Wälder für Afrika

Kunsthandwerk Der Autor Thomas von Steinaecker inszeniert in seinem neuen Roman "Schutzgebiet" ein furioses kolonialgeschichtliches Kasperletheater. Man weiß nur nicht recht, wozu.

Die Stunde zwischen kalten Laken

Literatur Scharfsichtig beschreibt Ralf Rothmann in seinem ­Roman „Feuer brennt nicht“ die Bewegungen im aufgerissenen Berlin. Die Charaktere bleiben jedoch schemenhaft

Postkarten aus dem Westerwald

Leerstelle In Tillmann Rammstedts Roman "Der Kaiser von China" erfindet Keith seinem Großvater eine Biografie

Geboren, gedrillt, gemacht

Ansprechend Kariertes Innenfutter Christian Krachts düsterer Roman "Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten" erzählt von einem langen Krieg, der die Schweiz verwüstet

Blind Date

Desaster Ian McEwans Roman "Am Strand"

Innerster Kriegsschauplatz

Verbände In Ivana Sajkos Roman "Rio Bar" schreitet eine Braut das innere Hinterland des Krieges ab

Blasser König Honecker

Konserven Mussten die Journalisten Robert Ide und David Ensikat noch einmal Heimatforschung in Sachen DDR betreiben?

Stimmen im Bruch

Berliner Abende Kolumne

Promenadenmischung

Berliner Abende Kolumne

Suchbild mit Schatten

Geschlossen Bärbel Reetz sucht in "Die russische Patientin" nach der Psychoanalytikerin Sabina Spielrein