Claudia Roth

Berlinale-Eklat: Politische Kunst? Das schaffen wir nicht

Berlinale-Eklat: Politische Kunst? Das schaffen wir nicht

Antisemitismusvorwürfe Machen wir uns ehrlich: Deutschland kann keine internationalen Kulturfestivals ausrichten, schon gar keine mit politischem Anspruch. Wir halten die Widersprüche nicht aus, die damit verbunden sind

Kultur als Staatsziel im Grundgesetz: Warum Claudia Roths Vorstoß richtig ist

Kultur als Staatsziel im Grundgesetz: Warum Claudia Roths Vorstoß richtig ist

Meinung Immer wieder wird es gefordert und diskutiert, jetzt will die Ampelkoalition erneut Kultur als Staatsziel im Grundgesetz festschreiben. Das entlastet nicht nur Kulturschaffende, sondern fördert die Demokratie

Der Faustschlag: Schließungen des Goethe-Instituts in Frankreich

Der Faustschlag: Schließungen des Goethe-Instituts in Frankreich

Kulturpolitik Anhängerinnen des „alten Europa“ fühlen sich verraten: Wegen des politisch verordneten Sparkurses schließt das Goethe-Institut gleich drei Standorte in Frankreich. Aber ist das wirklich Anlass zur Klage?

Claudia Roth: Zwei offene Briefe, aber nur einer wird skandalisiert

Claudia Roth: Zwei offene Briefe, aber nur einer wird skandalisiert

Meinung Flatternd, laut, emphatisch: Man muss Claudia Roth nicht mögen. Trotzdem stört unseren Autor, wie die Politikerin nach ihrer Berlinale-Entscheidung angegangen wird

Oba von Benin erhält Benin-Bronzen: Warum der vermeintliche Skandal keiner ist

Oba von Benin erhält Benin-Bronzen: Warum der vermeintliche Skandal keiner ist

Kommentar Der nigerianische Bundesstaat übergibt König Ewuare II. das Anrecht auf alle Benin-Bronzen. Das ruft Kritiker auf den Plan, für die die Versuchung offenbar unwiderstehlich ist, eine sich an Moral orientierende Politik zu kritisieren

Machtmissbrauch als System: Es geht nicht um Til Schweiger

Machtmissbrauch als System: Es geht nicht um Til Schweiger

Meinung Mitarbeitende von Til Schweiger berichten über Mobbing am Set. Seine Produktionsfirma dementiert die Vorwürfe. Unsere Autorin findet, dass die Diskussion um diese Vorwürfe in allen Bereichen viel breiter geführt werden sollte

„Kulturfonds Energie“: Gegen das große Bibbern

„Kulturfonds Energie“: Gegen das große Bibbern

Bühnen Steigende Energiekosten und sinkende Zuschauerzahlen: Der von Claudia Roth angekündigte „Kulturfonds Energie“ soll auch den Theatern helfen. Wie blicken sie eigentlich diesem Winter entgegen?

Was wir beim Documenta-Skandal zu leicht vergessen

Antisemitismus Das fragliche Wandbild der Künstlergruppe Taring Padi zeigt die Geschichtsvergessenheit seiner Macher. Doch seine Entfernung steht in schlechter Tradition

Hohenzollern: Kein Staat, kein Geld

Hohenzollern: Kein Staat, kein Geld

Adel Der Staat will nicht mehr mit den Hohenzollern über die Eigentumsfrage verhandeln. Gut so. Aber warum tat er das überhaupt?

Ein selbstbewusst gezeigter Mittelfinger der Grünen

Ein selbstbewusst gezeigter Mittelfinger der Grünen

Ampel Claudia Roth scheut Auseinandersetzungen nicht. Was ist von ihr als Kulturstaatsministerin im Kanzleramt zu erwarten?

Der Kommunismus ist …?

Der Kommunismus ist …?

Fragebogen Igor Levit mag Claudia Roth und fühlt sich in Berlin zuhause

Lieblingspolitiker

A–Z Huch, da haben wir doch glatt den Antihelden des Sondierens vergessen, Christian Lindner! Für den hätte Herbert Wehner sicherlich tolle Schimpfwörter gehabt. Das Lexikon

Für immer zu jung

Ausrangiert Mit Trittin, Künast und Roth tritt eine politische Generation unter 60 ab. Nicht erledigt sind dagegen viele ihrer Fragen

Grüne Wende steht bevor – in eigenen Reihen

Grüne Wende steht bevor – in eigenen Reihen

Niederlage Die Partei steht nach der Wahlschlappe vor einem Umbruch, personell und inhaltlich. Sie wird sich wohl in Richtung Union öffnen

Lasst es Bonbons stürmen

Lasst es Bonbons stürmen

Candystorm Die Grünen haben auf ihrem Parteitag am Wochenende mal wieder einen neuen Trend gesetzt: Metaphern wörtlich nehmen. Für Claudia Roth könnte das noch gefährlich werden