Max Jansen

Max Jansen hat Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften studiert. Er lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.
Max Jansen
"Work with the good People in the Region"

EB | "Work with the good People in the Region"

Islamischer Staat Hinter dem Zögern der Bundesregierung, deutschen IS-Kämpfer zurückzuholen steht ein tödlicher Diskurs

B | Abriss und Wiederaufbau

Libanon Das traurige Schicksal syrischer Geflüchteter im Libanon

Zum Tag des Herrn

EB | Zum Tag des Herrn

Vatertag Weil Elternzeit in Deutschland noch fast immer vor allem Mutterzeit ist. Und weil jeder Mann was dafür tun kann, dass sich das schleunigst ändert

B | Rezo - Wissenschaftlich geprüft *

Europawahl Die YouTuberin Mai bespricht „Die Zerstörung der CDU“ von Rezo. Kurz vor der Europawahl kommt sie zu dem Schluss: Seine Aussagen zum Klimawandel sind richtig

Der Mädchen-Effekt

EB | Der Mädchen-Effekt

Entwicklungshilfe? Geschlechterbilder beeinflussen das Handeln, auch in der Entwicklungszusammenarbeit. Hier wird Frauen oft nur vordergründig geholfen, politische Anliegen werden verdrängt

Teşekkürler Istanbul

EB | Teşekkürler Istanbul

Türkei Nach der landesweiten Kommunalwahl Ende März steht das Endergebnis für Istanbul weiter aus. Vieles deutet auf einen Wandel hin. Eindrücke aus einer Stadt im Wartezustand

Eine pluralistische Linke und die Volksfront

EB | Eine pluralistische Linke und die Volksfront

Zeitgeschichte Der Fall Madrids heute vor 80 Jahren bietet Anlass für eine Auseinandersetzung darüber, wie eine pluralistische Linke mit aktuellen Herausforderungen umgehen sollte

Wer trägt die Verantwortung?

EB | Wer trägt die Verantwortung?

Syrien An den Diskussionen über die Rückholung deutscher IS-Angehöriger wird erkennbar, wie ernst es die Politik mit dem Rechtsstaat meint

B | Eine andauernde Katastrophe

Libanon Während der Wintereinbruch im Süden Deutschlands große Aufmerksamkeit erfährt, findet weiter südlich eine andauernde Katastrophe statt, die kaum Beachtung erhält

Weder Afghanistan noch Syrien

EB | Weder Afghanistan noch Syrien

Abschiebungen Angesichts des Vorstoßes von Grünen-Chefin Baerbock gilt es, klar zu stellen, dass weder Afghanistan noch Syrien in absehbarer Zeit „sichere Herkunftsländer“ sein werden