Dr. Frantz setzt Ziele

Ostharz: Besucher mit volltönender Stimme - ein Roman in Fragmenten
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Schön, dass Sie hergefunden haben! begrüßt er Herrn Dr. Frantz, als der Chef der Unternehmensgruppe Frantz durch die Tür in sein Büro tritt und seine Stimme sofort den Raum füllt.

Mein Wagen kennt die Strecke fast blind, erwidert der Besucher, ich kann mich allein auf das Singen konzentrieren!

Singen....?

Wenn ich allein unterwegs bin, singe ich immer laut mit, besonders gern klassische Arien!

Dr. Frantz hat Gesang studiert, so hat jemand ihm erzählt, sein Bruder war Kaufmann, der das Geschäft des Vaters weiterführte.... der Bruder aber sei früh verstorben... ob daher die wirtschaftlichen Probleme der Gruppe entstanden waren? Nicht jeder beherrscht die schwarze Kaufmannskunst....

Der Konzernchef lächelt knapp, als er sich setzt: Wie laufen die Geschäfte?

Für die städtische Wohnungsbaugesellschaft sanieren wir zwei Wohnblocks, berichtet der Geschäftsführer, die Wohnungen werden zusammengelegt und vergrößert, in den nächsten Wochen werden die Leistungsverzeichnisse fertig, in sechs Wochen beginnen wir dann mit der Bauleitung....

Schade, dass Sie den Auftrag für das Gründerzentrum in Thale nicht bekommen haben, unterbricht Dr. Frantz ihn mit leisem Bedauern in der Stimme... woher weiß er das nur?

Aber wir sind an einem anderen Projekt in Thale.... Dr. Frantz nickt: Schilling hat mir von dem alten Kindergarten erzählt.... Natürlich, denkt er, auch die Bau Union Quedlinburg gehört zum Konzern...

Und das Projekt oben in Alexisbad mit der Bau Union läuft gut? fragt Dr. Frantz weiter. Ja, die Bauanträge für die Pension und für die Ferienappartements geben wir in der nächsten Woche ab....

Sie wollen neue Mitarbeiter einstellen? fragt Dr. Frantz: Das wundert mich.... Herr Kobold hat den letzten Mitarbeiter vor sechs Jahren eingestellt.... bevor Sie kamen, hat er einen Ingenieur entlassen, Helmdeck und Mantey haben sich selbständig gemacht... Aber es liegt ja jetzt bei Ihnen, Sie werden wissen, was Ihre Umsätze hergeben....

Einen Ausbildungsplatz will ich anbieten, Herr Frantz, ob wir noch weitere Architekten dazu holen können, hängt von der Auftragslage ab.

Ich werde Ihnen keine Steine in den Weg legen, sagt Dr. Frantz in freundlichster Koloratur, wir haben ja eine Vereinbarung, haben Sie sich schon was überlegt? Ich denke, wir ermitteln den Wert der Bauprojekt mit dem Stuttgarter Verfahren.... die Zahlen der letzten Jahre haben Sie ja!

Aber der Ertrag ist von Jahr zu Jahr gesunken, denkt er und sagt: Wir wissen doch gar nicht, wie sich das Geschäft entwickelt, Herr Frantz...

Diese Büroräume sind Eigentum der Bauprojekt, sagt Dr. Frantz mit kräftigem Nachdruck seiner volltönenden Stimme, die Wertsteigerung seit Einzug ist in der Bilanz noch gar nicht erfasst! Das sind verdeckte Werte!

Das Büro ist inzwischen zu viel groß, Herr Frantz, wir werden nur mieten, vielleicht später kaufen...

Frantz schweigt überrascht, ein Mundwinkel zuckt, die linke Augenbraue steigt ganz leicht....

Hier endet der 301. Eintrag: Dieser Blog mischt Fiktion und Realität. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind zufällig und in der historischen Überlieferung nicht verbürgt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe um unser Leben. Bitte bleib dran.

Next

Back

Klick zum Gästebuch

Dieser Blog mischt Fiktion und Realität. Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen sind zufällig und in der historischen Überlieferung nicht verbürgt. Ich bin nur der Navigator, mein Name sei NEMO:

Ich schreibe um unser Leben. Bitte bleib dran.

23:53 27.04.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

archinaut

Ein Blick weitet den Horizont: Dieser Blog zieht um die deutschen Häuser
archinaut

Kommentare 4