Thomas Groh

lebt in Berlin und schreibt über Filme.
Schreiber 0 Leser 1
Thomas Groh

Oma schläft

Kino Der Alltag besteht aus Dingen, die getan, und Sachen, die gesagt werden müssen: Ramon Zürchers wunderbarer Film „Das merkwürdige Kätzchen“ war der Berlinale-Darling

Endlich kommt der Arzt

Endlich kommt der Arzt

Kino Im ungewöhnlichen Debüt von Linus de Paoli sieht Berlin aus wie New York Noir: „Dr. Ketel – Der Schatten von Neukölln“

Wiederentdecktes Wunder

Wiederentdecktes Wunder

DVD Antonio Pietrangelis lange gesuchter Film "Ich habe sie gut gekannt", der wirkt, als hätte sich Michelangelo Antonioni an Erdbeersekt berauscht, liegt nun auf DVD vor

Junge, komm bald wieder

Fracking Gus Van Sants „Promised Land“ mag eine Herzensangelegenheit von Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent Matt Damon sein. Vor allem ist der Film ein Politmärchen

Bajuwarischer Exzentriker

Filmschaffen Lange nichts mehr gelesen zu Werner ­Herzog. Ein neuer Sammelband versteht sich als ­Hommage und Analyse zugleich