Heilige und unheilige Konstellationen

EB | Heilige und unheilige Konstellationen

Musikfest 2018 Karlheinz Stockhausen kann das utopische Gespräch komponieren

EB | Lenin und die Kunst

Musikfest 2018 Der Stummfilmregisseur Abel Gance war „konfus, aber ausdrucksstark“

Farben im Zeitraffer

EB | Farben im Zeitraffer

Musikfest 2018 György Ligeti hat sich auf Karl Popper berufen, wie seinerzeit auch Bundeskanzler Helmut Schmidt

Mit dem weißen Papier als Bühne

EB | Mit dem weißen Papier als Bühne

Musikfest 2018 Pierre Boulez komponiert so, Sir George Benjamins Papier zeigt aber Reste nicht ganz getilgter Schrift, die er überschreibt

Destruktiver Lichteinfall

EB | Destruktiver Lichteinfall

Musikfest 2018 Werke von Pierre Boulez und Bernd Alois Zimmermann

Debussy und Brahms

EB | Debussy und Brahms

Musikfest 2018 Debussys Klänge sind „von der deutschen Tiefe der Empfindung gereinigt“. Es gibt allerdings mindestens eine Ausnahme

EB | Debussy und Wagner

Musikfest 2018 Alexander Melnikov war der Richtige, die „Préludes pour piano“ zu spielen

EB | Die Musik gibt sich nicht auf

Musikfest 2018 Mathias Spahlinger – wenn eine Komposition ihren eigenen Code thematisiert

EB | Draht und Wolle, Regen und Wind

MaerzMusik Zwei Konzerte: Migrants von Georges Aperghis, kombiniert mit Musik von Leoš Janáček, und Elektroakustik von Ashley Fure

EB | Zarte Landschaft

MaerzMusik 2018 Die „Normen westlich-postkolonialer Ästhetik“ werden von Frauen und Männern außereuropäischer Herkunft kritisiert