Suchen

1 - 25 von 231 Ergebnissen

„Schöne Narbe“

Bleiern Julian Charrière erweitert seine Sinne, mag das Dunkle und erkundet Atomtestgebiete

Geschichte wird gemacht

Rollenspiel Seit den 1970ern schafft Lynn Hershman Leeson sich neue Identitäten. In Berlin kann man ihnen nachspüren, auch im Hotel

B | Helder Yuren

ist gegangen aber er lebt in unsren Herzen weiter

B | Sieben todsündige Nächte mit Simon Strauß

Feuilleton-Debatte Wie im Feuilleton „linke“ und „rechte“ Schattengefechte um Simon Strauß geführt werden, da eine gehaltvolle Debatten-Kultur aus dem politischen Raum verbannt worden ist.
Welt am Fuß

Welt am Fuß

Flaneur Unser Autor liebt den Berliner Botanischen Garten, nur hier kommt er in Stunden über die Heide in den Osthimalaya

B | TRANSHUMANER TRÄUMER

HOUELLEBECQ Houellebecq in der Grotte

B | Ich weiß nicht so genau,

was soll das bedeuten hier geht es mir in erster Linie um Gefühle, die mir wichtig sind, weil ich sie nicht so richtig einordnen kann. Es ist wieder mal ein Buch, was mich irritiert.

B | noch ein Buch

ein gutes Buch für alle, die das lieben, was nicht so eindeutig ist, wie unsere Welt, unser Leben, alles eben, nichts ist klar, alles ist diffus,

B | Die japanische Julie Zeh,

Kanae Minato, "Geständnisse" , so heißt ihr Buch, bei Bertelsmann erschienen. Hassliebe wie bei Juli Zehs Roman "UnterLeuten". Grauenhaft packend.

B | Nach der Wahl in Frankreich ist es

anders als ich dachte Macron ist nicht die Hauptfigur, es ist Brigitte, seine Frau, seine ehemalige Lehrerin, schon mit 15 verliebte er sich in sie und kam nicht mehr von ihr los

B | Oha, oha, die Wahlen, die Wahlen

in Frankreich ein ganzer Abend mit Mélenchonwählern. Gutes Essen und Trinken und gemeinsames Weinen. Das ging in lautes Schluchzen über, als klar war, dass wieder mal
Große Lyrik mit Herzfehler

Große Lyrik mit Herzfehler

Sprachkunst Neue Gedichtbände von Nico Bleutge, Tom Schulze, Steffen Popp und Paul-Henri Campbell
Blüten

Blüten

A–Z Falschgeld brachten schon die Nazis in Umlauf, und eine Ost-Mark nachzumachen, war aufwendig, aber freilich brotlos. EIn Lexikon mit Tscherwonzen, Bienen und Hawaii

„Ihr Gegner ist Amerika“

Sachbuch Spezial Die Neue Rechte marschiert getrennt und schlägt vereint zu, sagt Volker Weiß. Der Historiker hat ein extrem beunruhigendes Buch zum Thema veröffentlicht

B | Die Fahnen hoch, die Reihen fest .....

welch Lied, ich trällerte es als Kind so für mich hin, wenn ich mit dem Rad zur Schule fuhr, nichtsahnend

B | Wer ist denn dies?

Der Donald , Versuch eines Gedichtes in unsäglichen Zeiten

Dieser einzigartige Triller

Musik Der junge Pianist Adam Laloum bringt den Einbruch des Geheimnisvollen in Schuberts letzter Sonate zu Gehör

B | Nizza und Würzburg

morgen Hamburg und Berlin kleine Regionalzüge sind gefragt, vielleicht auch Busse oder Kindergärten und Schulen, ein Gottesdienst kann auch dabei sein, was ist das, was da auf uns zurollt ?

B | Klitzekleiner Witz

zum Brexit von meinem englischen Frisör erzählt

B | Nun sind sie englische Emigranten

im Südwesten Frankreichs, unser französisches Dorf hat ca. 200 Einwohner, davon sind mindestens 80 Engländer und Iren, 2 Deutsche inklusive. In anderen Dörfern sieht es ähnlich aus.

B | Meine Freundin Halima und ich,

ungleicher geht es nicht. Sie, Tochter einer sizilianischen Mutter und eines algerischen Vaters, ich, Tochter einer ostfriesischen Mutter und eines ostfriesischen Vaters.

B | Das andere Frankreich,

das arme, das ländliche, das kommt in den 16 Seiten über Frankreich im letzten Freitag nicht vor. Na ja, geht auch nicht, denn die Autoren haben wohl keinen Kontakt zum armen Frankreich.

B | Skurril,

was ist das? Jede/Jeder kennt dieses Wort. Alle benutzen es auf ihre Weise, nicht nur die Deutschen, auch die Engländer ... aber nicht die Franzosen. Das hat mich irritiert,

B | Siebenjähriger Nationalist

ein Erlebnis der besondern Art, das ich hier erzählen muss, ein bisschen wieder französisches Tagebuch.

B | Nie wieder Juli Zeh

lesen, die zweifelsohne eine begnadete Schriftstellerin ist. Ich habe ihren Roman "Unterleuten" verschlungen. Hunderte von Seiten in zwei Tagen.