Suchen

1 - 25 von 190 Ergebnissen
Die Klassenclowns kalauern wieder

Die Klassenclowns kalauern wieder

Musik Das neue Album der Ärzte versucht den Klamauk in stürmischen Zeiten. Ist das noch Punk oder schon peinlich?
Dornige Chancen für alle

Dornige Chancen für alle

Pop The Screenshots veralbern das neoliberale Subjekt und schaffen eine Seltenheit: kluge Gitarrenmusik aus Deutschland
Es kratzt und rauscht

Es kratzt und rauscht

Porträt Joy Denalane macht Soul und soll immer wieder über Diskriminierung reden. Ihr Album „Let Yourself Be Loved“ erscheint nun bei Motown
Pogo hinter Stacheldraht

Pogo hinter Stacheldraht

Subversiv Viel konnte man schon lesen über den Punk in der DDR. Nun kann man ihn endlich (wieder) hören
Als der Größenwahn in den Pop einzog

Als der Größenwahn in den Pop einzog

1986 Die Band Sigue Sigue Sputnik war offen kommerziell und absolut nicht authentisch. Nun wird ihr Debütalbum neu aufgelegt
„Ich bleibe eben bei den Dramen hängen“

„Ich bleibe eben bei den Dramen hängen“

Porträt Gisbert zu Knyphausen wuchs als Spross einer Adelsfamilie auf, lernte Musiktherapie und besingt nun seine eigene Schwermut
Alles Event, alles egal

Alles Event, alles egal

Literatur Marius Goldhorn wollte keinen Poproman schreiben, doch er fängt den Zeitgeist fulminant ein

Abrechnung mit der Gesamtscheiße

Rap Zugezogen Maskulin gelingt eine bitterböse Bestandsaufnahme deutscher Zustände der vergangenen zehn Jahre

Neusteinzeit

Pop Jarvis Cocker, Sänger der besten britischen Band der 1990er, ist zurück. Auf „Beyond the Pale“ erinnert viel an Pulp, aber das ist so frisch, dass es eine Freude ist
Ohne Zuckerzusatz

Ohne Zuckerzusatz

Pop Taylor Swift veröffentlicht überraschend ein neues Album. Der reduzierte Charakter von „folklore“ steht ihr ausgezeichnet
Schwierige Lieblinge

Schwierige Lieblinge

Rap Auch das nächste Album von KitschKrieg wird ein Erfolg. Doch die Geschichte ihres traumhaften Aufstiegs hat Schmutzflecken – über die man beharrlich schweigt
Wer darf kriminell sein im Deutschrap?

Wer darf kriminell sein im Deutschrap?

Loredana Die Debatte um kriminelle Machenschaften einer Rapperin zeigt, wer die Diskursmacht im Genre hat

Beat, Melodie, lustvoll freidrehen

Nerd-Pop Khruangbin aus Texas sind Generalisten des Abseitigen und begeistern trotzdem viele – oder gerade deswegen?

Kokonkönigin

Pop Mit 30 Jahren ist Arca bereits eine Heldin der experimentellen Tanzmusik. Jetzt will sie Star werden

We could be Comics

David Bowie Er selbst kann nichts mehr produzieren. Umso mehr florieren Bücher über den verstorbenen Star

Bekifft wie die Donau

Pop Der ur-lässige Barde Nino interessiert sich für Perfektion wenig, und das ist auch gut so

Leiden mit Kindness killen

Pop Lady Gagas Ermächtigungs-Dance passt erstaunlich gut zur Zeit der sehr toten Streams aus den Clubs

So viel Trost

Feeling Wie reagiert der Pop auf die Krise? Charli XCX produzierte ein ganzes Album. Andere ein paar Mutmachersongs

Der Sound des Rollfelds

Berlin Das neue Album der Einstürzenden Neubauten ist ein langer Spaziergang durch 
eine Stadt voller Legenden
Heißer Pessimismus

Heißer Pessimismus

Musik Makaya McCraven, Matana Roberts ... Im Jazz passieren so aufregende Sachen, dass man sich fragt, ob das noch Jazz ist
From Nick with Love

EB | From Nick with Love

Freitag ist Musiktag In seinen „Red Hand Files“ beantwortet Nick Cave Fragen seiner Fans – einfühlsam, ehrlich und poetisch. Was Kunst vermag, wenn sie in den Dialog tritt

„Zum Glück gibt’s noch Leute, die CDs kaufen“

Porträt Dota Kehr, einst Straßenmusikerin, jetzt beliebte Liedermacherin, hat Werke der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko vertont
„Tanz die soziale Distanz!“

EB | „Tanz die soziale Distanz!“

Freitag ist Musiktag Wenn keine Konzerte stattfinden, müssen Fans von Erinnerungen zehren. Bands haben Zeit – und werden erfinderisch. Was die Corona-Krise mit der Musikwelt macht

Wie das duftet

Pop Die Sterne sind nicht mehr die Alten. Und die Band Oehl macht vieles neu
Ich werde nicht panisch

Ich werde nicht panisch

Playlist Ruth Herzberg lässt niemanden mehr rein. Traut sich kaum noch raus. Zum Glück gibt es für jede Beklemmung den passenden Song