Scharfenorth

Geb. 1941. Bis 1990 Gutachter fuer die DDR-Stahlindustrie. Danach Journalist/ Autor in Duesseldorf. 2008: "Stoerfall Zukunft"; 2011: "abgebloggt"
Scharfenorth

B | Über alle Maaßen entsetzt

Es ist sehr einfach ... in Deutschland den Glauben zu verlieren. Dabei wissen wir, wenn sich nichts ändert, wächst die AfD weiter. Was mit der GROKO läuft/nicht läuft, ist haarsträubend

B | Faschismus - die akute Gefahr

Selbst schuld! Politik und viele Medien, die gesellschaftspolitische Schieflagen gern und sofort der Rechten anlasten, sind für die Spaltung der Gesellschaft selbst verantwortlich

B | Zusammenbruch oder Spaltung?

Dass die Linke aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur Flüchtlingsfrage von akuter Spaltung bedroht ist, muss uns nicht wundern. Aber man fragt sich schon, warum die Naivität obsiegt ...

B | Das große Täuschungsmanöver

Die Frage ist doch ob man jetzt jenseits des Mainstreams überhaupt noch etwas kritisieren darf und ob der zu Kritisierende vorher befragt werden muss. Scheiß neue Datenschutzverordnung!!!

B | Ich war nie Papst, nie Charlie Hebdo, und ...

ich bin auch nicht Kippa. Diese lächerliche Vergemeinschaftung lehne ich grundweg ab. Solidarität sieht anders aus. Man muss schon eingreifen, wenn Menschen von Amoral und Rassismus bedroht sind

B | Merkel muss die Scharfmacher bremsen

Ausschlafen ... Frau Merkel, es ist höchste Zeit, dass Deutschland nicht nur sein wirtschaftliches, sondern endlich auch sein politisches Gewicht gegen Trump in die Waagschale wirft.

B | Warum die Rechten immer stärker werden

Die Geschichte ignorieren ... genau das ist es, was uns Bürger in immer neue Fallen lockt. Wir lernen nicht. Wir folgen den Scheinargumenten der Herrschenden und wundern uns über immer neue Nazis

B | Überall Fehlstellen

Jetzt schreien alle ... dass mehr in die Bildung investiert werden müsste. Aber wieviel ist ... mehr? 7 % vom BIP, sagen die Schweden. Deutschland hat sich 2016 mit 4,2% zufrieden gegeben.

B | Wer nur die Hälfte sagt, lügt auch!

Halbwahrheiten sind ... ein probates Mittel der Politik, um eigene Positionen zu stützen und klar zu machen, das man richtig liegt. Das funktioniert, weil viele Leute nicht durchblicken.

B | Mein Freund Helder Yuren ist tot

Ihn in uns zu bewahren .. wird einfach sein. Denn das Bild des Geschichts- und Geschichtenschreiber, dessen Texte wie von selbst ins Netz flossen, ist überall in Stein und Gesellschaft gemeißelt.