Suchen

1 - 25 von 455 Ergebnissen

Mütter ficken & Feminismus

Rap, Sexismus und Zensur Wie zwei Rapperinnen das von Sexismus getränkte Rap-Game mal ordentlich aufräumen.
Maike Kohl-Castorf

Maike Kohl-Castorf

Theater Das war nur ein Moment: Der lange Abschied von der Volksbühne am Berliner Rosa-Luxemburg-Platz, deren Größe bleiben wird - wegen und trotz des scheidenden Intendanten

Nationaltheater Reinickendorf

IMMERSION In einer Halle am Berliner Eichborndamm dauerperformen Vegard Vinge und Ida Müller mit Baumeister Solness erneut einen ganz speziellen Splatter-Ibsen

Nachlass - Pièces sans personnes

IMMERSION Rimini-Protokoll versuchen in einer videoakustischen Rauminstallation dem persönlichen Vermächtnis verschiedener Menschen nach ihrem Tode näher zu kommen

Limits of Knowing

IMMERSION Die interdisziplinärere Kunstausstellung "Limits of Knowing" kämpft im Martin-Gropius-Bau mit der Nichterkennbarkeit der Welt
„Für immer und Dich“

„Für immer und Dich“

Theater Frank Castorf und die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz verabschiedeten sich mit letzten Vorstellungen und einem Straßenfest vor dem Theater
Lange Nacht der Autorinnen

Lange Nacht der Autorinnen

AUTORENTHEATERTAGE KARTONAGE von Yade Yasemin Önder und YOUR VERY OWN DOUBLE CRISIS CLUB von Sivan Ben Yishai bei der Langen Nacht der Autorinnen im Deutschen Theater Berlin

DARK STAR

Theater René Pollesch surft zum letzten Mal in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz zum Sound der Beach Boys auf der kalifornischen Psychedelic-Welle

Höcke im Off

Bühne Alle spielen – 120 Profis und Amateure verwandeln den Dresdner Theaterplatz mit einem Stück von Peter Handke und begeistern
MONDPARSIFAL ALPHA 1-8 ERZMUTTERZ DER ABWEHRZ

MONDPARSIFAL ALPHA 1-8 ERZMUTTERZ DER ABWEHRZ

Wiener Festwochen Jonathan Meese holt bei den Wiener Festwochen seinen vom Bayreuther Wagnerclan verhinderten Parsifal nach

Gesprächige Tote

Volksbühne Frank Castorf nimmt mit der Sterbensinszenierung „Ein schwaches Herz“ zum zweiten Mal Abschied

OBSESSION

Wiener Festwochen Ivo van Hoves Visconti-Adaption mit dem britischen Hollywoodstar Jude Law kann künstlerisch wenig überzeugen
AGORA

AGORA

Wiener Festwochen Robert Misik führt ein politisches Mitmach-Projekt mit Gästen zum Thema Demokratie im Wiener Schauspielhaus auf

Heidi Klum frisst den Brexit

Bühne Beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens dreht sich alles um den Dramentext und sein visionäres Potenzial
Die Früchte aus Peymanns Garten

Die Früchte aus Peymanns Garten

Bühne Am Berliner Ensemble versteigerte der scheidende Intendant die Reste des Fundus. Sein Blick nach vorn im Zorn galt der Berliner Politik
Biermann raus

Biermann raus

Eklat 1961 gründete Wolf Biermann das Studiotheater "bat". Nun wurde er zur Wiedereröffnung „ganz bewusst“ nicht eingeladen – weil er sich kritisch zur Linken äußerte
Was der Kurator leicht übersieht

Was der Kurator leicht übersieht

Volksbühne Berlin Eigentlich ist in der Debatte alles gesagt worden. Deshalb ist dies ein Versuch, sie zu verstehen

Die Vernichtung

Theatertreffen Autorin Olga Bach und Regisseur Ersan Mondtag mit ihrer formschönen Stückentwicklung beim Finale des 54. Theatertreffens

Real Magic und Five Easy Pieces

Theatertreffen Vermeintlich kleine internationale Off-Theater-Produktionen von Forced Entertainment und Milo Rau begeistern beim 54. Theatertreffen in Berlin
Phädra

Phädra

Premierenkritik Am Deutschen Theater Berlin erstarrt Stephan Kimmigs Racine-Inszenierung im kleidsamen Scham-Affekt.

Über den eigenen Schatten springen

Lyrik Rufen Kraftklub mit ihrem Song "Fenster" zum Selbstmord auf? Eine Analyse.

Theaterträume in der Mauerstadt

Bühne Über das deutsch-türkische Stück „Blackout“ im Berliner „Tiyatrom“

"Ermittelt gegen Nazis"

NSU-Monologe dieses Theaterstück lässt erahnen, was den NSU-Opfern und ihren Angehörigen in Deutschland angetan wurde.

Drei Schwestern - Die Borderline Prozession

Theatertreffen Die 54. Ausgabe des Berliner Theatertreffens begann mit einer modernen Tschechow-Überschreibung von Simon Stone und einem medialen Totaltheater von Kay Voges

Brahms aus vollen Rohren

Leistungsschau Nie war die Theaterlandschaft zwischen Hamburg und Zürich so bunt und vielfältig. Warum aber ebbt die Kritik nicht ab?