B | Im Zeichen der Wasserpfeife

#DailyStorytelling Jeden Nachmittag traf sich ein exklusiver Kreis (bürgerlicher Rebell:innen) bei Alissa in der Burg zu Kirchditmold

B | In der Unauffälligkeit mehrheitsgesellschaftlicher Arrangements

Frankfurt am Main Eben fiel mir eine Geschichte ein, an die ich lange nicht mehr gedacht habe. In meiner Hanauer Zeit klapperte ich Anglerheime, Campingplatzschwemmen und Gartengaststätten am Main zwischen Frankfurt und Aschaffenburg ab.

B | Voraussetzungsloser Ursprung

#DailyStorytelling Der Nachwuchs kam zum Einsatz, als sich der Sturm schon zusammenbraute

B | Halluzinierte Artefakte

#DailyStorytelling Michaela halluziniert Artefakte einer untergegangenen Welt von Neckermann

B | Hanne & Hans

#DailyStorytelling Jede hätte Hansi heiraten und so Frau Marlow werden können, angefangen bei der in Treue handfesten Zugeherin Eva Salbader bis zu der von Hanne gefeuerten guten Seele des Hauses Rosi Würm

B | Gespenstische Anspruchslosigkeit

#DailyStorytelling Der häusliche Mief mischte Kneipe und Küche. Achim mischte Bacardi und Cola.

B | Älter als richtig und falsch

#DailyStorytelling „Farne sind älter als Mann und Frau, älter als richtig und falsch. Sie sind geschlechtslos und haben weder Samen noch Blüten.“ Rachel Cusk

B | Seelische Bretterbuden

#DailyStorytelling „Wir wissen alle, was eine Emotion ist, bis wir gebeten werden, sie zu definieren.“ Jan Plamper

B | Verlorene Erzähllust

#DailyStorytelling Angeregt von Jonathan Lear denkt Antigone von Pechstein über die Verteidigung einer Lebensweise am Beispiel der Apsáalooke nach

B | Übergriffige Wahrnehmung

Max Frisch - „Homo faber“ - Walter Faber entwickelt einen ungesunden Ehrgeiz beim Anblick einer jungen Frau, deren Attraktivität ihn angeblich gar nicht erreicht