und die illiberale Falle schnappt zu

Bestandsaufnahme Präsident Macron meidet vorerst jede umfassende, selbstkritische Aufarbeitung der Revolte in den Vorstädten. Andere nicht: Ultrarechte sehen Frankreich „durch fremde Horden“ besetzt. Eine Welle des Rassismus geht über das Land hinweg

„Goldhammer“ porträtiert rechten Influencer Marcel Goldammer: Ich sind viele

„Goldhammer“ porträtiert rechten Influencer Marcel Goldammer: Ich sind viele

Dokumentarfilm Pablo Ben Yakov und André Krummel porträtieren mit „Goldhammer“ erneut eine umstrittene Figur: Marcel Goldammer, schwuler Sexarbeiter im Ruhestand, der in Israel zum Judentum konvertiert ist und nun für die AfD in Berlin-Neukölln kandidiert

Warum so viele junge Männer Andrew Tate lieben

Warum so viele junge Männer Andrew Tate lieben

Meinung Mein Cousin war einer der jungen Männer, die die Mischung aus Motivationstraining und toxischen Botschaften des Social-Media-Stars anzog. Wieso wir das nicht pauschal ablehnen, sondern versuchen sollten, die Gründe dafür zu verstehen

Von Sasha Mistlin | The Guardian
„Sick of Myself“ von Kristoffer Borgli: Ätzende Sozialkritik

„Sick of Myself“ von Kristoffer Borgli: Ätzende Sozialkritik

Kino In Kristoffer Borglis Regiedebüt „Sick of Myself“ tut eine Frau wirklich alles, um beachtet zu werden. Über einen gnadenlosen Blick auf die Sucht unserer Zeit

Aus dem Inneren einer Schweizer Luxus-Klinik: Wo sich Milliardäre therapieren lassen

Aus dem Inneren einer Schweizer Luxus-Klinik: Wo sich Milliardäre therapieren lassen

Reportage Für die Ultra-Reichen reicht reguläre Therapie nicht aus. Bei psychischen Problemen wie Alkohol- oder Drogenmissbrauch bieten Luxus-Kliniken wie Paracelsus Recovery in Zürich konzentrierte Einzeltherapie und vor allem Diskretion

Von Sophie Elmhirst | The Guardian
Soziologe Philipp Staab: „Wir können die Welt höchstens reparieren“

Soziologe Philipp Staab: „Wir können die Welt höchstens reparieren“

Interview Der Soziologe Philipp Staab sieht das Ende der Selbstentfaltung gekommen und damit eine Gesellschaft, die Anpassungsleistungen abverlangt. Ein Gespräch über Urlaubsflüge und den ausgetrockneten Rhein, Freiheit und Vergesellschaftung

Xavier Giannolis Balzac-Adaption „Verlorene Illusionen“: Fake News vergangener Zeiten

Kino Kontroversen und Enten: Die Balzac-Verfilmung „Verlorene Illusionen“ von Xavier Giannoli zeigt den Medienbetrieb der 1820er Jahre in Paris. Zuschauer:innen dürfen sich wundern, wie wenig sich doch seitdem verändert hat

„Die Kaiserin“: Koketter Widerstand

Netflix Die Kaiserin Sissi erlebt gerade eine Renaissance. Auch Netflix will mitmischen und dem 50er-Jahre-Kino-Bild etwas entgegensetzen. Hält die Serie, was sie verspricht?

Nordstream-Anschlag: Radosław Sikorskis ungebetene Hypothesen

Pipeline Der polnische Ex-Außenminister – hochintelligenter, ambitionierter Exzentriker – hält die USA für den Urheber der Anschläge auf die Nordstream-Pipelines. Er huldigt ihnen für eine „kleine Sache, die freut“. Wer ist Radosław Sikorski?

Nicht einfach nur Protestpartei

Nicht einfach nur Protestpartei

Partei Kein Zufall: Mit einer neuen Studie kann belegt werden, dass heutige AfD-Hochburgen sehr häufig in Gebieten liegen, in denen die NSDAP einst stark war. Was sind die Gründe dafür?

Nils Melzer: Bei Assange versagen im Westen Rechtsstaatlichkeit – und die Medien

Julian Assange Nils Melzers Job bei den Vereinten Nationen war es, auf Folter hinzuweisen. Das tat er im Fall Assange. Doch weder die Regierungen noch die Medien reagierten – bis heute

Skandal-Roman „Yoga“: Luxusproblem Depression

Skandal-Roman „Yoga“: Luxusproblem Depression

Selbstkasteiung In Frankreich gab es einen Skandal um diesen Roman des Bestseller-Autors Emmanuel Carrère. „Yoga“ ist nun auf Deutsch erschienen

Lebe völlig ungeniert

Post-Privacy Datenschutz interessiert die wenigsten, obwohl alle ahnen, dass hier Gefahr für unsere Gesellschaft lauert. Was tun? Ein radikaler Vorschlag

„Blöd sind immer die Anderen.“

Weltuntergang Adam McKays Katastrophenfilm „Don’t Look Up“ ist hochkarätig besetzt, vergeudet sagenhaft viel Talent und ist ein Paradebeispiel für das, was gegenwärtig so schrecklich nervt

„Krise der Wahrheit“ von Peter Trawny: Die große Illusion

Philosophie Falschinformationen sind im Internet allgegenwärtig und führen zu gesellschaftlichen Verwerfungen. Der Theoretiker Peter Trawny schreibt über diese „Krise der Wahrheit“. Dabei gerät manches allzu pauschal

Leicht ist schwer

Film Detlev Bucks „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ aalt sich in der Opulenz vergangener Zeiten

„Auf Twitter wird toxisch kommuniziert“

„Auf Twitter wird toxisch kommuniziert“

Im Gespräch Immer öfter schwappt Zwist aus den sozialen Netzwerken auch in die Politik. Wie schlimm ist das eigentlich? Bernd Stegemann und Nils Markwardt streiten

Wenn Frauen hassen

Prequel Im Disney-Film „Cruella“ bekommt die Bösewichtin der „101 Dalmatiner“ eine Ursprungsgeschichte

Heult doch!

Heult doch!

S.O.S. Nach 13 Monaten Pandemie sind die meisten mit den Nerven am Ende. Jammern ist keine Lösung. Oder vielleicht gerade?