Etwas wird sichtbar

Etwas wird sichtbar

Volksbühne Hat man lang nicht gesehen: Menschen, die vom Grundsätzlichen träumen, besetzen ein Haus

Bochum in Dortmund

Ruhrtriennale 49 Orte und ein Lkw mit Aussicht: Rimini Protokoll erforschen mit „Truck Tracks Ruhr“ den Pott als Projektionsfläche politischer Veränderung

Flucht nach vorn

Porträt Ersan Mondtag gilt als Shootingstar des Theaterbetriebs, doch der ist ihm eine Qual. Also geht er jetzt ins Museum. Dort passten wir ihn ab

Verlorene Linke

Begegnung In der Bühnenfassung von Didier Eribons „Rückkehr nach Reims“ zeigt Nina Hoss ihre politische Seite und fragt: Warum wählen Kommunisten die extreme Rechte?
Kommt bald das Fake-Theater?

Kommt bald das Fake-Theater?

Dercon vs. Reese In der Urania diskutierten die neuen Intendanten der Volksbühne und des Berliner Ensembles. Kritische Nachfragen blieben aus

Reibung? Nur am Beton

Auftakt Weit weg vom Rosa-Luxemburg-Platz startete die Volksbühne unter Chris Dercon in ihre erste Saison

Jeder ist 1 Volk

Theaterdokumentation Christoph Schlingensiefs „Chance 2000“ als Kommentar des Heute

Magisches Angstlust-Szenario

Theater "Abgezockt" lautet der Titel einer neuen Produktion des Staatsschauspiels Dresden. Die Betrüger und Betrogenen der Stadt können mitmachen
Maike Kohl-Castorf

Maike Kohl-Castorf

Theater Das war nur ein Moment: Der lange Abschied von der Volksbühne am Berliner Rosa-Luxemburg-Platz, deren Größe bleiben wird - wegen und trotz des scheidenden Intendanten

Vom Hügel im Meer

Theater Das feministische Kollektiv bite my tongue beantwortet Henrik Ibsens "Die Frau vom Meer". "Was nur mir gehört" stellt die richtigen Fragen – multimedial

Höcke im Off

Bühne Alle spielen – 120 Profis und Amateure verwandeln den Dresdner Theaterplatz mit einem Stück von Peter Handke und begeistern

Gesprächige Tote

Volksbühne Frank Castorf nimmt mit der Sterbensinszenierung „Ein schwaches Herz“ zum zweiten Mal Abschied