Ausgabe 43/2022 vom 27.10.2022 : Comeback der Gastarbeit?

Wieder werden Menschen aus dem Ausland angeworben. Aber diesmal ist alles anders

Print

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Jetzt kostenlos testen

Digital

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt kostenlos testen

Wochenthema

Comeback der Gastarbeit? Das Herz beginnt wieder zu schlagen

Migration Die Bundesregierung ruft nach Pflegerinnen – Aydan U. kommt aus Ankara und arbeitet jetzt in der Herzchirurgie an der Berliner Charité. Ist sie Teil einer neuen Generation „Gastarbeit“ in Deutschland?

Von Ali Çelikkan Seite 5

Einwanderer in Deutschland: „Wir brachten euch Musik, Politik und Arbeitskampf“

Interview Seit 61 Jahren leben türkeistämmige Einwanderer*innen und ihre Nachkommen offiziell in Deutschland. Ein Gespräch über „Gastarbeiter“, ihre Feierkultur und die Ignoranz der Mehrheitsgesellschaft

Von Ebru Taşdemir Seite 6

Politik

Long Covid: Die geleugnete Gefahr

Meinung Nicht nur für die Betroffenen ist Long Covid eine Herausforderung. Am Umgang mit der Krankheit und seinen Patient:innen zeigt sich auch, wie es um unser Gesundheitssystem steht. Etwas Hoffnung macht der neue Wirkstoff BC 007

Von Ulrike Baureithel Seite 1

Rau und realistisch: General Sergej Surowikin ist jede Schönfärberei suspekt

Porträt Sergej Surowikin ist der neue russische Oberkommandierende für die Ukraine. Der Realist könnte den Kreml von Kompromissen am Verhandlungstisch überzeugen

Von Gerd Meißner Seite 2

Somaliland: Prosopis-Baum ist für Ostafrika Fluch und Segen zugleich

Reportage Erneut steht die Region Somaliland am Horn von Afrika vor einer Hungersnot. Ein tropisches Mimosengewächs könnte für Abhilfe sorgen. Doch noch ist der rasant wachsende Prosopis-Baum eine Plage

Von Klaus Petrus Seite 3

Cannabis-Legalisierung: Etablierte Indoor-Branche sät Zweifel am Außenanbau

Hanf Nach der geplanten Legalisierung von Cannabis könnte die Pflanze auch auf deutschen Äckern gedeihen. Der Außenanbau hat jedoch nicht nur Vorteile – und einen mächtigen Gegner

Von Franz Hausmann, Sarah Kohler Seite 4

Der EU stehen mit Giorgia Meloni alles andere als rosige Zeiten bevor

Konflikte Italiens neue Regierung will auf Souveränität, nationale Interessen und mehr finanziellen Spielraum in Europa pochen. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis es zwischen Giorgia Meloni und der Kommission den ersten Showdown gibt

Von Fabian Lambeck Seite 8

Wer in Texas lebt, muss bis nach New Mexico, um abtreiben zu können

USA Die Klinik von Dr. Franz Theard in New Mexico hilft Frauen, denen der Abbruch einer Schwangerschaft in ihrem Staat verwehrt bleibt

Von Johannes Streeck Seite 10

AD(H)S bei Frauen und Mädchen: Sie sind die Träumerchen

Interview Warum Frauen und Mädchen mit ADHS sooft keine Diagnose bekommen und was die fehlende Diagnose dieser Entwicklungsstörung für Auswirkungen auf das Leben hat, erklärt ein Buch der Arbeitsgruppe AD(H)S. Ebru Taşdemir hat sie getroffen

Von Ebru Taşdemir Seite 11

Giorgia Meloni will mehr Bio-Italiener: Zeit für ein Hodenministerium!

Meinung Italiens neue rechte Regierung benennt das Familienministerium um in „Familie, Natalität und Gleichstellung“. So wird mit Frauenkörpern Politik gemacht. Dabei ist es die männliche Fruchtbarkeit, die sinkt

Von Elsa Koester Seite 1

Annalena Baerbocks Außenpolitik wird zum Problem

Meinung Bitte keinen Streit! In unruhigen Zeiten muss eine Regierung zusammenstehen, um nach außen geschlossen aufzutreten. Die Grünen stellen sich immer wieder offen gegen das Kanzleramt. Das schadet dem Verhältnis zu unseren Partnern

Von Velten Schäfer Seite 2

Ausgabe 43/2022 im Format Ihrer Wahl

Jede Ausgabe als E-Paper, PDF oder auf Ihrem E-Reader lesen.

Wirtschaft

Nachhaltiger Konsum hilft nicht gegen Klimakrise und Armut

Kapitalismus Viele glauben, sie könnten die Probleme der Welt durch ihren Konsum heilen. Das Beispiel Patagonia zeigt: Das reicht bei weitem nicht

Von Özge İnan Seite 15

Ukraine-Invasion, Brexit und Arabischer Frühling haben eine gemeinsame Ursache: Preise

Spekulation Der Soziologe und Dokumentarfilmer Rupert Russell macht für viele aktuelle Krisen eine gemeinsame Ursache aus: Preisspekulationen. In seinem Buch „Price Wars“ führt er aus, wie Finanzspekulanten eine neue Ära des Chaos’ gesät haben

Von Tom Perkins Seite 16

Debatte

Nennt es nicht Trash, ihr Snobs! Eine Verteidigung des rauen Reality-TV

Privatfernsehen RTL hat Dieter Bohlen abgesägt und macht jetzt auf „familienfreundlich“: Warum das zum Glück nicht klappen kann

Von Andreas Meinzer Seite 17

Jens Balzer und Svenja Flaßpöhler: Gibt es gute und schlechte kulturelle Aneignung?

Interview Kultur ist immer schon Aneignung, aber welche Formen sind ethisch vertretbar? Diese und andere Fragen diskutieren der Autor Jens Balzer und die Philosophin Svenja Flaßpöhler

Von Michael Angele Seite 18

Kultur

Liz Truss’ Experiment ist gescheitert und mit ihm die Austeritätspolitik an sich

Großbritannien Liz Truss ist weg. Ihr libertäres Experiment ist krachend gescheitert und mit ihm die Austeritätspolitik der Torys

Von Polly Toynbee Seite 21

Internationales Roma-Filmfestival: Schaut her!

Gedenken Die neue Ausstellung am Mahnmal der Sinti:zze und Rom:nja in Berlin wird von einer eindrucksvollen Kurzfilmreihe begleitet. Gedacht wird auch der kürzlich verstorbenen Zilli Schmidt. Kritisiert werden die Baupläne der Bundesregierung

Von Alexandra Senfft Seite 22

DAS MINSK: Ein weiteres Imitat von Hasso Plattner für Potsdam

Museum Kunst, Architektur und Nostalgie: Hasso Plattners Kunsthaus DAS MINSK in Potsdam befindet sich im ästhetischen Replikat eines Gebäudes mit Geschichte. Das passt grandios zu dieser Stadt

Von Lennart Laberenz Seite 23

Wer hat die Demokratie erfunden? David Graebers Essay „Einen Westen hat es nie gegeben“

Ursprung In seinem posthum erschienenen Essay räumt der Soziologe David Graeber mit unserem Anspruch auf, wir seien die Wiege der Demokratie. Und er macht Lust auf Anarchie

Von Thomas Wagner Seite 24

Sara Rukaj wettert gegen einen antiquierten Feminismus – wer spricht da?

Polemik Sara Rukajs „Die Antiquiertheit der Frau“ ist eine Provokation. Unsere Autorin Marlen Hobrack hat es gelesen – dieses „Potpourri, das feministische Reizthemen bunt mischt“. Strittig ist, ob die Autorin das Buch alleine geschrieben hat

Von Marlen Hobrack Seite 25

Die Ästhetik des Überlebens

Streaming Die Serie „Peripherie“ nach William Gibsons Roman handelt vom Unglück einer Welt, die durch technologischen Fortschritt gerettet wurde

Von Florian Schmid Seite 26

Das ist bloß der Anfang. Weiterlesen, weiterdenken: das digitale Abo.

Jetzt kostenlos testen