Suchen

51 - 75 von 100 Ergebnissen

Herkunft entscheidet

Chancen Klientelpolitik der anderen Art – positive Diskriminierung ist zur Praxis bundespolitischer und privatwirtschaftlicher Bildungsförderung geworden

Kleist fürs Dschungelcamp

Jubiläum Gewusst? Der Schauspieler Mathieu ­Carrière ist auch Kleist-Forscher. Mit einer legendären Studie infizierte er seine Landsleute mit dem de­leuzianischen Virus

Der größte Beatle

Todestag Vor 30 Jahren, am 8. Dezember 1980, wurde ein Kopf der Quarrymen, der Beatles und der Plastic Ono Band in New York erschossen. Eine Annäherung an John Lennon von A bis Z

Der Mutterwitz als Schmiermittel des Berliner Fernsehens

Medientagebuch In Zeiten von Hartz IV ist aus dem „Berliner Mutterwitz“ eine Melange aus Brutalität und Selbstqual geworden, in der Komik und Gewalt identisch sind

Der Nationalsozialismus als Vorspiel zur Postmoderne

Kommentar Magnus Klaue über eine Schau im Deutschen Historischen Museum - oder der Nationalsozialismus als Vorspiel zur Postmoderne

Hammerabhärtung

Eventpädagogik Jungs sollen gezielt vor Diskriminierung geschützt werden. Ist dazu viriles Survival-Training statt Schule nötig?

Religion als Staatsraison

Integration Die Kritiker Christian Wulffs verkennen – ganz wie der Präsident selbst: Es gibt nur ein bürgerliches Recht und Gesetz, dem der Islam so egal ist wie das Christentum

Die Ödnis der Büchertürme

Buchmesse Wozu sich zur Buchmesse quälen? Jenseits der Agenda liest es sich wesentlich besser

Der rationale Kern der Islamophobie

Antisemitismus Arye Sharuz Shalicar erzählt, wie er vom Deutsch-Iraner aus Berlin-Wedding zum Presseprecher der israelischen Armee wurde

Am Mikrofon begrüßt Sie ...

Radiopreis Am Freitag wurde in Hamburg zum ersten Mal der deutsche Radiopreis vergeben. Wir haben uns gefragt, welche Sendungen die Auszeichnung in jedem Fall verdient hätten

Quark & Co.

Medientagebuch Wissenschaftsshows und -magazine gibt es schon lang, doch ihr Charakter hat sich verändert. Wissen im Fernsehen macht keinen Spaß mehr.

Phänomenologie des Provokateurs

Sarrazin Die Distanz, auf die man zu Thilo Sarrazin geht, entspricht der Achtung, die man ihm zollt. Denn der Tabubruch ist Motor, nicht Ausnahme der Tagespolitik

Zurück zur Zivilisation

Appell Vergesst die Kulturwissenschaften. Lest endlich wieder Norbert Elias, denn wer von "Kultur" spricht, fällt schnell hinter die Zivilisation zurück

Das Diplom soll wieder her

Rückrufaktion Protektionismus gegen „Micky-Maus-Abschlüsse“: Mit starken Worten und deutschen Gefühlen wird für die Wiederkehr des im Bologna-Prozess abgeschafften Titels gekämpft

Santa Claus der Slums

Wyclef Jean If I was President: Der Musikproduzent und Sänger will als Kandidat der Präsidentschaftswahl in Haiti antreten

Noch bei Trost?

Sterben „Es bleiben die ­Bäume, die du gepflanzt hast“: So manch ein Geisteswissenschaftler arbeitet als Trauerredner, ein guter Schriftsteller muss er dafür aber nicht sein

Staatsbürger mit Kamera

DVD Wo Biografie und Arbeitsansatz deckungsgleich sind: Der Dokumentarist Klaus Wildenhahn wird 80 - und mit einer DVD-Edition seiner Filme geehrt

Der Schmäh als Fratze

Missverständnis Georg Kreisler erhält den Hölderlin-Preis und veröffentlicht einen Band mit „unbeabsichtigten Gedichten“

Solidarität, wie Necla Kelek sie versteht

Pro Kelek Die "Himmelsreise" wirft den „fremden Blick“ nicht nur auf den Okzident, sondern auch auf die Muslime – eine Verteidigung

Das Ende des Zölibats rettet die Kirche nicht

Missbrauchsdebatte Eine der Säulen der katholischen Moraltheologie steht zur Disposition. Aber der Forderung nach Abschaffung des Zölibats liegt eine perfide Geschlechtermoral zugrunde

Bitte lesen – aber fix!

Speed Reading Kurse und Lernbücher für die schnelle, effiziente Lektüre werden immer ­beliebter. Dem Erfahrungswert und der Sinnlichkeit von Büchern können sie nicht gerecht werden

Grabbeltisch der Weltanschauungen

Suhrkamp Das aufklärerische Licht verblasst: Am „Verlag der Weltreligionen“ zeigt sich die Krise des Suhrkamp-Verlags

Verschleierte Frauenrechtlerinnen

Feminismus Es ist ein Irrglaube, dass sich Frauen stets für den Feminismus einsetzen: Ein paar kritische Anmerkungen zum Streit über die islamkritische Frauenbewegung