Transit

Transit

Asyl „Die Suchenden“ erzählt von den Schrecken der Flucht und der quälenden Apathie des Wartens

Jetzt bin ich tot

Jetzt bin ich tot

Wucht Denis Johnson zeigt sich in einem postumen Erzählband als vielschichtiger Meister

Schrottmond

Schrottmond

Groteske In „Rockabilly“ schlägt in einem Vorort-Vorgarten ein Meteorit ein. Dann wird alles seltsam

Schlingenhaftigst

Fantastik Hanebüchene Karibik: In Rita Indianas Kurzroman „Tentakel“ purzeln die Figuren durch Zeit und Körper

Ost-Opfer

Tabu Ein neues Buch erkundet den Antisemitismus in der DDR

Pflasterprosa

Riots Das „Unsichtbare Komitee“ meldet sich zurück. Ihr Manifest „Jetzt“ gibt Einblicke ins Selbstverständnis des Schwarzen Blocks

Von Attac bis zum Ökodorf: Degrowth wächst

Post-Wachstum Geht es darum, den Imperativ des Wachstums oder den ganzen Kapitalismus zu überwinden? Ein neuer Band gibt unterschiedliche Antworten

Zur Feder, Aktivist

Italien Die antifaschistische Autorengruppe Wu Ming schreibt kollektiv und erzählt Geschichte von unten. Nun ist ihr Werk „Kriegsbeile“ auf Deutsch erschienen

Die Gretchenfrage

Linke Sind digitale Technologien per se kapitalistisch? Zwei neue Bände widmen sich dieser Frage

Ungeklärtheiten

Ungeklärtheiten

Mexiko Schön mysteriös sind „Die Tränen von San Lorenzo“, voll seltsamer Unruhe und Erotik