Niklas Buhmann

Selbstironie ist die schlechteste aller Umgangsformen mit dem durch sämtliche Kränkungen zersetzten "Ich" - abgesehen von allen anderen.
Niklas Buhmann
Eine superbe Hyperbel

Eine superbe Hyperbel

Jan Böhmermann Wie dem ewigen Hase-und-Igel-Spiel zwischen pseudo-eskapistischer Systemness und Schnippchen-Schlä/agern entkommen? – Indem man aus Shit einen Hit macht: Rainer Wendt

Kennzeichen D

Behörde Ein Bericht über einen Behördenbesuch, der eigentlich nicht in einer Behördensatire enden sollte, doch dann blieb ihm nichts Anderes übrig

Scheitern ist fraktale Ideologie (1/3)

Fjodor M. Dostojewski Wie ich meine 1. literarische Liebe ein wenig aus den Augen verlor und wiederfand. Ein Plädoyer für mehr Dostojewskisatorik!

Die Mär von d. Mär der sozialen Gerechtigkeit

soziale Gerechtigkeit Martin Schulz hat eine Wahlvision. Semantische No-go-Area oder fruchtbarer Frame für die überfällige Sozialdemokratisierung der SPD?

Verlustigung

Rechtspopulismus Wer Querfront sagt, darf nicht davon schweigen, dass auch Scherz, Satire und Ironie die Seite wechseln und so an Hämetauglichkeit verlieren. Eine Kritik der Trashophilie.

Patchwork-Populismus

Rechtspopulismus Ja-aber-Nazis, In-Europa-wird-wieder-deutsch-gesprochen-Kauders – jetzt auch noch Hippie-Heinz. Die funktionale Differenzierung der Rechten schreitet voran

The broken voice of England

David Bowie David Bowie hat nicht mein Leben geprägt wie kein anderer, und ich weiß auch nicht viel über ihn. Aber er war gelegentlich da, und das fühlte sich gelegentlich gut an.

Alfred Schnittke zum 82. (1/7)

Musik Ein kontrolliert offensives Plädoyer für Qualitätsmusik, Vordiskursivität, sowie für soziale und kommunikative Fermaten.

Die Sei-unberechenbar-Paradoxie

Die Sei-unberechenbar-Paradoxie

Algorithmen Wir befinden uns im Jahre 2016 n. Chr. Die ganze Menschheit ist biometrisch erfasst … Die ganze Menschheit? – Da ist der Verfasser vor. Glaubt er.

Ausgleichende Ungerechtigkeit

Ausgleichende Ungerechtigkeit

Konservativismus Was nicht gesagt wird, kann nicht negiert werden. Das war die (unkommunizierte) Erfolgsformel der Konservative. Doch die Ära der diskursiven Verschonung ist vorbei