Suchen

1 - 25 von 202 Ergebnissen
Der Krach der Welt

Der Krach der Welt

Oscar-Kandidat In „Sound of Metal“ geht es weniger um das Spielen von Musik als um das Hören an sich – weil der Drummer ertaubt
Wohnung ohne Aussicht

Wohnung ohne Aussicht

Musik Die Sleaford Mods schreiben saftig, treffend und humorvoll über die Leben der sogenannten kleinen Leute
„Im Zweifel egal“

„Im Zweifel egal“

Interview Können Podcasts den Musikjournalismus aus der Krise labern? Oder wird er noch obsoleter, wenn Musiker wie Jan Müller selber Musiker interviewen?
Ein gütiger Gott hätte das nicht zugelassen

Ein gütiger Gott hätte das nicht zugelassen

Weihnachtspop Gerade in diesem Jahr könnten wir ein wenig illusionären Kitsch gebrauchen. Aber der Musikmarkt enttäuscht überwiegend
Musik fließt von Maschinenbergen

Musik fließt von Maschinenbergen

Pop Wie Nils Frahms neoromantische Elektro-Klassik entsteht, kann man sich jetzt aus nächster Nähe ansehen

Down

A–Z Von wegen niedergeschlagen: Ein Amerikaner hat den Ironman in Florida absolviert – als erster Mensch mit Trisomie 21. Darauf erst mal einen Sundowner. Unser Wochenlexikon

Schmerz rappen

Hip-Hop Mit seiner EP verarbeitet der 22-Jährige MIKE aka dj blackpower Verlust und Depression
Durchladen, weiterschießen

Durchladen, weiterschießen

Musik Comeback nach fünf Monaten: Hayiti zelebriert auf ihrem neuen Album wieder den Gangsta-Rap
Wer will schon hören, dass er ignorant ist?

Wer will schon hören, dass er ignorant ist?

Musik Algorithmen liefern uns, was wir vermeintlich wollen. Ein neuer Mechanismus bei Spotify verstärkt die Selbstbestätigung noch. Braucht es ein Comeback der Popkritik?

Tococomic

Musik Zehn Zeichner*innen und Illustrator*innen zeigen im Sammelband „Sie wollen uns erzählen“ ihren persönlichen Blick auf die Songs der Band Tocotronic

Deutsche Wahrheiten, gereimt und einfältig

Lockdown-Album Auf AnnenMayKantereits neuer Platte „12“ ist Corona berühmter als Jesus und der Mauerfall

Wie ein lockeres Gebiss

Musik Lilith Stangenberg ist Orphea. Ihr Album „Lovesongs From Hell“ ist zum Steinerweichen
Die Klassenclowns kalauern wieder

Die Klassenclowns kalauern wieder

Musik Das neue Album der Ärzte versucht den Klamauk in stürmischen Zeiten. Ist das noch Punk oder schon peinlich?

Dornige Chancen für alle

Pop The Screenshots veralbern das neoliberale Subjekt und schaffen eine Seltenheit: kluge Gitarrenmusik aus Deutschland
Es kratzt und rauscht

Es kratzt und rauscht

Porträt Joy Denalane macht Soul und soll immer wieder über Diskriminierung reden. Ihr Album „Let Yourself Be Loved“ erscheint nun bei Motown

Pogo hinter Stacheldraht

Subversiv Viel konnte man schon lesen über den Punk in der DDR. Nun kann man ihn endlich (wieder) hören
Als der Größenwahn in den Pop einzog

Als der Größenwahn in den Pop einzog

1986 Die Band Sigue Sigue Sputnik war offen kommerziell und absolut nicht authentisch. Nun wird ihr Debütalbum neu aufgelegt
„Ich bleibe eben bei den Dramen hängen“

„Ich bleibe eben bei den Dramen hängen“

Porträt Gisbert zu Knyphausen wuchs als Spross einer Adelsfamilie auf, lernte Musiktherapie und besingt nun seine eigene Schwermut
Alles Event, alles egal

Alles Event, alles egal

Literatur Marius Goldhorn wollte keinen Poproman schreiben, doch er fängt den Zeitgeist fulminant ein

Abrechnung mit der Gesamtscheiße

Rap Zugezogen Maskulin gelingt eine bitterböse Bestandsaufnahme deutscher Zustände der vergangenen zehn Jahre

Neusteinzeit

Pop Jarvis Cocker, Sänger der besten britischen Band der 1990er, ist zurück. Auf „Beyond the Pale“ erinnert viel an Pulp, aber das ist so frisch, dass es eine Freude ist
Ohne Zuckerzusatz

Ohne Zuckerzusatz

Pop Taylor Swift veröffentlicht überraschend ein neues Album. Der reduzierte Charakter von „folklore“ steht ihr ausgezeichnet
Schwierige Lieblinge

Schwierige Lieblinge

Rap Auch das nächste Album von KitschKrieg wird ein Erfolg. Doch die Geschichte ihres traumhaften Aufstiegs hat Schmutzflecken – über die man beharrlich schweigt
Wer darf kriminell sein im Deutschrap?

Wer darf kriminell sein im Deutschrap?

Loredana Die Debatte um kriminelle Machenschaften einer Rapperin zeigt, wer die Diskursmacht im Genre hat

Beat, Melodie, lustvoll freidrehen

Nerd-Pop Khruangbin aus Texas sind Generalisten des Abseitigen und begeistern trotzdem viele – oder gerade deswegen?