RE: Des beiden Schuld, der anderen Leid | 03.11.2016 | 09:41

Der Artikel hat nicht die Intention die geopolitischen oder strategischen Hintergründe der beiden Konflikte zu behandeln. Es geht schlicht um die ähnliche Rolle der beiden Weltmächte in diesen, und die humanitäre Katastrophe, die beide mitverantworten.

Es ist interessant, dass ausländische Beobachter sich eher mit der Schuldfrage in den Konflikten beschäftigen, während den Betroffenen diese in erster Linie egal sein dürfte, da sind die Tatsachen auf dem Boden von primärer Bedeutung.

RE: War on terror | 01.04.2016 | 21:20

Vielen Dank für den Hinweis, das war ein Fehler von mir. Es ist keine Bank in Mossul mit dem SWIFT-System verbunden, sondern in Rakka. Wenn Sie in der Liste der SWIFT Codes für Syrien schauen, werden Sie unter al Rakka die "Commercial Bank of Syria" finden und neben BIC auch den Status der Verbindung im SWIFT-System: Active

RE: Kampf der Mächte | 16.02.2016 | 09:43

Ich hätte das vielleicht deutlicher ausarbeiten sollen, aber der ganze Artikel hat die Intension, die Meinung der Gegenseite auszuarbeiten, die meiner Ansicht nach wichtig ist, um die Vorgehensweise dieser zu verstehen. Ich wollte eher weniger meine eigene Meinung anbringen. Ich dachte, das würde so durchkommen.

Dementsprechend ist der von Ihnen zitierte Ausschnitt die Übersetzung des Gesprächs von Magnier mit einem syrischen Kommandeur; und nicht meine persönliche Meinung. Da diese sowieso nicht die geringste Rolle spielt, habe ich diese auch nicht aufgeführt. Hingegen ist die Meinung des erwähnten Kommandeurs wohl eher wichtig, allein weil sie wahrscheinlich von allen pro-Regierungstruppen geteilt wird. Deshalb wollte ich diese darstellen.

Dass die Meinung der Regierungsseite als - teilweise auch inkonsistente - Propaganda angesehen wird, sollte, denke ich, sowieso so sein. Vielleicht wäre es tatsächlich notwendig gewesen in einem Absatz zumindest die fragwürdigeren Aussagen zu kommentieren. Danke für den Hinweis.

RE: Der IS(IS) | 16.09.2014 | 23:38

Da haben Sie natürlich Recht, war wohl ein Denkfehler. Danke für den Hinweis.

RE: Der enttäuschende Leviathan | 15.03.2014 | 19:04

Einen Vertrag, an den sie sich gar nicht halten. Beispiel Genmais.