Suchen

1 - 25 von 157 Ergebnissen
Ein einziges Schicksal

Ein einziges Schicksal

Flucht/Migration Seit vier Jahren recherchiert der Journalist Fabrizio Gatti zum „Schiffbruch der Kinder“. Aus einer Arbeit gegen die Gleichgültigkeit ist auch ein Film geworden
Reden wir über Menschenhandel

Reden wir über Menschenhandel

Flucht/Migration Das große Thema der „Schließung der zentralen Mittelmeerroute“ blendet die Gewalt gegen Refugees aus: Mord, Vergewaltigung, Versklavung. Und Organhandel

An die Kette gelegt

Flucht im Mittelmeer Das Schiff Iuventa des Vereins Jugend Rettet bleibt in Italien beschlagnahmt. Was die Entscheidung bedeutet.
Gewehre statt Brot

Gewehre statt Brot

G5-Sahel Die Berliner Suche nach Geldgebern für eine neue Kampftruppe im Sahel umweht ein Hauch Kongokonferenz. Eine Analyse
Vorbild oder Feigenblatt?

Vorbild oder Feigenblatt?

Humanitäre Korridore Die Schließung Europäischer Grenzen für Flüchtlinge und Migranten weckt das Interesse an einem Pilotprojekt der Gemeinschaft Sant'Egidio in Italien. Ein Debattenbeitrag

„Grausamkeit in ihrer extremsten Form“

Flucht/Migration Anklage und Appell von Joanne Liu, Präsidentin von Médecins sans Frontières International, nach ihrem Besuch libyscher Lager für Flüchtlinge und Migranten
Vom Kopf auf die Füße

Vom Kopf auf die Füße

Debatte Das Thema Flüchtlinge wird im Wahlkampf mit überzogener Dramatik, falschen Grundannahmen und wenig konkreten Vorschlägen diskutiert. Das sollte sich ändern

Die ganz andere Seite

Dokumentarfilm Mit „Als Paul über das Meer kam“ begleitet Jakob Preuss eine Flucht nach Deutschland – aus seiner Perspektive
Die Jahrhundertaufgabe

Die Jahrhundertaufgabe

Flucht und Tod Europa muss seine Wirtschaftspolitik mit Afrika auf eine faire Basis stellen und den Menschen dort eine Perspektive geben

Spitzel an Bord

NGO Die Quellen für die Ermittlungen gegen Humanitäre Hilfsorganisationen wie "Jugend Rettet" aus Teltow werden immer dubioser.

"Identitäre" bedrohen Journalisten

Rechtsextremismus Auf letzter Strecke wollen es die selbsternannten „Europaverteidiger“ noch einmal wissen.

Erneuter Überfall auf die "Golfo Azzurro"

Flucht Gestern Abend ist das Rettungsschiff von Proactiva Open Arms zum zweiten Mal in zehn Tagen einem Überfall der sogenannten libyschen Küstenwache ausgesetzt gewesen.
Ein menschenverachtender Pakt

Ein menschenverachtender Pakt

Flucht Die EU toleriert das Sterben im Mittelmeer nicht nur – sie provoziert es. Und lässt Libyen die Drecksarbeit erledigen
„Das nächste Mal schießen wir!“

„Das nächste Mal schießen wir!“

Flucht Warum stellen NGOs ihre Bemühungen, Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten, vorläufig ein?
„Der Regierungswahnsinn muss gestoppt werden“

„Der Regierungswahnsinn muss gestoppt werden“

Interview Zwischen Libyen und Italien stehlen sogenannte Engine-Fischer die Motoren von Geflüchteten-Booten. Der Fotojournalist Erik Marquardt hat sie dabei beobachtet
Das Ende der Party

Das Ende der Party

Flucht Nicht die freiwilligen Retter im Mittelmeer sind schuld an Migration. Es ist der Lebenswandel von Europas Spaßgesellschaft
"Unsere Motivation ist, Menschen zu retten"

"Unsere Motivation ist, Menschen zu retten"

Interview "Jugend Rettet" birgt Flüchtende aus dem Mittelmeer. Mitbegründer Titus Mokenbur im Gespräch über den Verhaltenskodex für private Retter und Europas Verantwortung
Fluchtursachen bekämpfen?

Fluchtursachen bekämpfen?

Syrien Der mögliche Einmarsch der Türkei in Syriens Norden zeigt, dass die deutsche Politik von vornherein auf den falschen Akteur gesetzt hat, um Fluchtursachen zu bekämpfen
Zwischen Asylrecht und Staatsraison

Zwischen Asylrecht und Staatsraison

Medien Für Migrationsthemen gibt es jetzt eine eigene Zeitschrift: „Z'Flucht“. Das Projekt ist in Deutschland einzigartig bisher und steht unter enormem Erwartungsdruck
Ohne Gewissen

Ohne Gewissen

Kommentar Dem Tod ausgelieferte Schutzsuchende, zerrissene Familien, Deals mit Menschenleben: Eine kurze Bilanz zur Asylpolitik des 18. Deutschen Bundestages.

"Emigranten - das heißt doch Auswanderer"

Brecht aus dem Exil Am 28. Februar 1933 flüchtete Bertolt Brecht nach Prag. Spätere Stationen waren Wien, die Schweiz, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland. 1941 schließlich die USA.

Chronik der Gefühle

Reduktion In Aki Kaurismäkis trübseliger Retrowelt kommt mit der „Anderen Seite der Hoffnung“ Realität an
Ein Jahrhundert voller Gewalt

Ein Jahrhundert voller Gewalt

Literatur Unaufgeregt erzählt Antonio Ortuño in „Madrid, Mexiko“ von Migration, Mord und Rache. Ihm gelingt das Kunststück, das Leben dreier Generationen auf 200 Seiten abzubilden

Georgisches Drama "Hostages"

Berlinale 2017/Panorama Der georgische Regisseur Rezo Gigineishvili (Jahrgang 1982) hatte laut Berlinale-Katalog schon einige Publikumserfolge in seiner Heimat und in Russland.
Lafontaine liegt falsch!

Lafontaine liegt falsch!

Menschenrechte Der Politiker kritisiert in einem Interview in der "Welt" scharf die Asylpolitik seiner Partei. Doch damit liegt er falsch und spielt der AfD in die Hände