Suchen

1 - 12 von 12 Ergebnissen
Die Demokratie beleben

Die Demokratie beleben

Norwegen Teuer, instabil, nichts für Deutschland? Über Mythen rund um die Minderheitsregierung – ein Denkanstoß aus dem Norden Europas
Unabhängigkeit adé

Unabhängigkeit adé

Katalonien Mit der Ankündigung von Neuwahlen hat sich das Blatt gewendet: Spielen die Beteiligten auf Zeit, oder sind die Differenzen wirklich unüberbrückbar?

Hört hier noch jemand zu?

Föderalismus Smartphones und private Schwätzchen, wohin das Auge reicht. Das Erscheinungsbild, das Politiker in Bundestag und Bundesrat von sich abgeben, ist deprimierend
To-do-Liste

To-do-Liste

A–Z Der schottische Fußball soll mit dem schweizerischen fusionieren, der Protest in Hongkong darf nicht nachlassen. Und die Spanier...! Unsere Agenda des Jahres

wachse und herrsche!

divide et impera. kohl und genscher konnten gar nicht schnell genug die teilung jugoslawiens betreiben durch die frühe anerkennung sloweniens und kroatiens als selbständige staaten.

berlin marschiert in die falsche richtung.

kooperationsverbot. kurz nacheinander änderten bundestag und bundesrat das kooperationsverbot, das im grundgesetz steht. künftig darf berlin die unis fördern, und zwar auf dauer.

Das FC-Bayern-Prinzip

Bildung Deutschland schneidet im Pisa-Test zwar immer besser ab. Aber an das größte Defizit traut sich die Politik nach wie vor nicht heran

Mit dem Latein am Ende

Lernen Das 19. Jahrhundert muss aus den Köpfen und Klassen verschwinden. Wir brauchen eine bürgerliche Bildungsreform
Finanzminister, bleibt in euren Hauptstädten!

Finanzminister, bleibt in euren Hauptstädten!

Brüssel Der Umgang mit Zypern zeigt einmal mehr: Die Zukunft Europas muss den Regierungen endlich entrissen werden. Ein Hintergrundbeitrag von Jürgen Klute, MdEP und Hanna Penzer

Keine Heldin

Neustart Annette Schavan hat die föderalen Fesseln in der Bildungspolitik nicht bekämpft. Kann ihre Nachfolgerin Johanna Wanka diese Probleme lösen?
Sehnsucht Europa

Sehnsucht Europa

Pathos Den Intellektuellen fiel es bisher leicht, auf Brüssel zu schimpfen. Nun beginnen sie, für die europäische Idee zu brennen. Endlich
Prestige statt Prekariat

Prestige statt Prekariat

Bildung Die Politik von Bundesministerin Annette Schavan übergeht die Schwächsten systematisch. Eine Abrechnung