Bretter, die zu viel Geld bedeuten

Bretter, die zu viel Geld bedeuten

Sparzwang Teures Holz, gestiegene Löhne, gekürzte Kulturetats: Langsam, aber sicher geht die Krise den Theatern an die Substanz. Es drohen sogar Spartenschließungen. Wie gehen die Häuser damit um?


Die Abkehr vom Fleischkonsum muss kein Elitenprojekt sein

Die Abkehr vom Fleischkonsum muss kein Elitenprojekt sein

Biotech Noch ist es eine Nische: Aber die Förderung von künstlich gezüchtetem Zellfleisch könnte viele Probleme lösen


„All right. Good night.“ von Helgard Haug: Du musst doch hier irgendwo sein

„All right. Good night.“ von Helgard Haug: Du musst doch hier irgendwo sein

Verlust In dem Debüt „All right. Good night.“ der vielfach ausgezeichneten Regisseurin Helgard Haug verbindet sie die Demenz ihres Vaters mit Flug MH370. Ein Buch, das kunstvoll und eigensinnig das Verschwinden und seine Auswirkungen untersucht


Georg-Büchner-Preis für Lutz Seiler: Geschichtsbewusstsein und poetische Verve

Georg-Büchner-Preis für Lutz Seiler: Geschichtsbewusstsein und poetische Verve

Literatur Mit Lutz Seiler erhält in diesem Jahr ein literarischer Allrounder den Georg-Büchner-Preis, der weitaus mehr verkörpert als einen ostdeutschen Wende-Autor


„Theater der Welt“-Festival: Latex-Fleisch und Albtraum-Archiv

„Theater der Welt“-Festival: Latex-Fleisch und Albtraum-Archiv

Skurril Das „Theater der Welt“-Festival widmet sich asiatischer Avantgarde und Tierrechten. Alles ist schrill und durchgeknallt, folgt keiner populären Theatertradition und ist damit ein wichtiger Beitrag zu gegenwärtigen Gesellschaftsdiskursen


„Alles in allem“ von Emanuel Maeß: Romantische Detonation

„Alles in allem“ von Emanuel Maeß: Romantische Detonation

Amour fou Emanuel Maeß schreibt über Liebende im 21. Jahrhundert, als wären sie aus ihrer Zeit gefallen. Genau das ist so lesenswert. Björn Hayer über einen explosiven Roman


Schmerz und Mitgefühl: Es tut so weh, aber das darf nicht sein

Schmerz und Mitgefühl: Es tut so weh, aber das darf nicht sein

Diagnose Die moderne Gesellschaft produziert Schmerzen am laufenden Band – aber sie kann damit nicht umgehen. Ein Auszug aus Björn Hayers neuem Buch „Sinn und Unheil. Zur Ästhetik des Schmerzes“


Protest der Letzten Generation: Festgeklebt an der Realität

Protest der Letzten Generation: Festgeklebt an der Realität

Aktivismus Die Medialisierung der Klimakrise hat uns abgestumpft. Die Letzte Generation bringt nun die Körperpolitik zurück


„Wir wollen trösten und getröstet werden“: Zum Tod von Sibylle Lewitscharoff

„Wir wollen trösten und getröstet werden“: Zum Tod von Sibylle Lewitscharoff

Nachruf Die Autorin Sibylle Lewitscharoff ist tot. Die Büchner-Preisträgerin starb am Samstag im Alter von 69 Jahren. In Erinnerung bleibt auch die humanistische Grundhaltung, die ihre Literatur stets prägte


Buchmesse-Gastland Österreich: Bei uns isses so gemütlich

Buchmesse-Gastland Österreich: Bei uns isses so gemütlich

Literatur Man lacht, keucht und ergötzt sich gern im Alpenland: Gehn ma halt a bisserl unter, so das Motto. Björn Hayer über die große Kunst von Österreichs Schriftsteller:innen, mit Sarkasmus und Ironie die rohe Wirklichkeit des Landes zu zeigen