Warlam Schalamow gilt als Chronist der „Kolyma“: Im Gulag den eigenen Tod überlebt

Warlam Schalamow gilt als Chronist der „Kolyma“: Im Gulag den eigenen Tod überlebt

Lagerliteratur Eine Biografie Franziska Thun-Hohensteins nähert sich Leben und Werk von Warlam Schalamow. Das Leben des Dichters Warlam Schalamow, der als Chronist der „Kolyma“ die Schrecken des stalinistischen Lagers festhielt, ist bedrückend aktuell


Bataclan-Terror: Emmanuel Carrères Reportagen vom „Prozess des Jahrhunderts“

Paris Die Gerichtsreportagen des Schiftstellers Emmanuel Carrère über den Bataclan-Prozess liegen jetzt in dem Band „V13“ vor. Das Buch wirft unangenehme Fragen über den Autor auf


Nationaler Phantomschmerz: Italiens spezieller Umgang mit dem Ukrainekrieg

Risse in der Gesellschaft Außenminister Luigi di Maio tritt aus der Fünf-Sterne-Bewegung aus. Der Papst ruft zum Frieden auf und nennt monatelang den Aggressor nicht beim Namen. In Italien sind die Fronten verhärtet, wenn es um Putin geht


Das Nichts leuchtet

Das Nichts leuchtet

Großbritannien-Epos Im November 1944 rast eine deutsche V2-Bombe ins Londoner Kaufhaus Woolworth. Auch Kinder sterben. Francis Spufford erzählt in „Ewiges Licht“ wie ein Soziologe und Dichter, was aus fünf von ihnen hätte werden können


Kriegsmittel „Urbizid“: Über die Zerstörung der Städte

Kriegsmittel „Urbizid“: Über die Zerstörung der Städte

Urbizide Von Mariupol gingen in den letzten Wochen Bilder von zerstörten Häuserfronten, ausgebrannten Autos und zerbombten Infrastruktur um die Welt. Was bedeutet es für eine Gesellschaft, wenn die Städte ausgelöscht werden?


PEN-Präsident Deniz Yücel ist mehr als eine schnöde Hausnummer

Meinung Der Journalist Deniz Yücel äußerte sich zu einer Flugverbotszone in der Ukraine, kurz darauf wird sein Rücktritt als PEN-Präsident gefordert. Die honorige Literatenvereinigung dürfte ihre Wahl von 2021 nun bereuen


Zivil und pervers

Literatur Posthum erscheint David Graebers „Neue Geschichte der Menschheit“. Es ist ein kühnes, geradezu größenwahnsinniges Buch


Zeit der Migration

Literatur Der „vereinsmeierische“ Nationalstaat gehört abgeschafft, findet die Philosophin Donatella Di Cesare


Angriff auf die Agromafia

Süditalien Gemüse und Obst wird von Migranten im „caporalato“, einer Art Schuldsklaverei, produziert. Der Kampf dagegen ist zäh


Der letzte Salonlöwe

Der letzte Salonlöwe

Literatur Der Tod des Verlegers Roberto Calasso bedeutet auch das Ende eines Verlags, mit dem sich viele Italiener*innen identifizierten