Ausgabe 29/2022 vom 20.07.2022 : Die Illusion vom Sieg der Ukraine

Verhandlungen haben für alle ihren Preis – ist der Frieden ihn wert?

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Haben die „Lumpenpazifisten“ bald Oberwasser?

Ukraine-Krieg Bei der Frage nach Verhandlungen mit Russland stehen sich zwei außenpolitische Denkschulen gegenüber: Noch geben die Idealisten den Ton an. Doch wenn sich Krisen zuspitzen wie jetzt, übernehmen meist die Realisten das Kommando

Wolfgang Michal Seite 6

Politik

Bloß nicht hinterfragen

Ukraine-Krieg Deutschland müsse die Ukraine unterstützen, koste es, was es wolle – dieses Kalkül hat sich durchgesetzt, obwohl es jeglicher Logik entbehrt

Jakob Augstein Seite 1

Multimillionär Rishi Sunak will Premierminister werden

Großbritannien Er war Banker, häufte ein Vermögen an – und heiratete eine noch viel reichere Frau. Jetzt will Rishi Sunak Chef der Tories werden und Boris Johnson als Regierungschef in Großbritannien ablösen

Peter Stäuber Seite 2

Sie stehlen seine Identität

Cybercrime Seit drei Jahren erlebt ein Mann im Netz ein Martyrium: Verträge und Kredite werden auf seinen Namen abgeschlossen, sein Stromanbieter gekündigt. Er hat einen Verdacht, wer hinter dem Identitätsdiebstahl steckt – aber die Polizei guckt weg

Thilo Komma-Pöllath Seite 3

Flutexpertin über das Ahrtal: „Es kann wieder passieren“

Interview Die britische Hydrologin Hannah Cloke sagte die Flut im Ahrtal voraus, bei der im letzten Sommer 135 Menschen gestorben sind. Warum wurde sie von deutschen Behörden ignoriert? Ist der hiesige Katastrophenschutz heute besser aufgestellt?

Dorian Baganz Seite 4

Guardia Indígena glaubwürdiger als Armee und Polizei: Im Epizentrum der Gewalt

Kolumbien In der Region des Cauca in Kolumbien schützt eine indigene Miliz – „Guardia“ – das eigene Territorium gegen Drogenbanden und Gewalt. Schon längst ist sie fester Bestandteil der indigenen Struktur

Knut Henkel Seite 8

Afrikas vergessener Reichtum

Ernährung Teff, Maniok, Hirse, Hülsenfrüchte: Mit der Förderung indigener Getreidesorten kann in ganz Afrika die Nahrungsmittelsicherheit gehoben und damit Hungersnöten vorgebeugt werden. Die Abhängigkeit von Weizen und Co. ist in diesen Zeiten fatal

Kaamil Ahmed Seite 10

Lass gut sein, Stefan!

Onlinedating Unsere Autorin hat sich ein Profil bei einem Datingportal angelegt und losgeswiped. Natürlich nur zu Recherchezwecken. Hier sind ihre Erfahrungen mit Männern, die unter „Traumfrau“ das verstehen: gemeinsame Grillabende im Reihenhausgarten

Katharina Körting Seite 11

Die Agrarindustrie nutzt den stockenden Welthandel, um Preise hochzutreiben

Meinung 30 Prozent der Weltbevölkerung fehlt ein ausreichender Zugang zu Lebensmitteln. Das war schon vor dem Krieg in der Ukraine so. Die Vereinten Nationen schlagen Alarm

Michael Krätke Seite 1

Mehr Planwirtschaft wagen

Energiekrise Nicht nur leiden Bürger:innen unter rasant steigenden Lebenshaltungskosten, auch die Energiekrise wird Deutschland – spätestens im Winter – noch zu schaffen machen. Zeit, dass der Staat einspringt, doch FDP und SPD halten am Sparkurs fest

Ines Schwerdtner Seite 2

Ausgabe 29/2022 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Grünes Wissen

Oma hat genug geschwitzt: Seniorinnen klagen in Straßburg

Hitzetote Warum schützen Regierungen alte Menschen kaum vor der tödlichsten Folge des Klimawandels? Ideen, wie Städte abgekühlt werden können, gibt es genug. Nach derzeitiger Rechtslage sind Klimaklagen oft aussichtslos. Diesmal ist es anders

Verena Kern Seite 13

Dürre in Portugal: Streit um einen Staudamm

Klima Hitzewelle in Portugal und Spanien: Was bedeutet die Hitze für die Landwirtschaft und was muss unternommen werden, um die Zerstörung ganzer Landstriche zu verhindern? Ein Staudamm, der Plantagen bewässern soll, scheidet die Geister

Tobias Asmuth Seite 14

Energieexperte Volker Quaschning: „Wir bräuchten Wärmepumpen, aber subventionieren Gas“

Interview Sechs Millionen Wärmepumpen will Robert Habeck bis 2030 in Deutschland installieren. Wie realistisch ist dieses Ziel? Der Energieexperte Volker Quaschning erklärt im Interview, welche Hürden dafür noch aus dem Weg geräumt werden müssen

Nick Reimer Seite 16

Debatte

Nicht einfach nur Protestpartei

Partei Kein Zufall: Mit einer neuen Studie kann belegt werden, dass heutige AfD-Hochburgen sehr häufig in Gebieten liegen, in denen die NSDAP einst stark war. Was sind die Gründe dafür?

Hilmar Höhn Seite 18

Kultur

„Unter russischen Aktivisten kursieren Witze über die ‚tiefe Besorgnis‘ des Westens“

Russland Die Pussy-Riot-Aktivistin und Musikerin Maria Aljochina warnt schon lange vor Putins totalitären Ambitionen. Hoffnung setzt sie vor allem in den Widerstand der russischen Frauen

Zoe Williams Seite 21

Wohnungsnot: Was man sich vom DDR-Plattenbau abschauen könnte

Architektur Explodierende Preise trotz Leerstand, fehlendes Bauland, wachsende Urbanisierung: Trotz großer Nöte geht wenig voran beim Wohnungsbau. Dabei ließe sich vom Plattenbau der DDR gerade jetzt so einiges abschauen

Lennart Laberenz Seite 23

Fehlfarben-Comic: Der große Moment besteht immer auch darin, dass man ihn verpasst

Deutschland 1980 Aus dem legendären Fehlfarben-Debütalbum „Monarchie und Alltag“ haben elf namhafte Illustrator:innen einen Comic gemacht. Diedrich Diederichsen weiß, warum diese Musik 42 Jahre später noch fasziniert

Diedrich Diederichsen Seite 24

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen