Ausgabe 25/2020

vom 17.06.2020

3 Ausgaben kostenlos lesen

Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie 3 Wochen lang den gedruckten Freitag

Hier gratis sichern!

Oder lesen Sie den Freitag digital - die ganze Ausgabe auf PC/Mac, Smartphone oder Tablet

Jetzt lesen

Politik


EU Deutschland übernimmt am 1. Juli die Ratspräsidentschaft. Statt eines Strebers braucht es dafür einen Sozialarbeiter
Lutz Herden , S. 1
Corona Die Warn-App beschleunigt die digitale Wende – und offenbart, wie schnell dabei die Interessen der Schwächeren vernachlässigt werden
Elsa Koester , S. 1
Porträt Aminata Touré hat als Landtagsvizepräsidentin von Schleswig-Holstein schon vor George Floyds Tod das Gespräch mit der Polizei gesucht
Pepe Egger , S. 2
Kindesmissbrauch Neue Fälle fördern zutage, wie verlogen Kirche und Staat noch immer mit den Verbrechen umgehen
Ulrike Baureithel , S. 2
USA Das Verhältnis zwischen Präsident und Militärs bleibt angespannt
Konrad Ege , S. 2
Debatte Von der Bundesliga bis zum Bundestag: Ausgrenzung gibt es auch in der Mitte der Gesellschaft
Stephan Hebel , S. 3
Debatte Vor Rot-Rot-Grün muss es erst ein öko-konservatives Bündnis geben, meint Wolfgang Michal
Wolfgang Michal , S. 4
Ausbeutung In der Krise wird mehr Essen bestellt. Die ohnehin prekär beschäftigten Auslieferer werden mit Mehrarbeit und Hygieneproblemen allein gelassen
Nina Scholz , S. 4
Energie Für einen schnellen Kohleausstieg ist die Chance derzeit groß wie nie. Vereiteln aber könnte sie das Kohleausstiegsgesetz
Anika Limbach , S. 5
USA Angela Davis ist eine Veteranin der Bürgerrechtsbewegung. Sie hat schon als Kind an eine veränderbare Welt geglaubt
Lanre Bakare , S. 6
Gesellschaft Der Rassismus in Deutschland hat tiefe historische Wurzeln. Es wird schwer, ihn zu überwinden
Mahret Kupka , S. 7
Frankreich Von Links bis Rechts ist man gerade gleichermaßen mit der Bewahrung der nationalen Souveränität beschäftigt
Rudolf Walther , S. 8
Serbien Nach dem rigiden Lockdown blüht das Leben wieder auf. Der Alkohol fließt, alte Gerüchte über Geflüchtete gehen um
Martin Leidenfrost , S. 8
Libyen Der Vormarsch des Generals ist ins Stocken geraten. Dafür hat die Türkei mit Billigung von NATO und EU gesorgt
Sabine Kebir , S. 9
Kolumbien Der Farmer Eliceo Enciso Quevedo will sich mit Drogenhändlern und Waffengewalt nicht arrangieren. Es hat ihn schnell altern lassen
Darius Ossami , S. 10
Zeitgeschichte Frankreich liefert sich dem Faschismus aus. Der deutsche Angriff trifft ein gut gerüstetes und doch wehrloses Land. Zehntausende von Emigranten werden zu Feinden erklärt
Lutz Herden , S. 12

Kultur


Interview Ex-Polizist Matthew Horace kennt die Gewaltstrukturen in den USA wie kein anderer
Marcus Müntefering , S. 13
Geschlecht Die Autorin J.K. Rowling hat sich erdreistet, Frauen als Frauen zu bezeichnen. Sie erntete Empörung, Wut und Gewaltdrohungen
Naida Pintul , S. 13
Geschichte Weiterhin Sklavenhalter mit Denkmälern würdigen? Die Black-Lives-Matter-Aktivisten haben dazu eine klare Meinung – und schaffen direkt Fakten
Holger Liebs , S. 14
Musik Eine neue Kompilation zeigt die ganze Dramatik und Wucht von Maria Callas
Marc Ottiker , S. 14
Achille Mbembe Der Philosoph Ingo Elbe kritisiert einen „Freitag“-Artikel. Aber was steht eigentlich drin?
Mladen Gladić , S. 14
Reform Wird dieses verrückte Jahr am Ende dazu beigetragen haben, eine bessere Welt für uns zu schaffen?
Sven Rahner, Eva Rahner , S. 15
Nach dem Putsch
Literatur Mario Vargas Llosa seziert das Scheitern der Demokratie in Guatemala
Literatur Mario Vargas Llosa seziert das Scheitern der Demokratie in Guatemala
Leander F. Badura , S. 16
Was ist das, dieses Deutschland?
Literatur Professor Schütz liest bei Thomas Wolfe und anderen über Fachwerkhäuser, Autobahnen und die Wartburg
Literatur Prof. Schütz liest bei Thomas Wolfe und anderen über Fachwerkhäuser, Autobahnen und die Wartburg
Erhard Schütz , S. 16
Polizeiserien Die Proteste von Black Lives Matter verändern die Perspektive auf das beliebteste Genre des Fernsehens
Barbara Schweizerhof , S. 21

Alltag


Interview Der Philosoph Paul B. Preciado wurde als Frau sozialisiert. Er kennt die Härten der Transition und liebt ihre Chancen
Nicholas Potter , S. 11
Porträt Assa Traoré will den Tod ihres Bruders aufklären, der im Polizeigewahrsam starb. Jetzt ist der Fall Chefsache – und sie eine Ikone
Romy Straßenburg , S. 22
Interview Was bleibt von Corona? Der Historiker Thorsten Logge hat ein digitales Archiv gegründet
Marcus Lehmkopf , S. 23
Der Kommunismus ist …?
Fragebogen Walter Kohl mag „Forrest Gump“ und glaubt, dass auf dem 1. FC Kaiserslautern ein Fluch lastet
Fragebogen Walter Kohl mag „Forrest Gump“ und glaubt, dass auf dem 1. FC Kaiserslautern ein Fluch lastet
Redaktion , S. 24

Kultur+


Dies ist kein Überfall
Kunst Katharina Grosse stürmt den Hamburger Bahnhof mit tanzenden Farben
Kunst Katharina Grosse stürmt den Hamburger Bahnhof mit tanzenden Farben
Laura Ewert , S. 17
„Eine Illusion“
Interview Theater muss scheitern, wenn es an seine politische Wirksamkeit glaubt, sagt Jakob Hayner
Interview Theater muss scheitern, wenn es an seine politische Wirksamkeit glaubt, sagt Jakob Hayner
Thomas Wagner , S. 18
Theater In Johan Simons’ Inszenierung der „Befristeten“ ist die Bühne ein Ort des Todes
Hans-Christoph Zimmermann , S. 19
Ewiges Solbad
Literatur Roberto Ciulli war der erste italienische Gastarbeiter am westdeutschen Theater, der blieb
Literatur Roberto Ciulli war der erste italienische Gastarbeiter am westdeutschen Theater, der blieb
Thomas Irmer , S. 19
Du nimmst dir Raum
Mode Mit ihren Kleidern hat Rei Kawakubo den Körper der Frau befreit. Im Frankfurter MAK kann man sie jetzt bewundern
Mode Mit ihren Kleidern hat Rei Kawakubo den Körper der Frau befreit. In Frankfurt kann man sie bewundern
Michael Suckow , S. 20
Rassismus HBO nimmt „Gone with the Wind“ aus dem Programm und bereitet eine kommentierte Neufassung vor
Georg Seeßlen , S. 21