Ausgabe 14/2020

vom 01.04.2020

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


Umverteilung Die Corona-Krise zeigt, wie schlecht wir aufgestellt sind, wenn es um unsere Gesundheit geht. Der Markt richtet nichts
Ulrike Baureithel , S. 1
Coronakrise Wenn die Solidarität mit anderen EU-Staaten jetzt ausbleibt, kann das vereinte Europa getrost abdanken
Lutz Herden , S. 1
Kieler Kennedy
Porträt Daniel Günther ist der kommende Mann der CDU. Nur: Woher kommt er eigentlich?
Porträt Daniel Günther ist der kommende Mann der CDU. Nur: Woher kommt er eigentlich?
Wolfgang Michal , S. 2
Corona Die Krise zeigt, wie schnell der Notstand vor der Tür steht und Grundrechte außer Kraft gesetzt werden können
Michael Jäger , S. 2
Altersvorsorge Die Corona-Krise zeigt, wie groß die Löcher im Sozialstaat sind. Viele Menschen werden durch Kurzarbeit oder Jobverlust Abzüge bei der Rente hinnehmen müssen
Kristina Vaillant , S. 2
Interview Der Mediziner Maxim Schneider wünscht sich einen neuen Umgang mit dem Tod
Elsa Koester , S. 3
Arbeit Schlecht bezahlte Dienstleister bekommen während der Corona-Krise Applaus vom Balkon, während ihre Jobs noch härter werden
Jörn Boewe, Johannes Schulten , S. 4
Neoliberalismus Lexikon der Leistungsgesellschaft: Konzerne wollen sich Zahlungen sparen. Wie wäre es, stünde der Staat zur Abwechslung mal auf Seite der vielen Mieter*innen?
Sebastian Friedrich , S. 4
Der Markt macht’s nicht
Umwelt Der Kapitalismus zeigt während der Corona-Pandemie deutlicher denn je seine Zerstörungswut. Die Politik reagiert mit Abschottung und Autoritarismus
Umwelt Der Kapitalismus zeigt während der Corona-Pandemie deutlicher denn je seine Zerstörungswut
Kathrin Hartmann , S. 5
Covid-19 Das weltweite Rennen um einen Impfstoff ist eröffnet. In Cambridge steht der Arzt Jonathan Heeney vor der größten Herausforderung seines Lebens
Samanth Subramanian , S. 6
Freiheit Politiker reden jetzt von „Krieg“ und „Ausnahmezustand“. Das sollte uns eine Warnung sein
Hans-Georg Ehrhart , S. 8
Die Kopfgeldjäger kehren zurück
Venezuela Die USA kriminalisieren die Regierung Maduro und torpedieren so einen politischen Kompromiss
Venezuela Die USA kriminalisieren die Regierung Maduro und torpedieren so einen politischen Kompromiss
Julian Borger, Joe Parkin Daniels , S. 8
Corona Die Krise überrollt die USA. Millionen verlieren ihre Jobs, Hilfe erreicht vor allem die Bessergestellten
Konrad Ege , S. 9
Wo sind meine Winterpullis
Grenze In der Slowakei fand mein halbes Leben statt. Jetzt darf ich nicht mehr hin
Grenze In der Slowakei fand mein halbes Leben statt. Jetzt darf ich nicht mehr hin
Martin Leidenfrost , S. 9
Sie weinte, sie lachte
Ostukraine Yuliya Vasilevna lebt ausweglos zwischen den Fronten eines Krieges, dessen siebtes Jahr anbricht
Ostukraine Yuliya Vasilevna lebt ausweglos zwischen den Fronten eines Krieges, dessen siebtes Jahr anbricht
Klaus Petrus , S. 10
Zeitgeschichte Martin Niemöller, die spätere Ikone der Friedensbewegung, führt ein rechtes Freikorps-Bataillon an und zieht in den Kampf gegen Rote Ruhrarmee und „Spartakisten“
Karsten Krampitz , S. 12

Kultur


Corona Wir haben Künstler und Kulturschaffende gefragt, was sie während der Krise tun und wie sie über die Runden kommen
der Freitag , S. 13
Der Bürger mag’s üppig
Kunst Der Maler Hans Baluschek malte das Prekariat. Konservativen war das zu trist, der Linken zu wenig revolutionär
Kunst Hans Baluschek malte das Prekariat. Konservativen war das zu trist, Linken zu wenig revolutionär
Holger Liebs , S. 14
Corona Celebrities Ist Britney Spears eine echte Sozialistin und Christian Drosten der bessere Robbie Williams?
Timo Feldhaus , S. 14
Schulschließung Das Zuhause soll jetzt Lehranstalt sein. Ob das gut geht, ist auch eine soziale Frage
Paula-Irene Villa Braslavsky , S. 15
Interview Moritz von Uslar schrieb einen Bestseller über eine ostdeutsche Kleinstadt. Jetzt hat er sie wieder besucht
Thomas Wagner , S. 16
Literatur Woody Allen hat seine Autobiografie geschrieben. Man liest sie mit gemischten Gefühlen
Barbara Schweizerhof , S. 17
Literatur Quarantäne im Château? In Frankreich gibt’s Streit um reiche Schriftsteller
Romy Straßenburg , S. 17
Immer weiter atmen
Biografik Christoph Ribbat erzählt das letzte Jahrhundert in Gestalt einer Gymnastiklehrerin
Biografik Christoph Ribbat erzählt das letzte Jahrhundert in Gestalt einer Gymnastiklehrerin
Michael Angele , S. 18
Der das Tageslicht scheut
Literatur Tom Kummer erzählt von einem Mann, der seine Frau verloren hat. Was ihn hier noch im Leben hält, sind seine Söhne
Literatur Tom Kummer erzählt von einem Mann, der seine Frau verloren hat
Christoph H. Winter , S. 18
Literatur Ulrich Becks „Risikogesellschaft“ ist heute aktueller denn je
Ulrike Baureithel , S. 19
Streaming „Disney+“ ist nun auch in Deutschland empfangbar. Eine intellektuelle Überforderung muss niemand befürchten
Jenni Zylka , S. 20
Das schöne Dunkel
Verzicht Wenn nur noch gestreamt werden kann, wächst die Sehnsucht nach dem Kino als Erlebnis
Verzicht Wenn nur noch gestreamt werden kann, wächst die Sehnsucht nach dem Kino als Erlebnis
Barbara Schweizerhof , S. 21
Die Erlösung ist inbegriffen
Serien Michael Pekler verliert bei den Predigern der „Righteous Gemstones“ den Glauben. Spoiler-Anteil: 11%
Serien Michael Pekler verliert bei den Predigern der „Righteous Gemstones“ den Glauben. Spoiler-Anteil: 11%
Michael Pekler , S. 21
Der Kommunismus ist …?
Fragebogen Mark Benecke kauft jeden Monat die „Titanic“ und fühlt sich in der Deutschen Bahn zu Hause
Fragebogen Mark Benecke kauft jeden Monat die „Titanic“ und fühlt sich in der Deutschen Bahn zu Hause
Redaktion , S. 24

Alltag


„Ich bin einfach zu stark“
Interview Der Anwalt Peter-Michael Diestel, letzter DDR-Innenminister, wünscht sich mehr Respekt und Gerechtigkeit für den Osten
Interview Anwalt Peter-Michael Diestel, letzter DDR-Innenminister, wünscht sich mehr Respekt für den Osten
Maxi Leinkauf, Lutz Herden , S. 22