Franz Hausmann

Student, Autor, Aktivist. Buch "Koks am Kiosk? Eine Kritik der deutschen Drogenpolitik" bei Schmetterling Verlag erhältlich.
Franz Hausmann
Verändern – oder scheitern

EB | Verändern – oder scheitern

#netzstreikfürsklima Mein Redebeitrag war eigentlich für die Fridays-For-Future-Demo in Eichstätt vor den #Klimawahlen in Bayern geplant. Corona verlagert ihn ins Netz

Das Fieber

EB | Das Fieber

Thüringen Den (irgendwie anstehenden) Rücktritt Thomas Kemmerichs mag man als Sieg werten. Aber machen wir uns nichts vor: Die eigentliche Arbeit ist alles andere als erledigt

"Es liegt nicht an dir..."

EB | "Es liegt nicht an dir..."

Beziehungskrise Wenn wir die Zerstörung des Klimas aufhalten wollen, brauchen wir eine Krise in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen. Ein Versuch, die richtigen Worte zu finden

Moralismus verschrotten

EB | Moralismus verschrotten

Klimapolitik Wenn wir die Klimakatastrophe verhindern wollen, müssen wir den Moralismus bekämpfen – auch den eigenen. Ein Debattenbeitrag aus der Klimabewegung

Gesellschaftliche Psychose

EB | Gesellschaftliche Psychose

Cannabis Die globale Cannabisprohibition bricht zusammen – machen wir uns keine Illusionen warum

Die Fehlbaren

EB | Die Fehlbaren

#FridaysforFuture Klimaschutz ist in erster Linie keine individuelle Aufgabe, sondern eine kollektive. Das scheint sich noch nicht überall herumgesprochen zu haben

Bei Pegida

EB | Bei Pegida

Kein Spaziergang Die "patriotischen Europäer" demonstrieren noch immer. Ein Bericht aus Dresden

Das Ende der modernen türkischen Republik?

EB | Das Ende der modernen türkischen Republik?

Türkei An der Grenze Europas entsteht ein neuer Konfliktherd. Die Türkei versinkt immer tiefer im Chaos aus Unterdrückung und Krieg

Die Gefahr islamistischer Wischmopps

EB | Die Gefahr islamistischer Wischmopps

Dokumentation Mit einer Doku über Selbstmordattentäter in Syrien geht der WDR ein hohes Risiko ein. Gelingt der Drahtseilakt?

Wozu Inhalte?

EB | Wozu Inhalte?

Entpolitisierung Angela Merkel glaubt, Deutschland habe sich in den vergangenen Monaten und Jahren politisiert. Das Gegenteil ist der Fall