Scharfenorth

Geb. 1941. Bis 1990 Gutachter fuer die DDR-Stahlindustrie. Danach Journalist/ Autor in Duesseldorf. 2008: "Stoerfall Zukunft"; 2011: "abgebloggt"
Schreiber 0 Leser 5
Scharfenorth

Monitor-Chef Restle spricht Klartext

Unterstützung hat er allemal verdient. Denn es ist selten, dass sich ein deutscher Journalist so heftig und objektiv in die Flüchtlimgsdebatte einmischt.

Religiöses Dummenpulver

Stramm arbeiten ... ... konnten die Leute in Baden-Württemberg und Bayern schon immer. Dafür sorgte schon die Knute der Herrschenden, und wenn das nicht reichte, kirchliche Maßregelung

Wird "der Freitag" zur Missgeburt?

Sie dürfen sich auskotzen ... die kalten Krieger. Dass das jetzt auch im "Freitag" möglich ist, verstört mich. Misstöne, wie von Gessen, sollten zeitgleich kommentiert/zurechtgerückt werden.

Noch ist nicht aller Tage Wahlabend

Ausgeschulzt ... oder sagt man: zu früh auf den Putz gehauen?. Heute wird sich erneut herausstellen, dass die SPD Wähler verloren hat. Ein Zeichen schwindender Glaubwürdigkeit.

Übelstes VerbrecherPack!

Trump ist gefährlich. Das wissen wir. Aber spätestens seit er völlig unwissend Syrien bombardiert, spätetens seit er die Superbombe auf Afghanistan gejagt hat, geht die Angst um.

Stoppt Erdogan!

Es ist ein Witz, dass Erdogan den Deutschen erklären will, was Demokratie ist. Und geradezu jämmerlich, wie sich deutsche Politik den Wahlkampfzudringlichkeiten des Potentaten unterwirft.

Die Politik des billigen Geldes führt ...

.... ins Chaos - zumal dann, wenn sich die Regeln in der internationalen Finanzwirtschaft nicht ändern. Eine Analyse zeigt, wie groß die Gefahren sind und wie man ihnen begegnen könnte.

Ein Käfig voller Narren

Die komplette Verblödung könnte es natürlich sein. Aber ich denke, hier geht es mehr um Unwissenheit, Ignoranz und Fettsucht.

Die SPD-Größen sind fein raus

Im Gegensatz zur Partei haben sich ihre Großkopferten alle Pfründe gesichert - obwohl sie sich angesichts der 20-23% Zuspruch in Grund und Boden schämen müssten. Ihre Rochade ist Dummenpulver.

Greift endlich durch!

Es sind die Weichteile der Demokratie, die jetzt die Verletzlichkeit des Systems zeigen. Wer als Scheindemokrat im Mittleren Osten und in Afrika Mist baut, muss jetzt mit Vergeltung rechnen