Inhaltsverzeichnis 05/16

Politik

S. 1  

Alles ist möglich

USA Die Primaries im US-Staat Iowa machen eines deutlich: Es kann einen Wahlkampf geben, der eine „politische Revolution“ von links als Option bereithält Konrad Ege

S. 3  

Das Spiel der beiden Mohammeds

Saudi-Arabien Das Land steht an einem Wendepunkt. Nicht einmal die Nachfolge des derzeitigen Monarchen ist zweifelsfrei geregelt Ian Black

S. 4  

Das Geheimnis des gekonnten Mannschaftsspiels

Handball-EM Manchmal stört ein überragender Einzelspieler in einer ansonsten homogenen Mannschaft eher, als dass er den Erfolg garantiert Jürgen Busche

S. 5  

Wie Stummfilmproduzenten

Elektromobilität Die deutschen Autobauer halten am Verbrennungsmotor fest – wider die Vernunft Andreas Knie

S. 6  

Das linke Europa

Abstürze Im kriselnden Süden der EU bekommen sozialdemokratische Parteien die Konkurrenz einer neuen Linken zu spüren – und beginnen, nach eigenen Antworten zu suchen Steffen Vogel

S. 8  

Frühling der Berber

Algerien Nach Jahrzehnten wird ein Sprachenkonflikt endlich eingedämmt, andere Unruheherde aber bleiben Sabine Kebir

S. 9  

Rückenwind für Langläufer

Frankreich Ex-Premier Alain Juppé ist als Präsidentschaftsbewerber der Konservativen weit enteilt Rudolf Walther

S. 12  

1936: Der Maschinist

Zeitgeschichte In den USA hat Charlie Chaplins „Modern Times“ Premiere: Der Tramp wird von der Welt des Fordismus verschluckt und am Fließband versklavt Andreas Busche

Kultur

S. 15   ()

„Ich reagiere nicht so gern“

Interview Jochen Distelmeyer hat Britney Spears und Pete Seeger gecovert. In politischen Fragen ist er seiner Zeit lieber voraus Jürgen Ziemer

S. 16  

Tolino im Nacken

Marktgesetze Wie kann der klassische Buchhandel im digitalen Zeitalter noch gerettet werden? Daniel Leisegang

S. 16  

Pluralität zulassen

Denken Da staunst du: „Sokrates“ von Hannah Arendt ist das Buch der Stunde. Denn es lehrt dich, den eigenen Meinungen gründlich zu misstrauen Jürgen Busche

S. 17  

Der Seitenarm der Donau

Umschreibung Drei neue Bücher über Literatur und Philosophie in Afrika. Aber was genau bedeutet „Afrika“? Das fragt vor allem Robert Stockhammer Bert Rebhandl

S. 19  

Ecce Checco

Komödie In „Quo vado?“ kämpft der Held um seine Festanstellung in Zeiten der Flexibilisierung. Ganz Italien ist begeistert Cecilia Valenti

S. 19  

Was bisher geschah

Was läuft Serien lassen sich erstaunlich gut mit Romanen vergleichen, siehe „Krieg und Frieden“ und „Colony“ Barbara Schweizerhof

Alltag

S. 21  

Genug ist genug

Gegenbewegung Ein paar junge Leute aus Potsdam leben als Selbstversorger in der Lausitz. Von harter Handarbeit und romantischen Vorstellungen Christian Latz

S. 22  

Die Moral bewegt sich doch

Kriminalität Wer sich zu oft beim Schwarzfahren erwischen lässt, geht ins Gefängnis. Ergibt das Sinn? Konstantin Nowotny

S. 24  

Kiffen

A-Z Wer gelegentlich einen Joint raucht, wird davon keineswegs dümmer, behaupten US-Forscher. Big Mike zeigt, dass im Rausch sogar großartige Geschäftsideen entstehen Redaktion