Suchen

1 - 25 von 388 Ergebnissen
Schmach des Schweigens

Schmach des Schweigens

Europa Es ist spät, aber nicht zu spät für eine Mediation der EU, um die Katalonien-Krise zu entschärfen

Muslime in der Krise

Rezension "Islam in der Krise" Bei welchem Teil seiner Analyse um die Situation der Muslime Blume richtige Fragen stellt aber nicht tief genug gräbt.

Jemenkrieg-Mosaik 354 - Yemen War Mosaic 354

Yemen Press Reader 354: Alles aus Woche 43 Teil 2 (27.-28. Oktober 2017) und Woche 44 (29. Oktober - 5. November 2017 / All from week 43 part 2 (Oct. 27 -28, 2017) and week 44 (Oct. 29 - Nov. 5)

Jemenkrieg-Mosaik 352 - Yemen War Mosaic 352

Yemen Press Reader 352: Alles aus Woche 43 Teil 1 (22-25. Oktober 2017) / All from week 43 part 1 (October 22-25, 2017)
Keep calm and read Marx

Keep calm and read Marx

Das Kapital Seit 150 Jahren ist Marx’ Hauptwerk ein unverzichtbarer Reiseführer durch die revolutionärste aller Wirtschaftsformen: den Kapitalismus
Die Madoffs von Lissabon

Die Madoffs von Lissabon

Portugal In den letzten neun Jahren gingen 85 Prozent der Banken des Landes in die Insolvenz. Das beengt Spielräume für die sozialistische Minderheitsregierung
Wühlen durch Schnäppchenberge

Wühlen durch Schnäppchenberge

Mehr Süden wagen Italien gilt als Dominostein, dessen Fall den Euro erledigen könnte. Tatsächlich gefallen sind längst andere
„Mein Katalonien“

„Mein Katalonien“

Autonomiebestrebungen Der Konflikt um die Autonomie Kataloniens droht aufgrund historischer Kontinuitäten und des Fehlens einer gesellschaftlichen Aufarbeitung weiter zu eskalieren
Frankreich darf nicht zurückschrecken

Frankreich darf nicht zurückschrecken

Euro-Pläne Emmanuel Macron muss die richtigen Fragen stellen und neue ökonomische Theorien bemühen – ob mit oder ohne Wolfgang Schäuble als deutschem Finanzminister

„Die beste zweite Stadt der Welt werden“

Porträt Yannis Boutaris war mal Weinbauer und ist ein guter Geschäftsmann. Seit 2011 hat der Rentner als Bürgermeister von Thessaloniki das Sagen
Lockerheit war gestern

Lockerheit war gestern

Geldpolitik Die US-Zentralbank Fed beginnt mit dem Ausstieg aus Niedrigzinsen und Aufkaufprogrammen. Sie will für die kommenden Finanzkrisen gerüstet sein
Der Norden und seine Projektionen

Der Norden und seine Projektionen

Mehr Süden wagen Ein Ex-Premier sitzt im Auto voller Hundehaare – und dient den Gegnern von Portugals Linksregierung, um Regierungschef António Costa anzugreifen
Vom Kopf auf die Füße

Vom Kopf auf die Füße

Debatte Das Thema Flüchtlinge wird im Wahlkampf mit überzogener Dramatik, falschen Grundannahmen und wenig konkreten Vorschlägen diskutiert. Das sollte sich ändern

Die Kanzlerin und das Biest

Beziehungen Beim G7-Gipfel im sizilianischen Taormina kommt es beinah zum Eklat. US-Präsident Trump poltert gegen Europa und schimpft auf Deutschland. Angela Merkel bleibt gelassen.

Alles für die Republik

Medien Auch in der Schweiz verschärft der Sparkurs der Großverlage die Zeitungskrise. Das „Project R“ will künftig enttäuschte Leser auffangen

Das Establishment erleidet einen Pyrrhussieg

Frankreich Wie erwartet gewinnt der naivste Kandidat knapp den ersten Wahlgang der französischen Präsidentschaftswahlen. Es ist der als unabhängig maskierte Kandidat der Eliten.

Sie haben sich für die Freiheit entschieden!

Entmachtung des Volkes! Ein Drittel der Briten haben sich mit dem Brexit nicht für "finanzielle Sicherheit", sondern für die Freiheit entschieden! Damit sind sie Europa einen Schritt voraus!

Männer in Uniform

Bühne Anton Tschechows „Drei Schwestern“ vermissen ihr geliebtes Moskau. Mit der Krim-Krise und den NATO-Soldaten im Baltikum bekommt der Stoff neue Brisanz

Rückstand durch Technik

Komplexe Greg Mottolas Actionkomödie „Die Jones – Spione von nebenan“ zeigt krisenhafte Männer. Und keine Kompensation
Die Zukunft der Männer

Die Zukunft der Männer

Maskulinismus In einem aktuellen Artikel auf faz.net redet sich Walter Hollstein gegen den Niedergang der Männlichkeit in Rage. Eine Replik
"Überwältigend ungewiss"

"Überwältigend ungewiss"

Krise In einer Zeit zunehmender sozialer und ökonomischer Fragilität liegt der Schlüssel zu einer neuen Zukunft.
Eine Linke für alle

Eine Linke für alle

Italien Ex-Premier Matteo Renzi arbeitet an seinem Comeback. Die Gegenwehr wächst
Auf den Löwen gekommen

Auf den Löwen gekommen

Dauerdemütigung Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis über die Krise in Griechenland und den Zustand der EU