B | Ein Abend mit Heiner Boum Müller

Herzstück Die 80 minütige Vorstellung hat den Beweis erbracht, dass Heiner Müller auch der jüngeren Generation etwas zu sagen hat

B | Eigenbedarf für Mieter statt für das Kapital

Solidarische Nachbarn Es kommt noch nicht so häufig vor, dass Mieter*inne gegen Kündigungen an die Öffentlichkeit gehen. Daher soll dieser aktuelle Fall erwähnt werden.

B | Es geht nicht um Freiheit versus Demokratie

DDR-BRD Im Herbst 1989 setzte sich das Gewaltverhältnis des bürgerlichen Staates gegen die poststalinistische Gewalt durch .

B | Keine Tempelhofer Freiheit

Aufbruch Gefängnistheater Es wirft mit der Aufführung von Einar Schleefs Stück "Die Schauspieler" auf eine Hanger auch eine Blitzlicht auf das Gefängnis als tariffreier Niedriglohnsektor.

B | Einen deutschen Mythos versenken

Berlin is not Bayreuth Das Happening versteht es mit viel Humor den gesamten Wagner-Kult auf die Schippe zu nehmen, doch die Künstler*innen vermeiden es, in Klamauk abzurutschen.

B | Mißbraucht die AfD die Wende in der DDR?

Paneuropäisches Picknick Es waren keine antirassistischen Aktivist*innen sondern eine Organisation aus der rechten Grauzone, die die Grenzöffnung in Ungarn vor 30 Jahren organisierte

B | "Wir wählen, wenn wir wollen."

Waldheims Walzer Ruth Beckermanns Film zeigt wie sich Antisemitismus, NS-Verherrlichung mit Wiener Gemütlichkeit verbinden.

B | Eine Zwangräumung mit Ansage

Verdrängt in Berlin So lautet der Name einer Doku-Soap über eine Mieter*innenverdrängung in Berlin. Am 6. August soll die Zwangsräumung erfolgen

B | Ist Multikulti jetzt Verfassungsgrundsatz?

Rechtsextremismus Die Begründung für die Verfassungsfeindlichkeit der "Identitären Bewegung" enthält eine wenig beachtete Passage

B | Unter Strom

Endmoräne Die alljährliche Exposition der Künstlerinnen aus Berlin und Brandenburg ist wieder sehenswert. Doch mehr gesellschaftlicher Biss wäre wünschenswert.