Suchen

1 - 25 von 100 Ergebnissen
Braucht der „Tatort“ einen Podcast-Booster?

Braucht der „Tatort“ einen Podcast-Booster?

Krimi Deutschland gruselt sich traditionell jeden Sonntagabend vor dem Fernseher. Jetzt hat die Sendung auch noch ihr eigenes Hörformat. Ist das nicht zu viel des Guten?

Realismus statt „Tatort“

Sonntagabendkrimi Der neue „Polizeiruf“ aus Halle riskiert mehr als einen Anflug von Authentizität und macht ein Kaleidoskop der Subkultur und der prekären Verhältnisse sichtbar
Cowboys und Biedermänner

EB | Cowboys und Biedermänner

TV-Serie Die ARD-Miniserie „Die Toten von Marnow“ startet unkonventionell und spannend, strandet in der zweiten Hälfte allerdings hart im üblichen Degeto-Sumpf

Borowski und die bösen Männer

Krimi Wie der Kieler „Tatort“ an der Darstellung toxischer Männlichkeit scheitert
Krass gut, krass schlecht

EB | Krass gut, krass schlecht

TV-Krimi Die Dortmund–München-Doppelfolge zum fünfzigsten »Tatort«-Jubiläum überraschte mit Extremen: Ausnahme-Realismus in Teil 1 und konfusem Schwulst in Teil 2

EB | Kollidierende Körper

Film „Wintermärchen“ von Jan Bonny hat den Preis der deutschen Filmkritik gewonnen. Höchste Zeit, sich das Schaffen dieses Regisseurs einmal genauer anzuschauen
Echte Frauen nicht gewünscht

Echte Frauen nicht gewünscht

Fernsehen Kommissarinnen sind im „Tatort“ so unauthentisch wie die meisten Fälle
Kommissarin Schmitz

Kommissarin Schmitz

Porträt Florence Kasumba ist in den USA seit „Black Panther“ ein Star. Die Zeit der Nebenrollen ist für sie vorbei

„Gegengift zum Tatort“

Interview Multikulti super, Bullen doof? Susanne Saygin hält viele linke Positionen heute für unreflektiert. Ihr Kölscher Klüngelroman weckt auch für kriminelle Baulöwen Sympathien

Auf der falschen Fährte

Kriminalistik Rechtsmediziner und Polizisten zeigen an der Berliner Charité eine Ausstellung über das Finden, Sichern und Auswerten von Spuren

EB | Farewell, Schimanski!

Erinnern Der Schauspieler Götz George ist tot. Mit ihm geht eine Fernsehära zu Ende. Ein Nachruf
Eine von den Jungs

Eine von den Jungs

Porträt Margarita Broich kennen viele als „Tatort“-Ermittlerin. Ihre große Liebe ist aber das Theater mit seinen wilden Männern, von Heiner Müller bis Martin Wuttke

Für deutsche Verhältnisse

Machismo Til Schweiger wagt mal wieder einen Actionfilm – „Tschiller: Off Duty“
Richterin der Liebe

Richterin der Liebe

Zuschauerquote Ab diesem Jahr misst Deutschland den Fernsehkonsum auch bei Nicht-EU-Ausländern. Was wird dort eigentlich geguckt? Eine Augenzeugin berichtet

Saisonrückblick

Fernsehen Welche „Tatort“-Folgen waren die schlimmsten? Was war das wertvollste Thema? Die Expertenumfrage zur ARD-Sonntagabendkrimi-Spielzeit 2014/15
Das Windrad als Tötungsmaschine?

Das Windrad als Tötungsmaschine?

Vögelsterben In der neuesten Tatort-Folge protestieren Naturschützer gegen einen Windpark auf See. Angeblich werden hunderte Vögel durch die riesigen Rotorblätter getötet. Stimmt das?
Die tägliche Dosis

Die tägliche Dosis

Leidenschaft Bertold Brecht las Krimis im Akkord, er las Krimis zur Inspiration, sogar zur Therapie. Fast hätte er selbst einen geschrieben

Die Tatort-Saison 2013/14

Fernsehen Welche „Tatort“-Folgen waren die schlimmsten? Welche sozialkritischen Themen verhandelt? Was ist das Ziel für die neue Spielzeit? Eine Umfrage unter konstanten Guckern

Ich wollte sie nicht aufgeben

Tatort Soll man Kiel kielholen? Frank Schätzing und ein Superforschungsschiff machen auf dicke Hose in der Folge "Borowski und das Meer", in der sonst nicht viel geht

Sobald ich was hab', habt ihr es auch

Tatort Man könnte "endlich" sagen: Köln legt mit "Der Fall Reinhardt" eine äußerst konzentrierte Leistung hin, die sich konsequent in ihren atmosphärischen Schluss ermittelt

Warum dauert denn das so lange?

Tatort Die Leipziger Folge "Frühstück für immer" beschreibt die Standardsituationen des Erzählens im Sonntagabendkrimi. Sie ist dennoch ein interessanterer Saalfeld-Keppler-Fall

Du machst da weiter, wo du aufgehört hast

Tatort "Kopfgeld" suggeriert die Lösung für das Problem, das sich Bremen neulich zusammenfantasiert hat. Dabei ist der Nick-Tschiller-Männlichkeitsentwurf schwer auszuhalten

Außer einem Brief geben wir nichts auf

Tatort Ja, aber: Wien ist von bester Konstitution, bekommt in "Abgründe" mit dem Kinderpornoring aber so viel zu tun, wie sich in 90 Minuten Sonntagabend nicht erzählen lässt

Witzelt also ruhig weiter

Tatort Noch ein tieferer Tiefpunkt als letzte Woche: Bremen legt mit "Brüder" eine astreine Verfilmung des beliebten Reaktionärenmantras "Das wird man ja noch sagen dürfen" vor

Aber es bleibt nicht so, wie's ist

Tatort Ludwigshafener Klassik der späten Odenthal-Jahre: Die Folge "Zirkuskind" ist ein Buchhalter, der permanent damit beschäftigt ist zu erklären, was er wie gemeint hat