Suchen

51 - 75 von 426 Ergebnissen

Leben des Anderen

Literatur Anders als in den gängigen Kinofilmen lebt die DDR in Christoph Heins Anekdoten wieder auf
Critical Westness

Critical Westness

Ostdeutschland 30 Jahre nach der Wende werden die Erfahrungen Ostdeutscher sichtbar: ausgerechnet durch den Vergleich mit Migranten
„Ich bin so gepolt,  dass ich Fernweh habe“

„Ich bin so gepolt, dass ich Fernweh habe“

Interview Charly Hübner sieht in „Asterix“-Filmen auch seine Mecklenburger Heimat, die er längst verlassen hat. Aber seine Herkunft beeinflusst auch sein Schauspiel

Quellen fehlen

Stalinismus War die DDR von Anfang an als Diktatur geplant? Andreas Petersen hat keine Beweise
„Es macht immer noch einen Unterschied“

EB | „Es macht immer noch einen Unterschied“

Nachwendegeneration Vor fast 30 Jahren ist die Mauer gefallen. Für Jüngere ist sie nur noch ein abstrakter, historischer Fakt – oder nicht? Bröckeln Vorurteile oder setzen sie sich fest?

Alles muss raus

DDR Mit „Umkämpfte Zone“ arbeitet Ines Geipel kollektive Traumata auf
„Wenn sie Sex wollten, mussten sie zuhören“

„Wenn sie Sex wollten, mussten sie zuhören“

Porträt Der Ostmann konnte flirten, ohne unter Verdacht zu stehen, reparierte den Kühlschrank und hatte keine Angst vor Chefinnen

Roman Nr. 2

Porträt 1974 schickt Günter Kunert einen Mann in den Intershop. 2019 kommt er wieder. Eine späte Begegnung

Für einmal wirklich Weltniveau

Freiheit In der DDR entschieden Frauen selbst über eine Abtreibung

Kein Kollektiv der Schwererziehbaren

Ost-Papiere Wahlen stehen an, die Parteien packen ihre alten Zerrbilder vom Osten aus. Die Chancen erkennen sie nicht
... und der Zukunst zugewandt

... und der Zukunst zugewandt

Hegelplatz 1 Der Freitag feiert ein Jubiläum. Christine Käppeler ist froh, dass es dafür kein Motto braucht

B | Heiner-Müller-Gedenkstunde

Uraufführung "heiner 1 - 4 (engel fliegend, abgelauscht)" von Fritz Kater am BE
Schiller im Kopf

Schiller im Kopf

Gesellschaft In der DDR wurde das Bürgertum abgeschafft. Jetzt kehrt es mit Macht zurück

Laber, laber, laber

Wenderoman Andreas Goldstein verfilmt Ingo Schulzes „Adam und Evelyn“ als Frage nach dem gelingenden Leben

Herstory Repeating

Labels Das Interesse an „Ostblock“-Kunst wächst. Vielen Künstlerinnen verhilft das endlich zu mehr Sichtbarkeit

Vom Doktorvater

Lücke Unser Autor ist voll des Lobes für Gerd Dietrichs dreibändige „Kulturgeschichte der DDR“

Der Smog kommt aus China

Post aus Fernost IV Unser Autor Karsten Krampitz war mit dem Künstler Ulf Wrede in Korea unterwegs für die Wiedervereinigung. Vierter und letzter Teil seines Reiseberichts
„Ich müsste unter Artenschutz stehen“

„Ich müsste unter Artenschutz stehen“

Porträt Wolfgang Thierse ist sich altmodisch treu geblieben, in der DDR fand er seine Nische in der Akademie, heute als letzter Indigener im Trend-Bezirk

B | Haußmanns Staatssicherheitstheater

Premierenkritik Leander Haußmann inszeniert seine eigens für die Berliner Volksbühne geschriebene Stasiklamotte

B | 1989 – Ein flimmerndes Geschichtsbuch

Geschichtsbewältigung „1989 – Lieder unserer Heimat“ ist ein flimmerndes Geschichtsbuch, das sich mit der Aufarbeitung des Unrechts in der ehemaligen DDR beschäftigt.

1973: Alles Platte

Zeitgeschichte Das SED-Zentralkomitee beschließt ein Programm, das den Wohnraummangel bis 1990 beseitigen soll. Kritik am rationellen Bauen beginnt auch in der DDR sofort

Chemnitz kommt

Kunst Nach der Wende fanden Ost-Galerien nur im Westen Käufer. Jetzt wächst eine heimische Sammlerszene heran
Kommerz schreibt Geschichte

Kommerz schreibt Geschichte

Form und Substanz Ist eine Revolution erst erfolgreich, wenn sie sich im Anschluss gut vermarkten lässt? Der aktuelle Umgang mit der Deutschen Einheit lässt dies zumindest vermuten

B | "Deutschland 83" - Spannung und Nostalgie

Fernsehen Vor dem Start von "Deutschland 86" ist noch einmal Zeit für eine der besten deutschen Serien.

Stadt mit Platz

Peripherie Luckenwalde in Brandenburg hat, was Großstädten fehlt: jede Menge leerer Gebäude zum Wohnen und Arbeiten. Das trifft sich gut. Denn die Zeiten der Abwanderung sind vorbei