Suchen

1 - 25 von 76 Ergebnissen

Flugscham? Es braucht Zugstolz!

Verkehr Die Mobilität der Zukunft liegt in einem europaweiten Schienen-Netzwerk mit Schwerpunkt auf Nachtzügen

„In Lütten Klein war der Lockdown anders“

Interview Durch Corona- und Klimakrise entdecken Städter das Land für sich. Steffen Mau erwartet neue Verteilungskonflikte
Sinnsuche auf der Donau

Sinnsuche auf der Donau

Literatur Die Story „Tochter findet Vater“ ist zwar nicht neu, aber Ilona Hartmanns „Land in Sicht“ weiß zu unterhalten
Der Massentourismus zerstört seine Ziele

Der Massentourismus zerstört seine Ziele

Longread Wegen Corona liegt die Branche derzeit am Boden, doch wie vorher darf es nicht weitergehen
Die Nacht allein

Die Nacht allein

Hotel Das Einzelzimmer ist ein Ort des Rückzugs, der Besinnung. Und es stirbt allmählich aus. Ein Plädoyer für seine Erhaltung
Schreckliche Schweine!

Schreckliche Schweine!

Österreich Die Slowakei hat ihre Grenzen abgeriegelt. Viele Leute können nicht heim. Da kann man schon mal sauer sein
Wir müssen auch nicht immerzu verreisen

Wir müssen auch nicht immerzu verreisen

Corona-Tagebuch Unser Autor sitzt auf seiner gemauerten Gartenbank und hat das Geschwätz der Medien satt
Ferne  Nachbarn

Ferne Nachbarn

Lockdown Ich habe drei Heimaten: Bulgarien, Griechenland und Wiesbaden. Zwei davon sind für mich gerade unerreichbar
Wo sind meine Winterpullis

Wo sind meine Winterpullis

Grenze In der Slowakei fand mein halbes Leben statt. Jetzt darf ich nicht mehr hin

B | Das Rote Kastell in Tripolis

Libyen. Oder wie ein Wahrzeichen der Stadt von den Moslembrüdern fälschlich vereinnahmt wird.
Solidarität statt Öko-Lifestyle

Solidarität statt Öko-Lifestyle

Klima Ich traf im globalen Süden Aktivisten, die später ermordet wurden. Wenn ich das in Deutschland erzähle, empört neuerdings viele, dass ich mit dem Flugzeug reise

Stadt als Konserve

Volksfest Einen Monat im Jahr dreht sich in Lissabon alles um die Sardine. Nur ein Tourist käme auf die Idee, das Ganze mit Karneval zu verwechseln
Urlaubsreif dank Reise-App

Urlaubsreif dank Reise-App

Geld Unsere Kolumnistin entdeckt eine App, die beim Planen des Reisebudgets helfen soll. Kurioserweise gibt sie damit mehr aus

In Stahlungetümen

Unlustprinzip Zug fahren, muss das sein? Jörg-Dieter Kogel folgt Reisephobiker Freud nach Italien, die Nase im „Baedeker“, fischend in flachen Wassern
Für kein Kind kann der Weg das Ziel sein

Für kein Kind kann der Weg das Ziel sein

Erziehung Wohin die Reise geht, ist für Heranwachsende elementar, weiß unsere Kolumnistin
Eine Generation auf der Durchreise

EB | Eine Generation auf der Durchreise

Fernweh Was hat es eigentlich mit der Rast- und Ruhelosigkeit von Millennials auf sich?

B | Das Horror-Szenario Gepäckverlust

Koffer verloren gegangen? Auch wenn es mittlerweile zu einem selteneren Phänomen geworden ist – Gepäckverluste begegnen uns noch immer täglich. Doch was sind Rechte und Pflichten des Verbrauchers?
Des Wanderers Lust

Des Wanderers Lust

Klimawandel Kaum jemand widersteht der Verlockung, mit Flugzeug oder Kreuzfahrt zu verreisen. Soll deshalb keine Fernreise mehr buchen dürfen, wer über seine CO2-Verhältnisse lebt?
Mürrisch stinkt der Fisch

Mürrisch stinkt der Fisch

Italien Land der Sehnsucht! Gustav Nicolai räumte 1834 mit diesem urdeutschen Mythos auf. Als Dank gab es nur Ärger
Ich doch nicht oder?

Ich doch nicht oder?

Kulturgeschichte Marco d’Eramo geht hart mit dem Touristen ins Gericht. Am Ende erkennt er aber, dass die wahren Probleme woanders liegen
Gut war gestern

Gut war gestern

Schnarch Sie brechen Regeln, bearbeiten die Politik, polieren am Image herum – heute schwärmt niemand mehr von Airbnb
Der Elvis braucht sein Obst

Der Elvis braucht sein Obst

Zurückbleiben Blumen wollen gegossen, Hamster gefüttert, Briefkästen geleert werden. Eine muss es ja machen ...
Patienten ohne Grenzen

Patienten ohne Grenzen

Gesundheit Ob Kururlaub an der Ostsee oder Zahnersatzreise nach Ungarn: Der Medizintourismus boomt. Der wahre Preis ist unklar
Sonne fürs Ego

Sonne fürs Ego

Reisen Backpacking galt als Alternative zum Massentourismus. Das ist längst vorbei. Wer heute ökologisch und sozial reisen will, muss für unbequeme Lösungen offen sein