Regimekritiker_Dracula

Faible für Gotteslästerung und Majestätsbeleidigung. Leidet unter schwerer Esohterikunverträglichkeit.
Schreiber 0 Leser 8
Regimekritiker_Dracula
RE: Curevac - Geld weg?? | 21.06.2021 | 09:59

Diese Aktie war ein Hit,

wann kriegt ihr das endlich mit

diese Aktie musstet ihr koofen

es war 'ne Aktie für die Doofen.

---

Und dazu im September die Wahl zwischen unwählbaren Parteien, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

RE: Leben mit Long Covid | 20.06.2021 | 12:01

" weiß man doch."

Ja wenn man sich nur beim Mainstream informiert. Die Ketzer sind da differenzierter und, man glaubt es kaum, auch voller Widersprüchlichkeiten - Wissenschaft eben.

RE: Leben mit Long Covid | 20.06.2021 | 09:12

Mein erste Frage als Wissenschaftler:

Sind das nur amtlich bestätigte Studien oder wurden auch die Ketzer unter den Wissenschaftlern befragt?

RE: „Wer zahlt wohl die Party?“ | 18.06.2021 | 09:24

Wenn die Friedenstaube nicht vom gezetere der "Linken" verwirrt wäre, dann würde sie auch den Grill am Ende des Fluges mit der AfD rechtzeitig erkennen. Und verwirrt sind leider auch viele enttäuschte Wähler.

RE: „Wer zahlt wohl die Party?“ | 18.06.2021 | 07:19

Das alles fordert auch Sahra Wagenknecht. Worum geht es bei der Streiterei eigentlich wirklich? 5% unterbieten?

RE: Über die selbstgerechten Dogmen der Linken | 15.06.2021 | 09:04

In den NachDenkSeiten wird das Wirken von "Einflussagenten" laufend an aktuellen Beispielen dokumentiert. Dabei handelt es sich keinesfalls um eine organisierte "Verschwörung", sondern um von vielen Interessen geleitete "Lenkungen" des chaotischen Debattenraums. Dahinter stehen unsichtbar verschiedene (finanz)mächtige Gruppierungen. Diese verstehen ihr Propagandafach und fürchten ihre Enttarnung (Aufklärung). Wir erleben deren Wirken in den Renten-, Gesundheits-, Umwelt- und "friedenspolitischen" Debatten. Ein Ketzer, der da Andersdenkt.

RE: Über die selbstgerechten Dogmen der Linken | 15.06.2021 | 07:49

Teile und Herrsche - Machterhalt in der repressiven Demokratie:

Der Linksilliberalismus wird geschickt zur Durchsetzung Neoliberaler Interessen zusammen mit dem Niedergang unserer Debattenkultur über positionierte Einflussagenten instrumentalisiert. Einflussagenten sind nach Albrecht Müller Menschen, die im jeweiligen kritischen Umfeld entgegengesetzte Interessen durchzusetzen versuchen. Herausragend profiliert haben sich auf diesem Gebiet Wissenschaftler und Journalisten. Allerdings lässt sich nur schwer erkennen, ob diese Menschen im Auftrag oder in manipulierter Überzeugung (Nützliche Idioten) handeln. Aufklärende Schriften, wie die von Sahra Wagenknecht stören da nur.

RE: Die Freiheit, frei zu sein | 14.06.2021 | 12:22

Der Teufel steckt wie üblich im Detail. Heiner Flassbeck weist auf die notwendige Rohstoffpreisgestaltung bei sozialem Ausgleich hin, während zu dessen Durchsetzung "die herrschenden Eliten zu stürzen" sind. Daneben gibt es noch sehr viel weitere Literatur, dessen Studium nicht ganz einfach aber zum Mitreden/-entscheiden beachtet werden sollte.

Alles andere steht in Sonntagsreden.

RE: Der dämonisierte Nachbar | 14.06.2021 | 07:06

"Untermensch" bleibt eben "Untermensch", wenn es die Geopolitik so erfordert. Und die "Gelbe Gefahr" kommt gleich nach Corona, also als 5.Welle oder so. Das sind unsere überlegenen Westlichen Werte. (Ende des NATO-Werbeblocks)

RE: Subversion in Coronazeiten | 12.06.2021 | 11:09

Nie war Kaiser Willem II so aktuell wie heute:

"Ich kenne keine Parteien mehr - ich kenne nur noch potentiell Todkranke."

Nur das dieser aktualisierte Spruch von keinem Reichsbürger kommt, sondern politischer mainstream von "links" bis konservativ ist. Alles andere sind Gefährder.