Geliebte Ostzone

Geliebte Ostzone

Zeitgeschichte Auf einer Kirchensynode hält der spätere Propst von Erfurt 1972 eine bemerkenswerte Rede

Warum Berlin seine Obdachlosenzählung wirklich abgesagt hat

Warum Berlin seine Obdachlosenzählung wirklich abgesagt hat

Armut Vor zwei Jahren zählten 2.600 Freiwillige knapp 2.000 obdachlose Menschen in Berlin. Das war eine Farce. Jetzt hat der Senat eine erneute Zählung abgeblasen

Der deutsche PENN und die Trinkerklappe: Mein Leben als Generalsekretär

Der deutsche PENN und die Trinkerklappe: Mein Leben als Generalsekretär

Glosse 2004 gründeten Peter Wawerzinek und ich die „Poets, Essayists, Narcotics und Nonsens“. Einer „Bratwurstbude“ kam das sehr nahe. Bald kam es zur „Aktion Findeltrinker“ – und zur Spaltung in PENN Ost und PENN West

Linkspartei hat zu Armut, Corona, Klima und Krieg nichts mehr beizutragen

Linkspartei hat zu Armut, Corona, Klima und Krieg nichts mehr beizutragen

Kolumne Alle wichtigen gesellschaftlichen Debatten werden mittlerweile ohne die Linke verhandelt. In der Partei wird Politik nur noch simuliert. Sie sollte die Notbremse ziehen

Die Linke könnte doch jetzt zum Benefizabend laden

Die Linke könnte doch jetzt zum Benefizabend laden

Kolumne Stefan Bollinger und Sahra Wagenknecht lesen, die Musik steuert Tino Eisbrenner bei: Gegen die Kriegstreiber der Nato

Vorbild Leningraz

Diäten Die Kommunistische Partei Österreich spricht nicht nur von Umverteilung, sondern geht sie in Graz tatsächlich an und verzichtet selbst auf Gelder. Linke Politiker hierzulande könnten sich davon eine Scheibe abschneiden

Wenn Obdachlose ein Haus besetzen, wird es kompliziert

Wenn Obdachlose ein Haus besetzen, wird es kompliziert

Wohnungsnot In Berlin haben Obdachlose ein leerstehendes Haus besetzt. Ähnliche Aktionen gab es auch früher schon. Die Aktivisten sollten aus diesen Erfahrungen lernen. Denn ein Dach über dem Kopf löst nicht alle Probleme

1961: Nr. 558 in Bautzen II

Zeitgeschichte Der Prozess gegen Heinz Brandt wird vorbereitet, der von West- nach Ostberlin entführt worden ist. Der Angeklagte saß im KZ und gehörte anfangs noch zur DDR-Nomenklatura

Ohne neue Leute wird es keine neue Politik geben

Ohne neue Leute wird es keine neue Politik geben

Linkspartei Linke Themen sind beliebt, ihre Partei ist es nicht. Es braucht eine inhaltliche und personelle Erneuerung – trotzdem läuft alles wie gehabt. Dabei hat sich die Linkspartei schon einmal neu erfunden

ARD auf Abwegen

ARD auf Abwegen

Sexismus 2018 wurde Hubertus Knabe, dem damaligen Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, gekündigt. Eine Dokumentation arbeitet den Fall auf – und wittert eine Verschwörung