Israel führt trotz US-Warnungen Luftschläge gegen den Iran aus

Eskalationsspirale Für Explosionen über Isfahan und Täbris ist laut US-Angaben Israel verantwortlich – der nächste Schlag nach dem Botschafts-Bombardement von Damaskus und der iranischen Antwort mit hunderten gen Israel abgefeuerten Flugkörpern
Exklusiv für Abonnent:innen
Iranische Atomanlage in Isfahan (Archivbild)
Iranische Atomanlage in Isfahan (Archivbild)

Foto: Henghameh Fahimi/AFP/Getty Images

US-Vertreter haben bestätigt, dass Israel Luftangriffe gegen den Iran geflogen hat, nachdem Explosionen am Himmel über den Städten Isfahan und Täbris gemeldet worden waren. Inneriranische Flüge wurden gestrichen, die Passagiere des Teheraner Flughafens Imam Khomeini wurden aufgefordert, das Gebäude zu verlassen, und auch über Täbris wurden Detonationen gemeldet. Die iranische Regierung versuchte, das Ausmaß des Angriffs herunterzuspielen. Der israelische Nachrichtensender N12 berichtete, dass Israel auch Ziele im Irak und in Syrien angegriffen habe – in beiden Ländern wurden Explosionen gemeldet.

Isfahan im Morgengrauen

Offizielle Stellen in Washington erklärten, die israelischen Streitkräfte führten militärische Ope