Suchen

1 - 25 von 55 Ergebnissen

B | Gerhard Zwerenz an Wolfgang Harich

Zeitgeschichte. Gerhard Zwerenz im Jahr 1990 über auch heute höchst aktuelle Themen wie Ökologie und Frieden, Sozialismus und Dritter Weg, Ost- und Westdeutschland.
„Gern erinnern“

„Gern erinnern“

Interview Dagmar Enkelmann weiß, was der heutige Feminismus von den Frauen der DDR lernen kann
Die Lücke, die der Teufel lässt

Die Lücke, die der Teufel lässt

Grün/Blau Das Wendland (West) grenzt an die Altmark (Ost). Dort geht ein Riss durchs Land. Man sollte einmal rüber fahren
1949: Weimar als Vorbild

1949: Weimar als Vorbild

Zeitgeschichte Die DDR-Verfassung bekennt sich zum Schutz von Eigentum. Damit wird Privatbetrieben Rechtssicherheit zuteil und zugleich eine gesamtdeutsche Perspektive gewahrt

1989: Elend der Demokratie

Zeitgeschichte Die DDR-Führung will bei Kommunalwahlen Legitimation tanken und bewirkt durch geschönte Resultate das Gegenteil. So beginnt der Wendeherbst bereits im Frühjahr
Diese braunen Ossis!

Diese braunen Ossis!

Regression Die Debatte über den Rechtsruck in der Republik hängt sich gern am Osten auf, statt ihn als Fleisch vom Fleische dieser Gesellschaft zu erkennen

Halbes Hoyerswerda

Wiedervereinigung Die Brikettpresse schweigt, leere Trampoline warten auf Enkel: eine Bustour durch die Oberlausitz
Opfer Ost

Opfer Ost

Wiedervereinigung Deutsch-deutsche Narrative schaffen Identität. Ihre Wirkung verlieren sie nie
Dieses Gefühl der Überlegenheit

Dieses Gefühl der Überlegenheit

Deutschland Wurde der Osten nach 1989 vom Westen „kolonisiert“? Erste Eindrücke von einer Tagung in Dresden, die genau dieser Frage nachgeht
„Es macht immer noch einen Unterschied“

EB | „Es macht immer noch einen Unterschied“

Nachwendegeneration Vor fast 30 Jahren ist die Mauer gefallen. Für Jüngere ist sie nur noch ein abstrakter, historischer Fakt – oder nicht? Bröckeln Vorurteile oder setzen sie sich fest?

Kein Kollektiv der Schwererziehbaren

Ost-Papiere Wahlen stehen an, die Parteien packen ihre alten Zerrbilder vom Osten aus. Die Chancen erkennen sie nicht

Der Smog kommt aus China

Post aus Fernost IV Unser Autor Karsten Krampitz war mit dem Künstler Ulf Wrede in Korea unterwegs für die Wiedervereinigung. Vierter und letzter Teil seines Reiseberichts

Wie Ha Hyoung Zoo einmal die Wache aufmischte

Post aus Fernost III Unser Autor Karsten Krampitz ist mit dem Künstler Ulf Wrede in Korea unterwegs für die Wiedervereinigung. Teil 3 seines Reiseberichts

Ein Rat vom Botschafter (Nord)

Post aus Fernost II Unser Autor Karsten Krampitz ist mit dem Künstler Ulf Wrede in Korea unterwegs für die Wiedervereinigung. Teil 2 seines Reiseberichts

Die Bengels können Koreanisch!

Post aus Fernost I Unser Autor Karsten Krampitz ist mit dem Künstler Ulf Wrede in Korea unterwegs für die Wiedervereinigung. Teil 1 seines Reiseberichts
Das verschenkte Schloss

Das verschenkte Schloss

Betrug Im Landgericht Potsdam wird eine der großen Treuhand-Gaunereien verhandelt: höchste Zeit, die Nachwendezeit endlich gründlich aufzuarbeiten
Die Ossis sind Schuld!

EB | Die Ossis sind Schuld!

Podcast Ohne die Wiedervereinigung wäre heute nicht die Demokratie in Gefahr! Oder?
Eine Seele,  zwei Systeme

Eine Seele, zwei Systeme

Korea Die Wiedervereinigung ist für den Korea-Gipfel mit Kim Jong-un keine realistische Option

B | Außer Spesen nix gewesen?

Nordkorea: Was sind die Ergebnisse des gestrigen Gegenbesuchs einer südkoreanischen Regierungsdelegation in Nordkorea?
Alles macht weiter

Alles macht weiter

Zirkeltag Die Mauer ist weg. In den Herzen existiert sie vielfach immer noch – als Angst

B | Wer ist Schuld an der AfD?

Berlin - Wie konnte es zum Aufstieg der AfD kommen? Wäre er noch zu verhindern gewesen? Und wer ist dran Schuld?

1957: Bonner Küche

Zeitgeschichte Die DDR-Regierung legt einen Vorschlag zur Wiedervereinigung vor, denkt an konföderative Strukturen und beruft sich auf Gespräche mit einem Minister Konrad Adenauers

Wie eine Dampfwalze

Helmut Kohl Eine Mehrheit in Ost und West wollte die Einheit mit mehr Zeit – und im europäischen Rahmen. Doch so hatte der große Europäer nicht gewettet
Dann hätte ich die Stasi-Akten mit verbrannt

Dann hätte ich die Stasi-Akten mit verbrannt

Ostdeutschland Unser Autor geriet 1989 ins Visier einer Auswertungs- und Kontrollgruppe der MfS-Bezirksverwaltung Rostock, er lebt in Berlin. Seine Sicht auf den Umgang mit Andrej Holm
„Ossis“ Kantine

„Ossis“ Kantine

Hauptstadtfrage Bonn oder Berlin? Als die Entscheidung anstand, wurden alle möglichen Argumente hervorgeholt