Suchen

1 - 25 von 71 Ergebnissen
"Ich will kein Rolling Stone sein"

EB | "Ich will kein Rolling Stone sein"

Fotokunst Micha Steinwachs ist analoger Fotograf aus Leidenschaft. Mit seiner Schwarz-Weiss-Serie über den Frankfurter Stadtteil Bockenheim, überrascht er

Gegengewalt

Porträt Susanne Pfeffer gibt ihren Einstand als neue Direktorin des Frankfurter MMK mit der viele Jahre abgetauchten Cady Noland

B | (Wagen-)Knecht’sche Politik der Ressentiments

Debatte Wagenknecht und #aufstehen Rassismus vorzuwerfen ist vereinfachend. Ein Blick auf Umfang & Motivation zahlreicher Ressentiments ist nötig, aber keinen Deut erbaulicher.

B | Anmerkungen zu: Gebaute Demenz

kleine aber feine Fehler Adolf Loos meinte "Ornament und Verbrechen" nie puristisch. Die Gleichsetzung ist ein Missverständnis der Moderne. Ferner begann die konservative Wende bereits 1979.

Ja, Pathos

Drang Der Regisseur Ulrich Rasche mag es gern monumental und hält Ironie auf der Theaterbühne nicht mehr für zeitgemäß

Lokalpatriotismus

A–Z Unser Dorf tragen wir immer mit uns rum. Auch wenn es Frankfurt heißt. Das Lexikon der Woche

Das Verschleppte

Restitution Die Kunstraubzüge der Kolonialzeit rücken endlich auf die Agenda deutscher Museen

B | NIPPON CONNECTION 2018

Filmfestival Vom 29. Mai bis 3. Juni fand in Frankfurt am Main das 18. Japanische Filmfestival NIPPON CONNECTION statt. Ein kurzer Bericht.

Zurück zum Text

Poetologie Mit den Frankfurter Poetikvorlesungen schreibt Christian Kracht sein literarisches Werk fort

Hinter dem Hype

Basquiat Eine Werkschau zeigt, dass Jean-Michel Basquiat mehr war als der neo-expressionistische Superstar, der heute den Kunstmarkt beglückt

Hölle Europa

Flucht Das Frankfurter Theaterfestival „Displacements“ entwirft unseren Kontinent als Ort der Herzlosigkeit und teilt dabei nicht zu knapp mit der Moralkeule aus

In die Welt geschmuggelt

Architektur Eine Frankfurter Ausstellung würdigt den Brutalismus, die krassen Bauten der 1950er bis 1970er Jahre

B | "Oktoberrevolution", Reaktion & Linke Zukunft

Totensonntag Kritik der Wahlkampfseröffnung der Hessischen Linkspartei unter dem Stichwort "Oktoberrevolution"

B | Es lohnt sich nicht mehr, ins Kino zu gehen

Film und Kino Meistens jedenfalls nicht. Sequels, Prequels, Neuverfilmungen und Action mit digitaler Reizüberflutung. Und dazu nervt ein unmanierliches Publikum.
Vorbereitet sein

EB | Vorbereitet sein

Politischer Aktivismus Die Reaktionen auf die tödlichen Schüsse auf Polizeibeamte an der Frankfurter Startbahn West vor 30 Jahren zeigen, worauf es bei jedem politischen Aktivismus ankommt.

Rückkehr der Haus-Frauen

Ausbau Diese Ausstellung war überfällig: In Frankfurt am Main wird die weibliche Geschichte der Architektur in Deutschland erzählt

Haltungsfrage

NS-Raubkunst Viele Museen hadern damit, die Herkunft zweifelhafter Bestände zu erforschen. Frankfurt geht nun mit gutem Beispiel voran

B | Wachsende Ungleichheit u. Kapitalkriminalität

Tagungsbericht Am 1. April veranstaltete Business Crime Control e.V. diese Tagung. Viel Ergeiz und Engagement - aber insgesamt leider ein unfreiwilliger organisierter Aprilscherz.
Der rote Faden der Geschichte

Der rote Faden der Geschichte

5 Jahre nach Occupy Im September 2011 fand die erste Occupy-Demo in New York statt. Viele hofften auf eine Globalisierung von unten. Heute wissen wir: Leider wurde erst mal nichts daraus
Duett mit Demonstranten

Duett mit Demonstranten

Airport Frankfurt Dass Fluglärm krank und wütend macht, ist inzwischen auch der Politik aufgefallen

Strip für Strip

Ausstellung Die Frankfurter Schirn präsentiert sechs bedeutende Comiczeichner. Sie als Avantgardisten der Kunst zu feiern, wirkt aber allzu bemüht
Schwarz-grüne  Soße

Schwarz-grüne Soße

Vorzeigemodell Seit zehn Jahren arbeiten CDU und Grüne in Frankfurt gut zusammen. Aber nun ist die Harmonie gestört

Das digitale Museum

Im Gespräch Mirjam Wenzel ist die neue Leiterin des Jüdischen Museums in Frankfurt. Sie erklärt, was digitaler Wandel, Migration und Religion für ein Jüdisches Museum bedeuten

Übel beleumundet

#sosbrutalism Der Brutalismus ist eine Spielart der Moderne, die kaum echte Freunde hat. Das Deutsche Architekturmuseum will die seriöse Auseinandersetzung online befördern

Wo bleibt die Liebe?

Sequel Das Frankfurter Weltkulturen-Museum fördert seit langem afrikanische Künstler. Sam Nhlengethwa schreibt sein Werk nun fort