Martin Betzwieser

Personifizierter Ärger über Meinungsmanipulation, Kino- und Kabarattliebhaber
Martin Betzwieser
RE: 20. Nippon Connection - zum 1. Mal online | 23.07.2020 | 13:24

Leider musste ich dieses Jahr verzichten, da ich erhebliche Probleme mit der Anmeldung bei dem zwischengeschalteten digitalen Zahlungsdienstleister hatte. Es funktionierte und funktionierte nicht. Zwölf mal oder vierzehn mal nacheinander bekam ich Fehlermeldungen.

Bis zum Beginn einer Heimvideo-Show mit Jörg Buttgereit und Marcus Stiglegger, die ich beide schon von Filmfestivals kenne, bekam ich keine Freischaltung. Damit war NIPPON CONNECTION für mich gelaufen.

An digitalen Filmfestivals werde ich mich nicht mehr beteiligen.

s. mein Bericht vom NIPPON CONNECTION 2018

RE: Die besten Filme des Jahrzehnts: Vol. 1 | 20.12.2019 | 08:50

Guten Morgen, ich verfolge keinen kanonischen Anspruch - im Gegenteil; ich bin Atheist aus Überzeugung. Ansonsten bedanke ich mich für die Wertschätzung. Es folgen noch die schlechtesten Filme aller Zeiten, die ebenfalls hochgeladen wurde, von der Redaktion allerdings noch geprüft werden - vermutlich, weil ich beide Texte innerhalb von wenigen Minuten frei schalten wollte. Morgen sind die besten und die schlechtesten Filme jeweils mit Teil 2 geplant - natürlich, damit ich möglichst viele Artikel und Klicks habe. Falls Sie Til-Schweiger-Fan sind, dürfen Sie sich schon freuen.

RE: And the OSCAR goes to ... | 04.03.2019 | 07:59

Guten Morgen, es ist korrigiert. Die beabsichtigte Ironie und die Einstellung, dass es mir egal ist, ob dieser Müll BLACK PANTHER oder PINK SIAM-CAT heißt, kamen nicht richtig rüber.

Die Münchner Räterepublik ist natürlich nicht von internationalem Interesse sondern eher etwas für das Rosemunder-Pilcher-Zielpublikum im Fernsehen.

RE: Die SPD braucht die Re-Sozialdemokratisierung | 17.02.2018 | 07:42

Ja. Danke für die Erinnerung. An die rot-grüne Steuerpolitik der Finanzminister Hans Eichel (davor als hessischer Ministerpräsident abgewählt) und Peer Steinbrück hätte auch erinnert werden können.

Wer weiß, in welchem Umfang die Überzeugungen des jetzigen Bundespräsidenten sich in so überzeugender Weise auf die Haltung der SPD-Führung auswirkten.

RE: Dilemmata der Andrea Nahles | 14.02.2018 | 17:34

Interessante Theorien.

Interessant finde ich aber die Reaktionen auf den Juso-Bub Kevin Kühnert. Wenn die Partei schon vor ihm zittert ... Was wäre, wenn ein Nachwuchspolitiker mit dem halben Talent eines Willy Brandt käme. Die SPD würde sich aus Angst vielleicht selbst auflösen.

RE: Die neuen Trends bei Essen und Gastronomie | 22.01.2018 | 10:07

Sehr geehrte Frau denkzone8 bzw. sehr geehrter Herr Denkzone,

Leserbriefschreiber/innen, die sich nicht mir einem echten Namen anmelden, ihr Umfeld in 1 1/2 Jahren mit über 6.000 Kommentaren überhäufen und andere Schreiberinnen und Schreiber ungefragt duzen, sind für mich Trolle.

RE: Die neuen Trends bei Essen und Gastronomie | 22.01.2018 | 07:22

Liebes Tagebuch, endlich habe ich meine beiden ersten Trolle.

RE: Die Endstation des Schulz-Zuges ist in Sicht | 19.06.2017 | 06:06

Vielleicht hat das alles weniger mit der EU zu tun, als alle vermuten.

Die "S"PD wird nicht mehr gebraucht, weil sie seit 15 Jahren keine Alternative zur Politik der C-Parteien ist.

Aber vielleicht wird Martin Schulz ja erfolgreich, wenn er seine Grundschullehrerin heiratet und als politische Beraterin einsetzt (Ja, den Gag gab es schon ein paar mal, klappt aber immer wieder), seine eigene Partei gründet und dann gegen die SPD antritt.